1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Mancher Kunde mit eigenem…

Kein Support bei eigenem Router

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Support bei eigenem Router

    Autor: katze_sonne 26.10.20 - 09:33

    Jupp, kann ich bestätigen. Vodafone stellt sich einfach quer. Dann macht man sich den Aufwand, wieder den Vodafone-Router rauszukramen, anzuschließen usw., ruft wieder an und dann heißt es: Ja, da liegt eine bekannte Großraumstörung vor, die soll in 3 Monaten behoben werden. (War nach 6 Monaten natürlich immer noch nicht der Fall, die Bauarbeiten verzögerten sich, war ja kalt und so, ja nee ist klar)

    Und dazu musste man jetzt diesen Aufwand betreiben?! Zwangsrouter anschließen, nachher wieder zurückumstellen und Fritzbox anschließen (und wieder neu aktivieren? Weiß nicht mehr).

    Aber klar; hat sicher „technische Gründe“, dass man sonst nicht feststellen kann dass dort eh ne bekannte Störtung vorliegt.

  2. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: adorfer 26.10.20 - 10:19

    Du kannst wenigstens den alten Router noch anschliessen.
    Ich bin mal gespannt wie das hier wird. Die wollten den Bundle-Router (unter Androhung einer 100¤-Rechnung) binnen 14 Tagen nach Schaltung meines TC4400 wiederhaben.

  3. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: katze_sonne 26.10.20 - 15:24

    adorfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst wenigstens den alten Router noch anschliessen.
    > Ich bin mal gespannt wie das hier wird. Die wollten den Bundle-Router
    > (unter Androhung einer 100¤-Rechnung) binnen 14 Tagen nach Schaltung meines
    > TC4400 wiederhaben.

    Ich gehe mal davon aus, dass du in dem Fall Glück hast und fein raus bist. Und sie dir eben doch Support leisten müssen. Scheinen andere Kommentare hier auch zu bestätigen.

  4. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: elcaron 26.10.20 - 15:30

    Das ist mir bei Unitymedia auch schon passiert. Da HATTE ich sogar ein Cisco-Modem von denen, aber dahinter dann einen eigenen Router. Selbst dass war ihnen nicht recht. Ich musst mit dem Notebook direkt ans Modem, bevor sie bereit waren, mir zu sagen, dass eine überregionale Großstörung vorliegt.

  5. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: ibsi 26.10.20 - 15:38

    Kein DSL oder Glas verfügbar?

  6. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: katze_sonne 26.10.20 - 20:54

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mir bei Unitymedia auch schon passiert. Da HATTE ich sogar ein
    > Cisco-Modem von denen, aber dahinter dann einen eigenen Router. Selbst dass
    > war ihnen nicht recht. Ich musst mit dem Notebook direkt ans Modem, bevor
    > sie bereit waren, mir zu sagen, dass eine überregionale Großstörung
    > vorliegt.

    Ach, das kann Vodafone auch. Ist bei meinen Eltern so auch schon vorgekommen.

  7. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: katze_sonne 26.10.20 - 20:59

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein DSL oder Glas verfügbar?

    Ich bin inzwischen glücklich bei der Telekom. Aber damals hätte es am Anfang bei mir nur max. 16 Mbit/s gegeben. Und kabel 400. naja Theorie und Praxis.

    Bei meinen Eltern läuft es ja mehr oder weniger, da kann ich wenig Überzeugungsarbeit leisten. Dass VDSL nicht mit der Krücke die sie früher hatten, vergleichbar ist, bekommt man bei älteren Leuten schlecht in den Kopf rein. Außerdem ist die Telefonbuchse an einer anderen Stelle, aber die Netzwerkkabel sind halt alle so gelegt, dass sie beim Kabelanschluss rauskommen. Noch ein Grund mehr für sie bei Vodafone zu bleiben. Jetzt hat mein Vater sich statt des alten Cisco Modems eine eigene Fritzbox Kabel gekauft (aber noch nicht angeschlossen), da hab ich bei dem Thema mal vorsichtig nachgehakt, solange die Fritzbox noch in der Rücksendefrist ist... *seufz*

  8. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: ibsi 26.10.20 - 22:27

    Ich wäre wohl bei DSL geblieben :D
    Aber das Argument kann ich gut verstehen.

  9. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: katze_sonne 27.10.20 - 22:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre wohl bei DSL geblieben :D
    > Aber das Argument kann ich gut verstehen.

    Naja, damals war die Wahl zwischen einer 6000er-DSL-Leitung, bei der 2000 kbit/s ankamen und wo man alle 10-30 Minuten Verbindungsabbrüche hatte (und zumindest damals keine Aussicht auf einen Ausbau der Leitung bestand) und einer 100.000 kbit/s Kabelinternet-Leitung bei Kabel-Deutschland. Die zumindest damals auch super funktionierte. Ich glaube, da fällt einem die Wahl nicht schwer. Aber für viele Leute ist so ein Technologiewechsel scheinbar eine riesige Hürde, vor allem wenn sie mal schlechte Erfahrungen gemacht haben...

  10. Re: Kein Support bei eigenem Router

    Autor: x2k 28.10.20 - 09:29

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wäre wohl bei DSL geblieben :D
    > > Aber das Argument kann ich gut verstehen.
    >
    > Naja, damals war die Wahl zwischen einer 6000er-DSL-Leitung, bei der 2000
    > kbit/s ankamen und wo man alle 10-30 Minuten Verbindungsabbrüche hatte (und
    > zumindest damals keine Aussicht auf einen Ausbau der Leitung bestand) und
    > einer 100.000 kbit/s Kabelinternet-Leitung bei Kabel-Deutschland. Die
    > zumindest damals auch super funktionierte. Ich glaube, da fällt einem die
    > Wahl nicht schwer. Aber für viele Leute ist so ein Technologiewechsel
    > scheinbar eine riesige Hürde, vor allem wenn sie mal schlechte Erfahrungen
    > gemacht haben...


    Man kann Ja vorher nicht genau wissen wie es dann vor Ort läuft. Einziger anhaltspunkt für eine entscheidung sind ja nur die Infos die man hat z.b. erfahrungswerte. Und wenn man dann einen zwei jahres Vertrag abschließen muss werden manche zeitgenossen etwas vorsichtiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MRH Trowe, München, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Alsfeld
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  4. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de