Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone Deutschland…

Vodafone Deutschland: Betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen

Vodafone-Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum will durch Kündigungen sparen, 400 Millionen Euro für Zuschüsse für Smartphones ausgeben und hat Sympathien für die Drosselpläne der Telekom.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Tipp: Noch mehr beim Netzausbau sparen 5

    elknipso | 11.12.13 08:31 11.12.13 19:41

  2. Kündigungen für billige Smartphones 17

    Anonymer Nutzer | 10.12.13 19:50 11.12.13 12:29

  3. Dieser Drossel "Wahn" nervt langsam... 4

    N1ls | 10.12.13 23:34 11.12.13 11:07

  4. Hätte Vodafone früher in den 2

    sttn | 10.12.13 19:40 11.12.13 08:33

  5. corpspeech-translator... 6

    jayrworthington | 10.12.13 19:11 11.12.13 08:15

  6. Vodafone tut gut daran zu sparen 1

    hans.brunnen | 10.12.13 23:35 10.12.13 23:35

  7. Pffffff, wer 1

    ploedman | 10.12.13 19:47 10.12.13 19:47

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. scheppach Fabrikation von Holzbearbeitungsmaschinen GmbH, Ichenhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. BWI GmbH, Bonn, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
    Android & Fido2
    Der Traum vom passwortlosen Anmelden

    Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.

  2. Billiger als Fahren: Flugservice bestellt 100 Elektroflugzeuge
    Billiger als Fahren
    Flugservice bestellt 100 Elektroflugzeuge

    Blackbird ist ein US-Startup, das Flugdienste anbieten will. Das Unternehmen hat jetzt 100 Elektroflugzeuge von Bye Aerospace gekauft. Damit soll das Fliegen auf Strecken bis rund 500 km billiger werden als das Autofahren, versprechen die Partner.

  3. Unfallgefahren: DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein
    Unfallgefahren
    DJI baut Flugzeugerkennung in Drohnen ein

    DJI will verhindern, dass unbedachte Nutzer ihre Drohnen in die Nähe von startenden und landenden Hubschraubern und Flugzeugen bringen und baut daher künftig ein Erkennungssystem ein, auch in kleine Drohnen.


  1. 09:19

  2. 08:59

  3. 08:42

  4. 08:22

  5. 07:51

  6. 07:00

  7. 18:46

  8. 18:07