Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Störung im Kabelnetz soll…

Verdammt merkwürdig!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verdammt merkwürdig!

    Autor: ChemoKnabe 01.07.16 - 00:49

    Habe seit ich die Probleme bei mir gemerkt habe den VPN eingeschalten weil ich dachte das ich gedrosselt wurde (hat zu der Zeit wo se das ausprobiert hatten auch wunderbar funktioniert deswegen :D)und habe seit dem wieder volle Geschwindigkeit und komme wieder auf alle Seiten. Wenn ich ihn ausschalte laden die Seiten nicht mehr Vernünftig und die Geschwindigkeit ist mieserabel. Da klingt den ihre Aussage mehr als fragwürdig.

  2. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: Fairlane 01.07.16 - 00:56

    So wie ich das eruieren konnte, waren die ipv4 Server down.
    Mehr steckt nicht dahinter.

    Gruß
    Fairlane



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.16 01:01 durch Fairlane.

  3. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: ChemoKnabe 01.07.16 - 01:03

    Dann ergibt das ganze sogar Sinn :D

  4. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: Nomis est 01.07.16 - 01:17

    jup. ipv6 ging auf einige wenige seiten und als ich den google ipv6 dns als alternative eingab, konnte ich wieder frei surfen.

    genau das hab ich auf facebook geteilt und *lach* schon kamen irgendwelche klugshicer hervorgekrochen und wollten mir weißmachen, das ipv6 nichts bringe da es nicht genügend unterstützung dafür gäbe... der hansel hatte e-technik studiert und wollte sich profilieren... das er vor 4 jahren noch recht gehabt hätte, wollte er gar nicht mehr hören :D

  5. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: nasenweis 01.07.16 - 04:55

    wo hast du das umgestellt? .. hab hier die beschnittene Kabelbox und da is nix mehr mit umstellen - oder doch?

  6. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: AllAgainstAds 01.07.16 - 07:13

    ChemoKnabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe seit ich die Probleme bei mir gemerkt habe den VPN eingeschalten weil
    > ich dachte das ich gedrosselt wurde (hat zu der Zeit wo se das ausprobiert
    > hatten auch wunderbar funktioniert deswegen :D)und habe seit dem wieder
    > volle Geschwindigkeit und komme wieder auf alle Seiten. Wenn ich ihn
    > ausschalte laden die Seiten nicht mehr Vernünftig und die Geschwindigkeit
    > ist mieserabel. Da klingt den ihre Aussage mehr als fragwürdig.

    Ich merke beim verwenden von VPN auch gewisse Performenzsteigerungen … offensichtlich lauschen da so viele Dinge auf der Leitung, offensichtlich zum schnüffeln … das die Bandbreite einbricht. Mit VPN habe ich die Probleme nicht, ergo sollte ich den wohl dauerhaft verwenden. :-D

  7. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: robinx999 01.07.16 - 07:50

    So ganz kann kann ich das jetzt aber auch nicht nachvollziehen, viele Server haben nur IPv4. Wenn man eine IPv6 only Netzwerkverbindung hat kann man zwar einige Dinge machen. VPN, Proxy oder NAT64 um irgendwie ins IPv4 Netz zu kommen aber alleine mit IPv6 kommt man doch nicht sehr weit oder übersehe ich etwas. Klar wenn die Hardware es unterstützt kann man zumindest so etwas wie Netflix nutzen wobei natürlich auch nicht jeder SmartTV / Blu-ray Player überhaupt IPv6 unterstützt.

    Aber klar selbst ohne Weitere Maßnahmen sind ein paar Seiten besser wie keine.

  8. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: blubba 01.07.16 - 08:45

    Als die Modems am späten Nachmittag keinerlei Synchronisation bekommen haben, hätte dir wohl kein VPN der Welt geholfen.

  9. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.16 - 09:24

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ganz kann kann ich das jetzt aber auch nicht nachvollziehen, viele
    > Server haben nur IPv4. Wenn man eine IPv6 only Netzwerkverbindung hat kann
    > man zwar einige Dinge machen. VPN, Proxy oder NAT64 um irgendwie ins IPv4
    > Netz zu kommen aber alleine mit IPv6 kommt man doch nicht sehr weit oder
    > übersehe ich etwas. Klar wenn die Hardware es unterstützt kann man
    > zumindest so etwas wie Netflix nutzen wobei natürlich auch nicht jeder
    > SmartTV / Blu-ray Player überhaupt IPv6 unterstützt.
    >
    > Aber klar selbst ohne Weitere Maßnahmen sind ein paar Seiten besser wie
    > keine.

    Lustigerweise unterstüzt Amazon EC2 kein IPv6. Gibts einfach nicht. Dabei lagern jede menge Onliner ihre Dienste genau dort aus. Ich wäre ja eigentlich davon ausgegangen, dass zumindest die großen flächendeckend umgestellt haben sollten.

  10. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: Yeeeeeeeeha 01.07.16 - 09:35

    [ ] Du weißt, wie das Internet funktioniert

    Erklärung: Dass von dir aus gesehen die EINE Route für dein VPN funktioniert, heisst noch lange nicht, dass andere Routen auch funktionieren.

    Vergleichbare Effekte gab und gibt es immer wieder. Zum Beispiel ist die bevorzugte Route aus dem Netz der Telekom zu ektoplazm.com (Creative Commons Musik-Downloads) abends oft überlastet und liefert nur eine vergleichsweise geringe Bandbreite. Nimmt man per VPN einen Umweg, ist schnell mal das Zehnfache an Bandbreite drin. Ein anderes Beispiel sind mit Connections überforderte Home-Router: Werden die mit einem amoklaufenden Torrent-Client o.ä. dazu gebracht, keine neuen TCP-Verbindungen mehr zu initialisieren (fühlt sich an wie offline), laufen schon bestehende Verbindungen weiter.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  11. Re: Verdammt merkwürdig!

    Autor: robinx999 01.07.16 - 10:39

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ganz kann kann ich das jetzt aber auch nicht nachvollziehen, viele
    > > Server haben nur IPv4. Wenn man eine IPv6 only Netzwerkverbindung hat
    > kann
    > > man zwar einige Dinge machen. VPN, Proxy oder NAT64 um irgendwie ins
    > IPv4
    > > Netz zu kommen aber alleine mit IPv6 kommt man doch nicht sehr weit oder
    > > übersehe ich etwas. Klar wenn die Hardware es unterstützt kann man
    > > zumindest so etwas wie Netflix nutzen wobei natürlich auch nicht jeder
    > > SmartTV / Blu-ray Player überhaupt IPv6 unterstützt.
    > >
    > > Aber klar selbst ohne Weitere Maßnahmen sind ein paar Seiten besser wie
    > > keine.
    >
    > Lustigerweise unterstüzt Amazon EC2 kein IPv6. Gibts einfach nicht. Dabei
    > lagern jede menge Onliner ihre Dienste genau dort aus. Ich wäre ja
    > eigentlich davon ausgegangen, dass zumindest die großen flächendeckend
    > umgestellt haben sollten.

    Naja sie Arbeiten dran https://forums.aws.amazon.com/message.jspa?messageID=672099
    Bis jetzt gibt es nur einen Workaround mit einem Load Balancer

    Aber ja ein paar Technik affine Seiten + Google, Netflix und Facebook bieten IPv6 an. Wenn man da mal ein ping6 auf die beliebtesten Seiten macht liegt man glaube ich unter 20% IPv6 Unterstützung das ist schon recht wenig finde ich, aber da normalerweise auch IPv6 Nutzer zugriff auf IPv4 haben besteht für viele Seiten wohl keine Eile, ist halt ein Typisches Henne Ei Problem. Das einige Hardware wie die Sky Box, verschiedene SmartTV und Blu-ray überhaupt kein IPv6 unterstützen tut ihr übriges.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  3. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  4. Newsfactory GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 44,99€
  3. 43,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. George R.R. Martin: Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen
    George R.R. Martin
    Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen

    Eine Spin-off-Serie von Game of Thrones ist bereits in Arbeit, die zweite bestätigt George R. R. Martin selbst. HBO plant die neue Serie, die sich um das Haus Targaryen und Drachen drehen wird, wohl schon ein. Sie basiert auf einem bereits existierenden Buch.

  2. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
    Nouveau
    Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

    Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.

  3. München: Amazon stellt eigene Fahrer ein
    München
    Amazon stellt eigene Fahrer ein

    In München stellt Amazon nun eigene Lieferfahrer ein. Im ganzen Land sollen elf weitere Versandzentren eröffnet werden.


  1. 13:59

  2. 13:44

  3. 13:29

  4. 13:14

  5. 12:55

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55