Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Komplette Analogabschaltung…

Shared medium oder nicht, aber..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: JohannesKn 07.12.17 - 11:49

    ...die Telekom muss dem allgemeinen Kunden erstmal erklären warum Vodafone dann 1000mbit anbieten kann zum selben Preis wie Telekoms 50mbit. Denn so wird es (zumindest bei den anfänglichen lockangeboten) kommen

  2. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: Rolf Schreiter 07.12.17 - 12:05

    Muss sie das wirklich oder verlässt sie sich nicht lieber auf ihre Kompetenz in Sachen "Verstehen von Kundenwünschen"?

  3. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: Markus08 07.12.17 - 12:09

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss sie das wirklich oder verlässt sie sich nicht lieber auf ihre
    > Kompetenz in Sachen "Verstehen von Kundenwünschen"?

    Seit wann versteht die Telekom etwas von Kundenwünschen?
    Die versteht nur etwas von Aktionärswünschen ;)

  4. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: Bautz 07.12.17 - 12:20

    Die Telekom richtet sich nach eigener Definition nach "Kundenwünschen". Deswegen glaubt sie dass weil ich über 30 bin, noch ein Festnetztelefon brauche.

  5. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: Palerider 07.12.17 - 12:47

    Willst Du behaupten, dass Du besser weißt, was Du brauchst, als die Telekom? Du armer Narr... ;-)

  6. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: floewe 07.12.17 - 13:43

    Nachdem der Kunde Vodafone dann für 2 Jahre an der Backe hatte, braucht ihm das niemand mehr erklären.

  7. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: chefin 07.12.17 - 16:12

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom richtet sich nach eigener Definition nach "Kundenwünschen".
    > Deswegen glaubt sie dass weil ich über 30 bin, noch ein Festnetztelefon
    > brauche.

    Gibts Kabelanschluss ohne Telefonie? Wäre mir aber neu.

    Naja...letztendlich ist Telefonie völlig egal, weil es preislich keinen Unterschied macht. Weder bei Telekom noch bei Vodafon. Die Bandbreite ist irrelevant, Telefonie läuft auf ca 100Kbit, das spielt selbst bei einer popeligen 6Mbit DSL keinen Rolle. Einzig der SIP-Server der noch laufen muss ist ein Kostenfaktor, aber würde mal schätzen, das er 1% der mtl Kosten ausmacht.

    Ob du den Anschluss nutzt oder nicht, ist also piep egal. Tarife ohne das anzubieten spart kein Geld für den Anbieter. Das war bei einem ISDN-Anschluss noch etwas anders, weil extra Hardware her musste und Leitungen. Den ob du die Bandbreite mit Gamen, Video oder Telefon belegst ist unwichtig.

  8. Re: Shared medium oder nicht, aber..

    Autor: DerDy 07.12.17 - 20:43

    JohannesKn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...die Telekom muss dem allgemeinen Kunden erstmal erklären warum Vodafone
    > dann 1000mbit anbieten kann zum selben Preis wie Telekoms 50mbit.
    Hmm, ist die Angabe 1.000Mbit/s auf einem Werbeschild irgendwie aussagekräftig? Kommt es nur auf die eine Zahl auf dem Papier an? Nein und nein.

    Der Golem Leser weiß mehr:
    https://www.golem.de/news/kabelnetz-vodafone-kunde-erhaelt-statt-100-nur-20-mbit-s-1711-131337.html

    https://www.golem.de/news/traffic-shaping-vodafones-kabelnetz-soll-an-backbone-erweiterung-sparen-1701-125572.html

    https://www.golem.de/news/ueberlastung-vodafones-kabelnetz-soll-netzausbau-verzoegern-1701-125831.html

    Was nutzt dir Internet per Kabel, wenn zukünftig ein paar wenige Kunden in deinem Segment, die Bandbreite zum einbrechen bringen wird. BTW: Wie viele Häuser hat Vodafone in den letzten Jahren an das Kabelnetz angeschlossen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Telekommunikation: Mit dem Laser durch die Wolken
    Telekommunikation
    Mit dem Laser durch die Wolken

    Laser könnten Daten von Satelliten viel besser übertragen als Radiowellen. Aber was tun bei schlechtem Wetter? Forscher aus der Schweiz haben einen Weg gefunden und machen sich dabei jahrzehntealte Forschung zunutze.

  2. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  3. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.


  1. 07:00

  2. 16:31

  3. 13:40

  4. 11:56

  5. 10:59

  6. 15:23

  7. 13:48

  8. 13:07