1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Welten: Ein Grundgesetz für…

Was zur...? Total abgedreht?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: eishern 20.06.12 - 17:25

    Weder ich, noch irgendjemand den ich kenne, behaupte ich nun einfach mal, sieht sich als "Bürger einer Regierung" innerhalb einer Computerspiele-Welt... Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Dieses ganze Thema ist einfach nur absolut Hanebüchen.

    Ich wünsche noch einen schönen Feierabend!

  2. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Ein Spieler 20.06.12 - 17:56

    Ich finde das ebenso übertrieben und viel zu weit gedacht. Andererseits sollte den Herstellern gerade solcher Onlinespiele doch viel daran gelegen sein, einen Dialog zu den Spielern aufzubauen, um ein gutes Produkt zu entwickeln, anstatt mit kontroversen Mitteln der Community etwas aufzwängen, was die Mehrheit gar nicht will.

    Sowas würde ich Bezug zum Kunden nennen, mit dem Ziel einer langfristigen Bindung an das Unternehmen.
    Aber anscheinend gibts genug doofe Spieler, die sich alles vorsetzen lassen, was Ihnen das Marketing anpreist.

  3. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Sunabouzu 20.06.12 - 18:04

    Ein Spieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das ebenso übertrieben und viel zu weit gedacht. Andererseits
    > sollte den Herstellern gerade solcher Onlinespiele doch viel daran gelegen
    > sein, einen Dialog zu den Spielern aufzubauen, um ein gutes Produkt zu
    > entwickeln, anstatt mit kontroversen Mitteln der Community etwas
    > aufzwängen, was die Mehrheit gar nicht will.
    >
    > Sowas würde ich Bezug zum Kunden nennen, mit dem Ziel einer langfristigen
    > Bindung an das Unternehmen.
    > Aber anscheinend gibts genug doofe Spieler, die sich alles vorsetzen
    > lassen, was Ihnen das Marketing anpreist.

    Schon mal was von der Firma namens Wargaming.net gehört?
    Wenn nicht, sie tut genau das was ihr denkt was solche Firmen nicht tun.

  4. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Ein Spieler 20.06.12 - 21:07

    Ne, hab ich nicht. Ich hab ja auch nicht gesagt, dass alles schwarz ist. Aber im Großen und Ganzen macht das doch kaum einer so. Gerade bei den großen Spieleschmieden gehts doch oft von einer Fortsetzung zur Nächsten, damit man sich die Grafik noch leisten kann...

  5. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Heavens 20.06.12 - 22:28

    Ich denke der Ansatz zum Thema Grundgesetz wäre sicher mal zu klären.

    Jedoch deklarieren doch einige Spieleentwickler relativ klar, dass sie nicht für Dinge wie Serverstabilität und Persistenz der Spielewelt garantieren. Sie räumen sich also das Recht ein die Spielewelt nach Release zu verändern ohne vom Kunden eine Erlaubnis einzuholen. Und diese Regelungen müssen auch akzeptiert werden bevor gespielt bzw. "eingebürgert" werden kann.

    Man könnte natürlich verbindliche Richtlinen für EULAs etc. einführen jedoch denke ich, dass ein Spiel ein künstlerisches Produkt ist und der Entwickler doch relativ grosse Freiheiten haben sollte wie er seine "Kunst" verändert/darstellt.
    Einem Entwickler zu verbieten einschneidende Änderungen an seinem Spiel vorzunehmen hört sich für mich an wie einem Maler zu verbieten die Farben Rosa und Hellblau zu verwenden.

    Meiner Meinung nach besteht hier eine Grauzone im Gegensatz zur restlichen Welt in Hinsicht auf Kunde-Produzent Beziehungen da gerade Onlinespiele mit einmaliger Bezahlung doch häufig eine Weile halten und sich entsprechend verändern können.

    Bei Spielen mit "Monatsrate" sollte denke ich eine Austiegsklausel festgelegt werden welche einem ermöglich sein vorausbezahltes Geld zurück zu erhalten falls man mit dem Produkt nicht mehr zufrieden ist, Beispiel WoW man hat für 6 Monate bezahlt will aber nach 2 Monaten nicht mehr spielen erhält man den Restbetrag für die unbezogene Leistung zurück.

    So viel dazu :P

  6. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Phreeze 21.06.12 - 10:46

    Heavens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Ansatz zum Thema Grundgesetz wäre sicher mal zu klären.
    >
    > Jedoch deklarieren doch einige Spieleentwickler relativ klar, dass sie
    > nicht für Dinge wie Serverstabilität und Persistenz der Spielewelt
    > garantieren. Sie räumen sich also das Recht ein die Spielewelt nach Release
    > zu verändern ohne vom Kunden eine Erlaubnis einzuholen. Und diese
    > Regelungen müssen auch akzeptiert werden bevor gespielt bzw. "eingebürgert"
    > werden kann.
    >
    > Man könnte natürlich verbindliche Richtlinen für EULAs etc. einführen
    > jedoch denke ich, dass ein Spiel ein künstlerisches Produkt ist und der
    > Entwickler doch relativ grosse Freiheiten haben sollte wie er seine "Kunst"
    > verändert/darstellt.
    > Einem Entwickler zu verbieten einschneidende Änderungen an seinem Spiel
    > vorzunehmen hört sich für mich an wie einem Maler zu verbieten die Farben
    > Rosa und Hellblau zu verwenden.
    >
    > Meiner Meinung nach besteht hier eine Grauzone im Gegensatz zur restlichen
    > Welt in Hinsicht auf Kunde-Produzent Beziehungen da gerade Onlinespiele mit
    > einmaliger Bezahlung doch häufig eine Weile halten und sich entsprechend
    > verändern können.
    >
    > Bei Spielen mit "Monatsrate" sollte denke ich eine Austiegsklausel
    > festgelegt werden welche einem ermöglich sein vorausbezahltes Geld zurück
    > zu erhalten falls man mit dem Produkt nicht mehr zufrieden ist, Beispiel
    > WoW man hat für 6 Monate bezahlt will aber nach 2 Monaten nicht mehr
    > spielen erhält man den Restbetrag für die unbezogene Leistung zurück.
    >
    > So viel dazu :P

    wenn man zwefielt, kauft man jeden Monat das abo ... Dummkopf -.-

  7. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Ein Spieler 21.06.12 - 11:19

    Wär doch eine geile Marketing Idee, wie bei verschiedenen Lebensmittelherstellern. Wenns nicht schmeckt, gibts Geld zurück! :D

  8. [ ++ ]

    Autor: fratze123 21.06.12 - 11:27

    ein paar solcher psychos wird es geben. ich kenne solche freaks auch nicht persönlich.

  9. Re: Was zur...? Total abgedreht?

    Autor: Rungard 26.06.12 - 08:20

    Sehe ich schon ähnlich.

    Lustig wird es dann, wenn man anfängt einige Gesetze aus der realen Welt in MMOs zu integrieren:

    - Körperverletzung und Mord von anderen Alter Egos (Stichwort PvP)
    - Tier- und Mobschutzgesetze (Stichwort PvE)
    - Haltungsauflagen von Haus- und Nutztieren (Pets und Mounts)

    etc. pp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  3. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  4. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme