Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone und Tele Columbus…

Jetzt noch Überbuchung zugeben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Sharra 12.06.18 - 15:42

    und dass man Ausbau einfach zu teuer findet.
    Und dann vielleicht noch, dass die Infrastruktur in manchen Gebieten eigentlich komplett getauscht gehört...
    Dann könnte man Ein ganz klein wenig Glaubwürdigkeit wieder herstellen.

  2. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: drvsouth 12.06.18 - 16:12

    Völlig normal, daß überbucht wird. Es können auch nicht alle gleichzeitig Auto fahren, zum Arzt gehen, im Supermarkt einkaufen oder alle Stromverbraucher einschalten.

  3. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Prokopfverbrauch 12.06.18 - 16:23

    Entscheidend ist wie hoch der Grad der Überbuchung ist.

    Wenn ab und zu an 1 2 Tagen im Monat abends um 8 die 400 Mbit/s Leitung mal teilweise nur 100 ausspuckt dann merkt das wahrscheinlich nicht ein einziger User. Das ist halt was anders als das fast jeden Tag zwischen 6 und 10 die Leitung auf 10 20 Mbit/s einbricht oder es einen hohen Package Loss gibt.

  4. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: H4ndy 12.06.18 - 16:27

    Ich habe von 17 bis ca. 21 Uhr nur 1% meiner bezahlten Leistung (2 statt 200 Mbit). Immerhin ohne Paketloss und nur etwa höherem aber konstanten Ping.

    Es wurde schon mal ausgebaut, dann lief alles wieder ein halbes Jahr gut und dann wieder im Keller nachdem alle Tarife kostenlos verschnellert wurden ¯\_(ツ)_/¯

  5. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Nogul 12.06.18 - 16:32

    Das kann ich so nicht bestätigen.

    Aktuell kämpfe ich mit dem Luxusproblem, dass die Bandbreite voll anliegt aber zu einer VDSL Gegenstelle nur einen Bruchteil der Bandbreite genutzt wird. Wo 50 MBIT/s möglich wäre kommt nur 5 MBIT/s an.

    Keine Ahnung wo der Flaschenhals sitzt aber die letzte Meile ist es bei mir definitiv nicht.

  6. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: rausche 12.06.18 - 16:34

    Also ich hatte, als noch KD Kunde war, mehrfach darauf hingewiesen das die Latenz schlecht ist, da wurde mir immer entgegnet das doch der KD Speedtest OK ist. Erst als ich dann mal einen KD Techniker im Haus erwischt habe hat er mir unter der Hand zugegeben, daß das Netz bei mir mehr als 400% überbucht ist. Das erklärte dann auch abends Datenraten von max. 200Kbit/s. Jetzt bin ich bei der Telekom und habe immer eine recht gute Latenz und die zugesicherten 50Mbit/s.
    Das ist meiner Meinung nach nicht vergleichbar mit dem Straßenverkehr, Supermarkt oder Arzt. Da verkauft mir auch keiner eine zugesicherte Größe an Geschwindigkeit oder Wartezeit. Ich würde das eher mit Flugzeiten vergleichen. Die sind vom Betreiber versprochen und wenn er sich nicht daran hält, gibt es Geld zurück.

  7. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Prokopfverbrauch 12.06.18 - 16:45

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann ich so nicht bestätigen.
    >
    > Aktuell kämpfe ich mit dem Luxusproblem, dass die Bandbreite voll anliegt
    > aber zu einer VDSL Gegenstelle nur einen Bruchteil der Bandbreite genutzt
    > wird. Wo 50 MBIT/s möglich wäre kommt nur 5 MBIT/s an.
    >
    > Keine Ahnung wo der Flaschenhals sitzt aber die letzte Meile ist es bei mir
    > definitiv nicht.

    Hier geht es aber um Koax kabel und nicht DSL, das sind zwei unterschiedliche Dinge. Bei DSL gibt es auf der letzten Meile keinen Flaschenhals, da du eine eigene Leitung zum KVz/DSLAM hast (TAL).

  8. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: senf.dazu 12.06.18 - 16:51

    Vielleicht auf deiner Kabel-Seite nur 5 MBit/s Upload ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 16:53 durch senf.dazu.

  9. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Nogul 12.06.18 - 16:55

    Es geht hier schon um Vodafone Kabel.

    Nach der Meldung hier habe ich gestern auf 200/50 aufgerüstet von 200/12. Nun versuche ich die 50 auszulasten und habe als Gegenstelle VDSL 50/10 genutzt.

    So sollte eigentlich von Kabel -> VDSL eine Übertragungsrate von 50 MBIT/s drin sein, erreichen tue ich aber nur 5 MBIT/s.

    Wie gesagt, letzte Meile sowohl mit Kabel als auch VDSL top, die Übertragungsraten verschwinden aber irgendwo in den Weiten des Internets beim Übergang von Vodafone nach Telekom.

  10. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Prokopfverbrauch 12.06.18 - 17:10

    Tut mir Leid deine Aussage ist einfach nicht verständlich.

    Du hast von deinem Kabelanschluss mit 200/50 eine Datenverbindung mit einem VDSL 50/10 Anschluss irgendwo bei einem deiner Freunde hergestellt und die Geschwindigkeit gemessen? Oder was meinst du mit "Gegenstelle"?

  11. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Nogul 12.06.18 - 17:25

    Ich betreue mehrere Standorte die via VPN verbunden sind.

    VDSL, DSL, Kabel ist alles dabei. Nachdem der Kabelstandort nun schnellere Bandbreite bekommen hat wollte ich schauen welche Bandbreiten möglich sind.

  12. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Fritz Korn 12.06.18 - 17:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dass man Ausbau einfach zu teuer findet.
    > Und dann vielleicht noch, dass die Infrastruktur in manchen Gebieten
    > eigentlich komplett getauscht gehört...

    Laß blos diesen Quatsch mit von wegen Überbuchung sein.
    Niemals wurde behauptet, daß eine 200 MBit Leitung die 200 MBit
    garantiert immer hergibt, denn das hängt von vielen Faktoren ab,
    nicht nur von der Bandbreite, mit der Dein Hauptverteiler angeschlossen ist.

    Im Speedtest reicht meine Leitung tatsächlich sehr nah ran, 198,02 MBit.
    Damit bin ich mehr als zufrieden. Unser Haus ist anscheinend wirklich
    ziemlich breitbandig angeschlossen, wieviel GB, weiß ich aber nicht.

    Wartezeiten oder Unterbrechungen gibt es jedenfalls nicht mehr,
    seit ich bei KD/Vodafone bin. Eine Tageszeitung hat z.B. 15-20 MByte,
    und beim Klick auf den Download-Button vergeht kaum mehr als 1 Sek,
    bis sie sich im XPDF-Viewer öffnet.

    Dennnoch laufen nicht alle Downloads oder Streams hier mit mehr als 10 MBit rein.
    Auch als ich die Leitung mit 400 MBit ausprobiert habe war das nicht anders.

  13. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Sharra 12.06.18 - 18:02

    Wenn die Bandbreite MAL schwankt, kein Thema.
    Aber wenn tausende und abertausende Kunden zu den normalen Zeiten (also nicht um halb 4 Nachts) grade mal wenige Prozent der gebuchten Bandbreite nutzen können, und das dann noch mit Latenzen im 3-stelligen Bereich, dann IST das überbucht bis zum erbrechen.

  14. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Ratiofarming 12.06.18 - 18:10

    Fritz Korn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laß blos diesen Quatsch mit von wegen Überbuchung sein.
    > Niemals wurde behauptet, daß eine 200 MBit Leitung die 200 MBit
    > garantiert immer hergibt, denn das hängt von vielen Faktoren ab,
    > nicht nur von der Bandbreite, mit der Dein Hauptverteiler angeschlossen
    > ist.
    >
    > Im Speedtest reicht meine Leitung tatsächlich sehr nah ran, 198,02 MBit.
    > Damit bin ich mehr als zufrieden. Unser Haus ist anscheinend wirklich
    > ziemlich breitbandig angeschlossen, wieviel GB, weiß ich aber nicht.
    >
    > Wartezeiten oder Unterbrechungen gibt es jedenfalls nicht mehr,
    > seit ich bei KD/Vodafone bin. Eine Tageszeitung hat z.B. 15-20 MByte,
    > und beim Klick auf den Download-Button vergeht kaum mehr als 1 Sek,
    > bis sie sich im XPDF-Viewer öffnet.
    >
    > Dennnoch laufen nicht alle Downloads oder Streams hier mit mehr als 10 MBit
    > rein.
    > Auch als ich die Leitung mit 400 MBit ausprobiert habe war das nicht
    > anders.

    Das ist kein Quatsch. Zum einen vermischt du da glaube ich zwei Sachen mit deinem Beispiel, zum anderen hast du eben scheinbar Glück gehabt in deinem Segment. Ich selbst habe auch Glück und kann mich eigentlich praktisch nie beklagen. Das heißt aber nicht, dass es keine Leute gibt, bei denen das Segment tatsächlich gerade in Spitzenzeiten so hoch ausgelastet ist, das eine vernünftige Benutzung nicht mehr möglich ist.

    Und wenn dann vom Netzbetreiber nicht offen und ehrlich reagiert und kommuniziert wird, was scheinbar praktisch nie passiert, dann ist das sehr frustrierend. Insbesondere dann, wenn es sonst keine gute Alternative gibt, sodass man auch nicht mit dem Geldbeutel drohen kann. Ich kann da die Wut der Betroffenen durchaus verstehen.

  15. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Sharra 12.06.18 - 18:14

    Ist das ein Wunder, dass die Kabelbetreiber (wobei es ja eigentlich nur noch einen großen gibt) da lieber die Klappe halten? Es passiert nichts, und das aus gutem Grund.

    Um ein überbuchtes Segment wieder flott zu kriegen, muss man genau eines tun. (vorausgesetzt die Anbindung des Knotens passt)
    Das Segment aufspalten.
    Das bedeutet aber, dass man a) irgendwo aufmachen, und trennen muss, und b) dass man evtl eine 2. Zuleitung legen muss.
    Ist das kostenlos zu machen? Nein. Wollen die Kabelprovider dafür Geld ausgeben? Nein, natürlich nicht.
    Geben sie es zu? Aber sowas von definitiv nicht.

  16. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: LinuxMcBook 12.06.18 - 18:26

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Völlig normal, daß überbucht wird. Es können auch nicht alle gleichzeitig
    > Auto fahren, zum Arzt gehen, im Supermarkt einkaufen oder alle
    > Stromverbraucher einschalten.

    Wenn ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und wieder zurück eine Stunde im Stau stehe, dann überlege ich mir auch irgendwie eine Alternative.

    Wenn ich beim Arzt 5 statt 2 Stunden warten muss, dann suche ich mir auch einen neuen oder bestehe auf Termine.

  17. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Ratiofarming 12.06.18 - 18:27

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ein Wunder, dass die Kabelbetreiber (wobei es ja eigentlich nur
    > noch einen großen gibt) da lieber die Klappe halten? Es passiert nichts,
    > und das aus gutem Grund.
    >
    > Um ein überbuchtes Segment wieder flott zu kriegen, muss man genau eines
    > tun. (vorausgesetzt die Anbindung des Knotens passt)
    > Das Segment aufspalten.
    > Das bedeutet aber, dass man a) irgendwo aufmachen, und trennen muss, und b)
    > dass man evtl eine 2. Zuleitung legen muss.
    > Ist das kostenlos zu machen? Nein. Wollen die Kabelprovider dafür Geld
    > ausgeben? Nein, natürlich nicht.
    > Geben sie es zu? Aber sowas von definitiv nicht.

    Und das finde ich schade. Vielleicht bin ich aus gutem Grund kein erfolgreicher Manager, aber ich würde mich vorstellen, dass man mit zufriedenen und gut betreuten Kunden langfristig mehr Geld verdienen kann. Natürlich kann ich die Kunden in einer Monopol oder Oligopolstellung irgendwie an mich (oder meinen Partner) binden, aber es wäre doch genauso gut, wenn sie einfach freiwillig bleiben, weil sie mit der Leistung zufrieden sind.

    Aus mir persönlich könnte Vodafone problemfrei eine Einmalzahlung kriegen, wenn sie nur darum bitten. Für garantiert 500Mbit/s innerhalb eines festgelegten Zeitplans, verbindlich zugesichert mit Geld-zurück Klausel bei Nichterfüllung. Wenn sie dafür sagen wir 50¤ oder 75¤ haben wollen, dann zahle ich die gerne. Und wir reden nicht davon, dass da der neue Vertrag bereits drin ist. Nur dafür, das sie bei mir anfangen auszubauen.
    Dazu bin ich nur bereit, weil meine 200Mbit/50Mbits anstandslos funktionieren. Kunden bei Laune zu halten lohnt sich.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.18 18:35 durch Ratiofarming.

  18. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: LinuxMcBook 12.06.18 - 18:27

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ein Wunder, dass die Kabelbetreiber (wobei es ja eigentlich nur
    > noch einen großen gibt) da lieber die Klappe halten? Es passiert nichts,
    > und das aus gutem Grund.

    Zumindest der kleinere Anbieter Unitymedia hat (noch!) seine Technik wohl ein bisschen besser im Griff als Vodafone.
    Von deren Kunden hört man seltener von Überbuchung auch auch der Ping ist z.B. bei mir eigentlich immer unter 10ms.

  19. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: SanderK 12.06.18 - 19:07

    Denke regionale Unterschiede. Kann hier mit Kabel Vodafone nicht meckern. Weit weg von perfekt, aber noch reichen mir 100 Mbit. Mit Vier bis acht Personen. Was viele vergessen, ein Router der gut mit hoher Bandbreite und ggf mehr Clients zurecht kommen soll, kostet halt bisschen mehr. Habe ich auch gelernt. Wollte nie einen von Vodafone und habe bis jetzt, nur nen dummes Modem :-)

  20. Re: Jetzt noch Überbuchung zugeben

    Autor: Sharra 12.06.18 - 19:10

    Unitymedia IST jetzt Vodadone... Und da es eigentlich niemals besser wurde, wenn Vodafone was gekauft hat, verabschiede dich besser schon mal gedanklich von Unitymedia...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. Coup Mobility GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-73%) 7,99€
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum