1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Mancher Kunde mit eigenem…

"Aktivierungszwang" ist das Gegenteil von Routerfreiheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Aktivierungszwang" ist das Gegenteil von Routerfreiheit

    Autor: fabische 02.11.20 - 15:29

    Ich stecke bei Vodafone gerade in genau so einer Routerodyssee - dabei ließ sich eine gebrauchte, private Fritzbox 6490 Cable zwar einmalig aktivieren und sie verbindet sich auch mit dem Internet, jedoch war es bislang unmöglich, die SIP Nummern des Anschlusses im Gerät zu hinterlegen. Der Vodafone Support zieht sich auf die Argumentation zurück, dass man bei einem "Fremdgerät" keinen Support leisten müsste, da der Anschluss mit dem mitgelieferten Vodafone Router funktioniere. Dabei handelt es sich bei der Fritzbox 6490 Cable um ein Standardgerät wie nur irgendwas. Allerdings verfolgt Vodafone ja auch die Unart, die Fritzboxen mit seiner eigenen Firmware zu branden und damit die Einsatzmöglichkeiten und den Kundenzugriff auf das Gerät zu beschränken. Insgesamt halte ich diese ganze von Vodafone erzwungene "Aktivierungsprozedur" eines Routers für eine Unart, deren einziger Zweck darin besteht, die Routerfreiheit der Kunden zu unterlaufen.

  2. Re: "Aktivierungszwang" ist das Gegenteil von Routerfreiheit

    Autor: Til23 19.11.20 - 19:05

    fabische schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stecke bei Vodafone gerade in genau so einer Routerodyssee - dabei ließ
    > sich eine gebrauchte, private Fritzbox 6490 Cable zwar einmalig aktivieren
    > und sie verbindet sich auch mit dem Internet, jedoch war es bislang
    > unmöglich, die SIP Nummern des Anschlusses im Gerät zu hinterlegen. Der
    > Vodafone Support zieht sich auf die Argumentation zurück, dass man bei
    > einem "Fremdgerät" keinen Support leisten müsste, da der Anschluss mit dem
    > mitgelieferten Vodafone Router funktioniere. Dabei handelt es sich bei der
    > Fritzbox 6490 Cable um ein Standardgerät wie nur irgendwas. Allerdings
    > verfolgt Vodafone ja auch die Unart, die Fritzboxen mit seiner eigenen
    > Firmware zu branden und damit die Einsatzmöglichkeiten und den
    > Kundenzugriff auf das Gerät zu beschränken. Insgesamt halte ich diese ganze
    > von Vodafone erzwungene "Aktivierungsprozedur" eines Routers für eine
    > Unart, deren einziger Zweck darin besteht, die Routerfreiheit der Kunden zu
    > unterlaufen.

    Wo liegt das Problem die SIP Nummern in die Fritzbox zu hinterlegen?

    Vodafone hat bei mir kurz nach dem aktivieren erneut Zugangsdaten zu geschickt, diese waren für das Internet korrekt. Die Passwörter der SIP Verbindungen waren auch neu gekommen, hier habe ich Tagelang gebraucht um SIP einzurichten, weil das Password falsch gewesen ist.
    Bis ich auf die Idee gekommen bin die alten Passwörter vom alten Schrieben zu testen...
    Danke Vodafone, das ihr die Passwörter nur vom Internet geändert habt, aber nicht vom SIP aber sie angeblich geändert habt. Vodafone hat hier nicht geholfen den Fehler zu finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht