1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Störung im Kabelnetz soll…

Vodafone: Störung im Kabelnetz soll beendet sein

Ab Donnerstagabend konnten zahlreiche Kunden in Vodafones Kabelnetz Internet und Telefon nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Von der Störung waren zeitweise fast zwei Millionen Kunden betroffen, das Fernsehsignal funktionierte aber störungsfrei. Mittlerweile sollen die Probleme behoben sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und was war nun die Ursache, einige defekte Komponenten? 4

    Adminmeister | 01.07.16 20:22 05.07.16 07:54

  2. Nach wie vor Störungen? 5

    Anonymer Nutzer | 01.07.16 13:21 03.07.16 14:37

  3. Samstag, 02.07.2016, Störung besteht weiterhin 2

    soki | 02.07.16 10:22 02.07.16 18:51

  4. Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau.. auch Golem ist betroffen. (Seiten: 1 2 ) 26

    xMarwyc | 30.06.16 23:14 02.07.16 17:55

  5. Datenvolumen @soki 1

    eothos | 02.07.16 16:05 02.07.16 16:05

  6. Ein Saftladen 16

    mindfuckedAngel | 01.07.16 08:02 02.07.16 11:07

  7. Geht immer noch nicht (überall) 6

    Sath | 01.07.16 18:32 02.07.16 10:08

  8. Vorgeschmack auf intelligente Stromzähler 3

    Overlord | 01.07.16 12:56 02.07.16 08:11

  9. IPv4 8

    Sascha T. | 01.07.16 08:49 01.07.16 20:50

  10. Besonders hart: YouPorn ging nicht.

    AntiiHeld | 01.07.16 19:19 Das Thema wurde verschoben.

  11. Ronald Pofalla? 1

    crummp | 01.07.16 18:59 01.07.16 18:59

  12. Mobilfunk sieht gut aus, keine Probleme im Moment 2

    Graveangel | 01.07.16 17:20 01.07.16 17:41

  13. Krass (Seiten: 1 2 ) 22

    Henne231 | 30.06.16 23:37 01.07.16 16:41

  14. Hängt da alles an einem Haken in Frankfurt? 9

    devarni | 01.07.16 14:11 01.07.16 16:24

  15. Das war doch geplant... (Seiten: 1 2 ) 22

    mgra | 01.07.16 09:08 01.07.16 15:47

  16. @Golem Mobilfunk ist ebenfalls betroffen 9

    helgebruhn | 01.07.16 09:00 01.07.16 15:34

  17. Fernsehsignal nicht betroffen 9

    elf | 30.06.16 23:16 01.07.16 15:00

  18. Re: Fernsehsignal nicht betroffen

    helgebruhn | 01.07.16 11:35 Das Thema wurde verschoben.

  19. Verdammt merkwürdig! 11

    ChemoKnabe | 01.07.16 00:49 01.07.16 10:39

  20. Nachtrag vom 1. Juli 2016, 8:30 Uhr 5

    mfgchen | 01.07.16 07:50 01.07.16 09:18

  21. Routerzwang 1

    User_x | 01.07.16 08:30 01.07.16 08:30

  22. Spaß mit Logitech 2

    onkel_joerg | 01.07.16 02:33 01.07.16 04:16

  23. dachte schon, Drossellung schlägt zu 2

    Subsessor | 30.06.16 23:48 01.07.16 00:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Equip GmbH, Wien (Österreich)
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft