Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Störungen im Kabelnetz sind…

Nun ja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nun ja

    Autor: mrgenie 18.09.16 - 15:22

    "Einige Kunden haben bei Vodafone eine Umstellung auf IPv4 vornehmen lassen und seitdem keine Probleme mehr"

    Bedeutet das, diese Kunden hatten ausschliesslich IPv6 Anschluesse?

    Komisch, IPv6 Standard liegt seit 1998 in den Schubladen und 2016 immer noch Problematisch.

    Auch DD-WRT ist da noch nicht ganz 100% in Ordnung. OpenWRT/MerlinWRT/AsusWRT unterstuetzen alle IPv6 Anschluesse aber mit DD-WRT und Telekom-Hybridrouter gehts nicht.

    Mal schauen wann das ganze IPv6 endlich reibungslos eingefuehrt wurde.

    Auch viele Hersteller tun sich da uebrigens schwer. FOSCAM unterstuetzt seit 18 Jahren kein IPv6.

    Bin wirklich mal gespannt wann das neue Internet endlich lauft.

    Zumindest kann man alternativ NAT6 implementieren oder einen Tunnel von 6 in 4 oder 4 in 6. Aber so sollte es doch nicht sein. Ich verstehe als man 1998 den Standard festgelegt hat, dass in den ersten 5 Jahren noch keine 100% Unterstuetzung ist.

    Aber jetzt 18 Jahren spaeter..

    Aber vielleicht ist der Hinweis, dass eine Umstellung auf IPv4 Abhilfe schafft nur Zufall.
    Vielleicht gibt es bei Vodafone kein Problem mit IPv6.

  2. Re: Nun ja

    Autor: tschaefer 18.09.16 - 18:12

    Das bedeutet, dass bei diesen Kunden IPv4 über CGNAT läuft. CGNAT ist von Natur aus instabil und fehleranfällig.

    Spiele, die ausschließlich auf ipv4 laufen, laufen dann entsprechend schlecht bis gar nicht.

    Die ipv6-Hasser wollten es so!

    Leuten, die ipv6-nutzene Software einsetzen, kann das egal sein, weil sie solide Netzverbindungen bekommen.
    Egal ob bei DS-lite(Unitymedia, Vodafone, DS Telekom(T-Mobile, Festnetz) oder pur wie bei einigen US-Providern.(da wird ipv4 nur noch indirekt via nat64 angebotenen.)

  3. Re: Nun ja

    Autor: blubberer 19.09.16 - 00:10

    Ich hole meinen Standard Schubladentext hervor (in gekürzter Version):

    Erst wenn Seiten wie Facebook, Twitter, WhatsApp und von mir aus bild.de sagen, es gibt ab Stichtag X nur noch IPv6 Anbindung, wird sich extrem schnell extrem viel bewegen. Weltweit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.16 00:10 durch blubberer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lotus GmbH & Co. KG, Haiger
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. 32,99€
  3. (-81%) 11,50€
  4. 49,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Gaming Drive Accelerated: Western Digital bringt externe Xbox-One-SSD
      Gaming Drive Accelerated
      Western Digital bringt externe Xbox-One-SSD

      Xbox-One-Nutzern, denen der Speicher ausgeht, bietet Western Digital eine kompaktes Game Drive im Design der Xbox One S an - eine Konkurrenz zu Seagate.

    2. Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Facebook wehrt sich gegen Millionenbußgeld
      Netzwerkdurchsetzungsgesetz
      Facebook wehrt sich gegen Millionenbußgeld

      Facebook legt Widerspruch gegen ein Bußgeld in Millionenhöhe im Zusammenhang mit dem deutschen Gesetz gegen Hass im Netz ein. Anfang des Monats wurde gegen Facebook ein Bußgeld von zwei Millionen Euro verhängt.

    3. Sicherheit: Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++
      Sicherheit
      Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++

      Die Mehrheit der Sicherheitslücken, die Microsoft behebt, sind auf die Speicherprobleme von C und C++ zurückzuführen. Das Sicherheitsteam von Microsoft untersucht deshalb nun den Einsatz der Sprache Rust.


    1. 14:52

    2. 14:39

    3. 14:27

    4. 14:18

    5. 14:00

    6. 13:29

    7. 13:08

    8. 12:35