Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt…

Elon hätte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elon hätte...

    Autor: RheinPirat 06.04.18 - 17:15

    ... diesen Vogel schon längst erfolgreich in die Luft gebracht. Aber anscheinend ist dem Richard das Projekt nicht wirklich was Wert. Sieht man an dem schleichenden Fortschritt und der Uralt-Technik bzw. Design was verwendet wird.

  2. Re: Elon hätte...

    Autor: bionade24 07.04.18 - 13:26

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... diesen Vogel schon längst erfolgreich in die Luft gebracht. Aber
    > anscheinend ist dem Richard das Projekt nicht wirklich was Wert. Sieht man
    > an dem schleichenden Fortschritt und der Uralt-Technik bzw. Design was
    > verwendet wird.
    Bitte informier dich erst einmal gescheit bevor du sowas rauslässt. Burt Rutan hatte sehr gute Gründe kein elektronisches System zu nutzen.

  3. Re: Elon hätte...

    Autor: RheinPirat 07.04.18 - 14:47

    Vielleicht gute Gründe, aber nicht wegweisend.

  4. Re: Elon hätte...

    Autor: Niaxa 07.04.18 - 15:24

    Musk hat gute Publicity aber auch nichts wegweisendes. 321... Fight!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.18 15:25 durch Niaxa.

  5. Re: Elon hätte...

    Autor: Bash76 09.04.18 - 09:30

    @Rheinpirat Da du es ja alles so gut weißt, wieso arbeitest du nicht an dem System?

  6. Re: Elon hätte...

    Autor: InFlames 09.04.18 - 11:41

    bionade24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... diesen Vogel schon längst erfolgreich in die Luft gebracht. Aber
    > > anscheinend ist dem Richard das Projekt nicht wirklich was Wert. Sieht
    > man
    > > an dem schleichenden Fortschritt und der Uralt-Technik bzw. Design was
    > > verwendet wird.
    > Bitte informier dich erst einmal gescheit bevor du sowas rauslässt. Burt
    > Rutan hatte sehr gute Gründe kein elektronisches System zu nutzen.

    Servus, mich würde es brennend interessieren, was genau die Gründe für ein rein mechanisches Steuersystem sind. Hast Du mir da eine Website, Paper oder ähnliches? Vielen Dank, InFlames.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin (Charlottenburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  2. 159€
  3. (u. a. Samsung U28E590D für 240,19€ mit Gutschein: NBBSAMSUNGMONITOR und Acer KG271 für 205...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

  1. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.

  2. Geforce RTX: Was Raytracing-Effekte an Leistung kosten können
    Geforce RTX
    Was Raytracing-Effekte an Leistung kosten können

    GTC Europe 2018 Remedy hat aufzeigt, wie stark Raytracing in der Northlight-Engine die Bildrate auf einer Turing-Grafikkarte reduziert. Selbst eine Geforce RTX 2080 Ti verliert bei aufwendigen Effekten in 1080p zweistellig an Fps.

  3. Black Ops 4 im Test: Battle Royale statt Kampagne
    Black Ops 4 im Test
    Battle Royale statt Kampagne

    Erstmals erscheint ein Call of Duty ohne echten Einzelspielermodus - nur ein paar traurige Reste der mutmaßlichen Kampagne sind zu sehen. Stattdessen bietet Black Ops 4 mit Blackout das dritte große Battle Royale.


  1. 14:40

  2. 14:20

  3. 14:00

  4. 13:37

  5. 12:01

  6. 11:33

  7. 11:31

  8. 11:01