1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone Kabel: 200 MBit/s praktisch…

Accounting

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Accounting

    Autor: Wiggy 10.12.15 - 10:47

    Moin,

    mit dem TB pro Monat könnte ich persönlich gut leben (zumindest noch). Aber wenn ein in irgendeiner Form gedrosselter Tarif angeboten wird, dann sollte IMHO der Anbieter dem Kunden auch in Echtzeit seinen Verbrauch nennen können. D.h. ich als Kunde muss jederzeit in der Lage sein, einzusehen, was der Provider an Verbrauch gemessen hat (über ne Kundenwebseite oder sonstwas).

    Ich kann natürlich im Router o.ä. Traffic "mitzählen", aber ob das dann dem entspricht, was der Provider für die Berechnung verwendet, weiß keiner. Zählen die VoIP mit? Sind irgendwelche Dienste von der Zählung ausgeschlossen? Was ist der exakte Abrechnungszeitraum (beginnt das am 1. des Monats um 00:00 oder monatlich vom Tag der Vertragsabschlusses aus...)? Ist das Limit 1000 Giga-Byte oder 1000 Gibi-Byte? Dazu gibt's in den AGB keine detaillierten Infos, alles schwammiges Blabla.

    Das sind mir zu viele Unbekannte für vernünftiges eigenes Accounting. Von Mobilfunktarifen her kenne ich das Problem, dass die im Smartphone mitgeloggten Werte nur ansatzweise mit dem zu tun haben, was mir der Provider an Datenverbrauch anzeigt...

    Bei Vodafone Kabel gibt es aber gleich überhaupt keine Infos, oder hab ich's bisher nur nicht gefunden? Wird man eigentlich wenigstens benachrichtigt, wenn die Drossel anspringt?

    Grüße,
    Wiggy

  2. Re: Accounting

    Autor: Gandalf2210 10.12.15 - 11:25

    Also die mitgeloggten Smartphone Werte weichen bei mit weniger als 1% ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIG direkt gesund, Dortmund
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen
  4. Stadt Essen, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,96€
  2. 0,99€
  3. 4,99€
  4. 51,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Prozessor: ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut
    Prozessor
    ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut

    Laut CPU-Hersteller Marvell werden dessen ARM-Server-Chips ThunderX2 nun von Microsoft produktiv in der Azure-Cloud benutzt. Cray und Fujitsu nennen unterdessen weitere Kunden für ihre ARM-Supercomputer-Chips.

  2. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  3. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.


  1. 15:18

  2. 13:19

  3. 12:05

  4. 11:58

  5. 11:52

  6. 11:35

  7. 11:21

  8. 10:58