1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Störung im Kabelnetz soll…
  6. Thema

Das war doch geplant...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das war doch geplant...

    Autor: dirk1405 01.07.16 - 15:28

    Also wenn es geplant wäre, wäre es deutlich schneller gegangen.
    Sollte es was mit den Servern sein, dann kann mir keiner erzählen dass man so lange dafür braucht.
    Das mit dem arbeiten mit Hochdruck dran kann ich auch nicht mehr hören.
    Kann echt nicht sein, dass man so lange dafür braucht.
    Bei mir wars um 17:30 weg und ging um 00:42 wieder. Also bisschen was über 7h.
    Selbst wenn wirklich die Server hin wären, hätte man mit Backup einspielen etc. nicht so lange gebraucht.
    Aber ich finde so einen Ausfall jetzt nicht so schlimm.
    Die, die wirklich auf das Internet angewiesen sind sollten eh 2 Leitungen liegen haben.
    Ich hätte das Internet abends auch gebraucht, habe aber auch ohne überlebt.
    Wenn man sich manche Kommentare in den Foren anschaut kann man nur noch Kopf schütteln...

  2. Re: Das war doch geplant...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 15:47

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem arbeiten mit Hochdruck dran kann ich auch nicht mehr hören.
    > Kann echt nicht sein, dass man so lange dafür braucht.
    Erstmal muss der Fehler lokalisiert werden, anschließend muss man überlegen wie man diesen beheben kann. Das ganze muss dann ggf. nochmal kurz getestet werden und kann erst dann produktiv gehen.

    Wir hatten hier auchmal ein Netzproblem welches Tagelang nicht lokalisiert werden konnte bis wir rausgefunden haben, dass über mehrere Switche und Konfigs eine Schleife eingebaut war. In jeder einzelnen Konfig war erstmal alles okay aber über das ganze Netz verteilt hat sich in der entsprechenden Verschaltung eben eine Schleife ergeben. Wir haben da einige tausend Mannstunden investiert bis der Fehler lokalisiert war. Dann die geänderte Konfig (2 Minuten arbeit) im Testnetz ca. 1 Stunde lang getestet und anschließend bei einem Switch eine geänderte Konfig eingespielt und schon war das Problem behoben.
    Die Mitarbeiter konnten dabei übrigens arbeiten, aber das Netz war recht langsam.

    Viele verstehen den Aufwand bei Firmen nicht. Zuhause kann man den netzfehler oft durch austausch oder sogar Neustart des Router beheben (auch wenn der Fehler meistens nicht am Router liegt) und wundern sich, wieso das bei Firmen immer solange dauert.
    > Bei mir wars um 17:30 weg und ging um 00:42 wieder. Also bisschen was über
    > 7h.
    > Selbst wenn wirklich die Server hin wären, hätte man mit Backup einspielen
    > etc. nicht so lange gebraucht.
    Naja, defekter Server sind oft das kleinste Problem. Wenn aber dein Netzwerk spinnt kanns richtig aufwendig werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Zahoransky AG, Todtnau
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 412,99€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Mafia - Definitive Edition für 35,99€, Take Two Promo (u. a. The Outer Worlds für 27...
  3. 349,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de