Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone: Wir drosseln nicht die…

Typisches Peering-Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sinnfrei 19.03.18 - 21:12

    Ich weiß nicht wie das Routing bei Vodafone genau aussieht, aber vermutlich haben die einfach keine ordentliche Leitung zu Google, bzw. dem Youtube-Segment. War früher bei der Telekom das gleiche Spiel, und die nutzen ja bis heute praktisch den DE-CIX, und andere Public-Peering-Knoten, gar nicht, wo Google mit seinen richtig fetten Leitungen vertreten ist.

    __________________
    ...

  2. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 21:17

    dann wären doch aber alle betroffen. Wieso hab ich dann kein Problem?

  3. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sinnfrei 19.03.18 - 21:20

    Weil Deine Verbindungen vielleicht durch geographische Gegebenheiten, oder wegen anderen Gründen, über eine andere Route zu einem anderen Knoten laufen. Vielleicht ist auch nur eine bestimmte Leitung, bzw. ein bestimmter Router, überlastet, und deren Steuerung erkennt das nicht, oder es gibt keine Ausweichstrecke.

    __________________
    ...

  4. Re: Typisches Peering-Problem. Rocket League?

    Autor: katze_sonne 19.03.18 - 21:45

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wie das Routing bei Vodafone genau aussieht, aber vermutlich
    > haben die einfach keine ordentliche Leitung zu Google, bzw. dem
    > Youtube-Segment. War früher bei der Telekom das gleiche Spiel, und die
    > nutzen ja bis heute praktisch den DE-CIX, und andere Public-Peering-Knoten,
    > gar nicht, wo Google mit seinen richtig fetten Leitungen vertreten ist.

    Jupp, vermute ich auch. Hat außer mir noch jemand massive Probleme mit Rocket League? Abends geht der Ping immer unglaublich hoch und schwankt extrem stark.

    Grüße
    katze_sonne, inzwischen absolut gar nicht mehr zufrieden mit seiner 400 Mbit/s Leitung bei Vodafone.

    PS: Ich habe massive bei allen möglichen Diensten, aber bei Rocket League ist es mir besonders aufgefallen. Laut Traceroute treten die Probleme beim Übergang Vodafone <--> DE-CIX Schnittstelle von id3.net auf. Letzterer Knoten ist der erste mit wirklich schlechtem Ping (wenn auch bis dahin schon nicht wirklich gut, aber da treten dann plötzlich +100ms Ping auf). Liegt das Probleme in dem Fall bei Vodafone oder id3.net? Denn meine Gegner und Mitspieler haben eigentlich nie entsprechende Ping-Probleme.

  5. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sicaine 19.03.18 - 22:14

    Frechheit dass die Telekom nicht zum de cix peering gezwungen wird

  6. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sinnfrei 19.03.18 - 22:25

    Ich sag nur "Schengen-Netz" ...

    __________________
    ...

  7. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.18 - 22:48

    Die Telekom nutzt schon länger den DE-CIX zum Peering. Im Jahr 2015 wurde die Kapazität am DE-CIX seitens der Telekom von 1 GBit auf 20 GBit ausgebaut.

    Allerdings setzt die Telekom wohl immer noch auf direktes Peering mit anderen Providern, wofür sie sich von kleineren Anbietern bezahlen lässt ...

  8. Re: Typisches Peering-Problem. Rocket League?

    Autor: zaneor 19.03.18 - 23:06

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß nicht wie das Routing bei Vodafone genau aussieht, aber
    > vermutlich
    > > haben die einfach keine ordentliche Leitung zu Google, bzw. dem
    > > Youtube-Segment. War früher bei der Telekom das gleiche Spiel, und die
    > > nutzen ja bis heute praktisch den DE-CIX, und andere
    > Public-Peering-Knoten,
    > > gar nicht, wo Google mit seinen richtig fetten Leitungen vertreten ist.
    >
    > Jupp, vermute ich auch. Hat außer mir noch jemand massive Probleme mit
    > Rocket League? Abends geht der Ping immer unglaublich hoch und schwankt
    > extrem stark.
    >
    > Grüße
    > katze_sonne, inzwischen absolut gar nicht mehr zufrieden mit seiner 400
    > Mbit/s Leitung bei Vodafone.
    >
    > PS: Ich habe massive bei allen möglichen Diensten, aber bei Rocket League
    > ist es mir besonders aufgefallen. Laut Traceroute treten die Probleme beim
    > Übergang Vodafone <--> DE-CIX Schnittstelle von id3.net auf. Letzterer
    > Knoten ist der erste mit wirklich schlechtem Ping (wenn auch bis dahin
    > schon nicht wirklich gut, aber da treten dann plötzlich +100ms Ping auf).
    > Liegt das Probleme in dem Fall bei Vodafone oder id3.net? Denn meine Gegner
    > und Mitspieler haben eigentlich nie entsprechende Ping-Probleme.


    Eine Traceroute ist in dem Fall leider nicht besonders aussagekräftig. Die Router, die beim DE-CIX stehen haben eine Menge Traffic zu handlen und die Beantwortung von ICMP Requests steht da relativ weit hinten auf der Dringlichkeitsliste. Da kann es schon Mal sein, dass ein paar Millisekunden drauf kommen. Das Telekom Peering am DE-CIX ist auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Die 20 GBits/s sind quasi gar nicht ausgelastet.

  9. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sharra 20.03.18 - 07:41

    Nur weil du beim gleichen Provider bist, heisst das ja nicht, dass dein Traffic über die exakt selben Knoten abläuft. Ein Vodafonekunde in Hamburg kann ganz andere Probleme haben als der Münchener. Erst wenn du keine Probleme hast, dein Nachbar aber schon, kann man davon ausgehen, dass es evtl. doch eher am lokalen Equipment liegt.

  10. Re: Typisches Peering-Problem. Rocket League?

    Autor: katze_sonne 20.03.18 - 12:48

    zaneor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sinnfrei schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich weiß nicht wie das Routing bei Vodafone genau aussieht, aber
    > > vermutlich
    > > > haben die einfach keine ordentliche Leitung zu Google, bzw. dem
    > > > Youtube-Segment. War früher bei der Telekom das gleiche Spiel, und die
    > > > nutzen ja bis heute praktisch den DE-CIX, und andere
    > > Public-Peering-Knoten,
    > > > gar nicht, wo Google mit seinen richtig fetten Leitungen vertreten
    > ist.
    > >
    > > Jupp, vermute ich auch. Hat außer mir noch jemand massive Probleme mit
    > > Rocket League? Abends geht der Ping immer unglaublich hoch und schwankt
    > > extrem stark.
    > >
    > > Grüße
    > > katze_sonne, inzwischen absolut gar nicht mehr zufrieden mit seiner 400
    > > Mbit/s Leitung bei Vodafone.
    > >
    > > PS: Ich habe massive bei allen möglichen Diensten, aber bei Rocket
    > League
    > > ist es mir besonders aufgefallen. Laut Traceroute treten die Probleme
    > beim
    > > Übergang Vodafone <--> DE-CIX Schnittstelle von id3.net auf. Letzterer
    > > Knoten ist der erste mit wirklich schlechtem Ping (wenn auch bis dahin
    > > schon nicht wirklich gut, aber da treten dann plötzlich +100ms Ping
    > auf).
    > > Liegt das Probleme in dem Fall bei Vodafone oder id3.net? Denn meine
    > Gegner
    > > und Mitspieler haben eigentlich nie entsprechende Ping-Probleme.
    >
    > Eine Traceroute ist in dem Fall leider nicht besonders aussagekräftig. Die
    > Router, die beim DE-CIX stehen haben eine Menge Traffic zu handlen und die
    > Beantwortung von ICMP Requests steht da relativ weit hinten auf der
    > Dringlichkeitsliste. Da kann es schon Mal sein, dass ein paar Millisekunden
    > drauf kommen.
    Hmm gut, da hast du sicherlich Recht. Ergibt schon Sinn. Aber wie sonst soll man das Debuggen? Ich kann aber zumindest bestätigen, dass Rocket League definitiv laggt, wenn der Ping hochgeht, also das nicht nur die ICMP-Pakete sind, die verzögert ankommen.

  11. Re: Typisches Peering-Problem. Rocket League?

    Autor: zaneor 20.03.18 - 13:49

    Ist schwierig nachzuvollziehen wo das Problem genau liegt. Die ISPs halten sich da stark bedeckt, was ihre Peerings angeht. Es kann gut sein, dass ein Private Peering zum AS, wo die Server stehen, ausgelastet ist und deswegen auf andere Routen gesetzt wird, was dann zur Latenzerhöhung führt. Aber eben das würdest du als Endkunde leider gar nicht sehen, denn dein Routing, das du am Ende hast, ist ja quasi schon das Produkt der vorherrschenden Problematik. Oder noch schlimmer: Es gibt ein asynchrones Routing. Dann nehmen die Pakete zum Server hin einen anderen Weg als zurück, dann hast du aus Endkundenperspektive erst Recht keine Chance mehr das zu debuggen :-(

  12. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: Sinnfrei 20.03.18 - 15:06

    Wow, ganze 20 GBit/s?

    Google hängt z.B. mit 600 GBit/s am DE-CIX.

    Telefonica hat dort 800 GBit/s, Liberty Global (Unity Media) wenigstens 200 GBit/s, und selbst Netcologne als kleiner lokaler ISP hat 60 GBit/s.

    __________________
    ...

  13. Re: Typisches Peering-Problem. Rocket League?

    Autor: katze_sonne 21.03.18 - 14:30

    zaneor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schwierig nachzuvollziehen wo das Problem genau liegt. Die ISPs halten
    > sich da stark bedeckt, was ihre Peerings angeht. Es kann gut sein, dass ein
    > Private Peering zum AS, wo die Server stehen, ausgelastet ist und deswegen
    > auf andere Routen gesetzt wird, was dann zur Latenzerhöhung führt. Aber
    > eben das würdest du als Endkunde leider gar nicht sehen, denn dein Routing,
    > das du am Ende hast, ist ja quasi schon das Produkt der vorherrschenden
    > Problematik. Oder noch schlimmer: Es gibt ein asynchrones Routing. Dann
    > nehmen die Pakete zum Server hin einen anderen Weg als zurück, dann hast du
    > aus Endkundenperspektive erst Recht keine Chance mehr das zu debuggen :-(
    Ok, sehr gut. Also war mein Verständnis von dem Zeug eigentlich doch korrekt. Vor allem das Fazit: Das kann und darf nicht mein Problem sein, sondern der ISP muss sich darum kümmern (ob man das jetzt als positiv oder negativ sieht, ist natürlich eine andere Sache...).

  14. Re: Typisches Peering-Problem.

    Autor: zaneor 21.03.18 - 15:47

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, ganze 20 GBit/s?
    >
    > Google hängt z.B. mit 600 GBit/s am DE-CIX.
    >
    > Telefonica hat dort 800 GBit/s, Liberty Global (Unity Media) wenigstens 200
    > GBit/s, und selbst Netcologne als kleiner lokaler ISP hat 60 GBit/s.

    Die fahren auch wenigstens ne offenere Peering Policy als die DTAG. Die haben zwar die 20 GBit/s, aber das bringt dem Kunden nichts, wenn sie nicht genutzt werden. Die DTAG hat Angst, dass sie nicht mehr ihre horrenden Summen für Private Peering Agreements abrufen können, weil dann einfach jeder zum DE-CIX rennt, weil der günstiger ist. Die sind nicht daran interessiert, dem Kunden ein einwandfreies Nutzererlebnis zu bieten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

  2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
    Macbook Pro
    Core i9 immer noch langsamer als Core i7

    Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

  3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


  1. 17:00

  2. 16:19

  3. 16:03

  4. 16:00

  5. 15:52

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:56