1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VoIP: Deutsche Telekom hatte Störung…

IP funktioniert eh nicht bei mir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: Endwickler 10.03.17 - 16:48

    Da bemerke ich so eine Störung gar nicht erst sondern halte sie für normal.

    Seit der Umstellung auf IP kommt es minütlich zu Verbindungsabbrüchen mehrere Dienste und die Telekom reagiert beim Versuch einer Klärung damit, dass sie mir einen neuen Vertrag verkaufen will.

  2. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: Vögelchen 10.03.17 - 19:09

    Und warum bist du immer noch dort?

  3. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: serra.avatar 12.03.17 - 20:22

    weil meckern in Foren bequemer ist als den eigenen Arsch hochzukriegn ;p

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  4. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: M.P. 13.03.17 - 09:10

    Weil die möglichen Alternativen an seinem Standort möglicherweise auf Vorprodukte der Telekom aufbauen müssen, und er somit nicht wirklich mit einer Verbesserung der Situation nach einem Wechsel rechnet?

    Wenn in seiner Region ein Vectoring-Ausbau geplant ist, kann ein Vorprodukt-Anbieter die physikalische TAL nicht mehr anmieten...

  5. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: chefin 13.03.17 - 10:46

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bemerke ich so eine Störung gar nicht erst sondern halte sie für
    > normal.
    >
    > Seit der Umstellung auf IP kommt es minütlich zu Verbindungsabbrüchen
    > mehrere Dienste und die Telekom reagiert beim Versuch einer Klärung damit,
    > dass sie mir einen neuen Vertrag verkaufen will.

    Und die naheliegenste Vermutung ist

    Sein Router is am Arsch und er hat kein geld sich einen neuen zu kaufen. Den eine Störungsbehebung auf Basis eines neuen neuen Vertrags lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu.

    Vermutlich war es ein sponsert Router bei Vertragsschluss und nun meint er, wenn das Teil verreckt nach 5 Jahren muss Telekom ihm einen neuen geben. Den neuen bekommt er aber nur mit einem Neuvertrag mit vermutlich Premiumleistungen. Weil Billigverträge eben kein Routersponsoring zulassen. Und vermutlich gehört er auch zu den Menschen, die drauf gedrängt haben, das Übergangsounkt die Dose und nicht der Router ist

  6. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: bombinho 13.03.17 - 20:57

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und vermutlich gehört er auch zu den Menschen, die drauf gedrängt haben,
    > das Übergangsounkt die Dose und nicht der Router ist

    Der Router als Uebergangspunkt? Nur gut, dass es in Deutschland das BtMG gibt!
    Dann waeren es nicht nur 900.000 gestoerte Anschluesse gewesen. Und AVM koennte trotz herausragender Geraete auf Fischbroetchen umsatteln. Nein, nein, das ist schon Alles gut so.

    Innovation wuerde sonst mit dem Rotstift auf die Fahnen geschrieben werden. Funktionalitaet und Energieeffizienz interessieren den Telko im Zusammenhang mit Endkundengeraeten nicht wirklich. Wettbewerb haette sich erledigt, ausser beim Streichen von Funktionen und Sicherheit (900.000!).

  7. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: Ovaron 14.03.17 - 05:20

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur gut, dass es in Deutschland das BtMG gibt!
    > Dann waeren es nicht nur 900.000 gestoerte Anschluesse
    > gewesen.

    ><((((*>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.17 05:21 durch Ovaron.

  8. Re: IP funktioniert eh nicht bei mir

    Autor: bombinho 14.03.17 - 08:18

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ><((((*>

    Von Dir haette ich eher was zum Thema IPv6 erwartet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)
  2. je 329,00€ statt 429,00€ mit diversen Armbändern


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  2. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.

  3. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.


  1. 12:01

  2. 11:40

  3. 11:25

  4. 11:12

  5. 10:58

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:29