1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VoIP: Deutsche Telekom hatte Störung…

Immer noch nicht im Griff?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch nicht im Griff?

    Autor: M.P. 10.03.17 - 15:15

    Als ich die Wahl hatte mit ISDN auf einem steinalten überbuchten DSLAM in den Abendstunden kein Internet mehr zu haben, oder auf VOIP zu wechseln um die Chance auf den Wechsel auf einen modernen DSLAM zu bekommen, liefen gerade komische Berichte über Störungen an den auf VOIP umgestellten Telekom-Anschlüssen hier in Dortmund durch die Presse.

    Da habe ich dann lieber einen Wechsel mit Internet und Telefonie zu Unitymedia gemacht.
    Da gibt es zwar auch sehr sporadisch Störungen, aber dafür bieten die mir 100/5 gegenüber maximal möglichen 16/1 bei der Telekom.

    Eigentlich hatte ich vor, wieder zur Telekom zu wechseln, falls irgendwann VDSL in meiner Straße ausgebaut wird, aber so richtig sicher bin ich mir nicht bei meinen Plänen, wenn man solche Sachen liest...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.17 15:16 durch M.P..

  2. Re: Immer noch nicht im Griff?

    Autor: Mithrandir 10.03.17 - 15:39

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich hatte ich vor, wieder zur Telekom zu wechseln, falls irgendwann
    > VDSL in meiner Straße ausgebaut wird, aber so richtig sicher bin ich mir
    > nicht bei meinen Plänen, wenn man solche Sachen liest...

    Internet halt, darauf würde ich nicht viel geben. Ich nutze meinen Telekom-Zugang seit 2011 problemlos. Vielleicht kommt es auch einfach auf den Use-Case an. Meinetwegen könnte ich auf den Festnetz-Telefon-Anschluss verzichten, das Ding steht da mehr zur Deko.

    Ausprobieren, und wenn es nicht passt, einfach nach zwei Jahren wechseln.

  3. Re: Immer noch nicht im Griff?

    Autor: wonoscho 10.03.17 - 15:44

    Hatte erst vor zwei Wochen einen mehrtägigen Ausfall - bei VOIP-Telefon und VDSL-Internet - Telekom.
    Es stellte sich heraus, daß ein Techniker bei Arbeiten am Schaltkasten an der Strasse offenbar aus Versehen meine Leitung abgeklemmt hatte.

    Wenn ich allerdings vergleiche wieviele Störungen einige meiner Nachbarn in den vergangenen Jahren bei Unity Media hatten, dann kann ich als Telekom-Kunde ganz zufrieden sein.

  4. Re: Immer noch nicht im Griff?

    Autor: tomatentee 11.03.17 - 01:55

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ausprobieren, und wenn es nicht passt, einfach nach zwei Jahren wechseln.
    >
    Und solange zwei Jahre mit 'ner Scheiß-Situation leben oder doppelt zahlen? Sicher nicht...die 2 Jahre sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Grade wenn man der teuerste Anbieter am Markt ist sollte man sich doch mit Service hervortun und nicht mit so einer Kundenfalle. Wäre die von der T gebotene Leistung entsprechend hätten sie solche klauseln ja wohl kaum nötig...

  5. Re: Immer noch nicht im Griff?

    Autor: sneaker 12.03.17 - 00:19

    Geh halt zu 1&1 oder O2 kurzer Laufzeit, die verkaufen ja auch Telekom-VDSL. Zumindest 1&1 scheint VoIP im Griff zu haben, da gibt es kaum Beschwerden.

  6. Re: Immer noch nicht im Griff?

    Autor: Mithrandir 13.03.17 - 11:35

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mithrandir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ausprobieren, und wenn es nicht passt, einfach nach zwei Jahren
    > wechseln.
    > >
    > Und solange zwei Jahre mit 'ner Scheiß-Situation leben oder doppelt zahlen?
    > Sicher nicht...die 2 Jahre sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Grade wenn
    > man der teuerste Anbieter am Markt ist sollte man sich doch mit Service
    > hervortun und nicht mit so einer Kundenfalle. Wäre die von der T gebotene
    > Leistung entsprechend hätten sie solche klauseln ja wohl kaum nötig...

    Alle Anbieter verticken standardmäßig Verträge mit 24 Monaten Laufzeit. Aber Hauptsache rumnölen, wa'? ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Dresden
  2. Continental AG, Hannover
  3. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
    2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

    1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
      Handelsembargo
      US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

      Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

    2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
      Konkurrenz zu Spotify Free
      Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

      Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

    3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


    1. 08:12

    2. 08:01

    3. 18:59

    4. 18:41

    5. 18:29

    6. 18:00

    7. 17:52

    8. 17:38