1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdaten: Bundesrat fordert…

Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: M.P. 22.04.16 - 17:02

    Alle Briefe öffnen, den Inhalt scannen und auf Vorrat speichern...

  2. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: Tigtor 22.04.16 - 18:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Briefe öffnen, den Inhalt scannen und auf Vorrat speichern...


    Pfff ab sofort bekommt jeder Bürger einen Über-die-Schulter-Schauer von Staat aufgezwängt. Schafft Arbeitsplätze und immun gegen Verschlüsselung.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  3. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: divStar 22.04.16 - 19:31

    Psst.. sagt das nicht zu laut, sonst kriegen wir hier ne Überwachung von der die NSA und erst recht die StaSi nur träumen konnte.. okay.. zumindest haben wir theoretisch weit kürzer geknüpfte Überwachung für jeden Einzelnen heutzutage als die StaSi ihrer Zeit.. und die NSA übertrumpfen wir auch noch.

    Am besten überall ein Mikro installieren - und eine Kamera (wenn schon denn schon). Bzw. in jegliche Kameras usw. verpflichtend Spähmikrofone usw. einbauen lassen, die drahtlos (auf Kosten des Nutzers) Daten übertragen.

    Mich macht die bodenlose Dummheit der Politiker wütend. Frankreich hat mit HADOPI oder wie die Institution heißt ja eine ausgelassene und Menschenrechts-widrige Instanz geschaffen, um alles und jeden anlassunabhängig zu überwachen - und trotzdem konnten die Terroranschläge nicht verhindert werden. Wie schlichtweg dumm muss man denn sein zu glauben noch mehr Überwachung könnte das verhindern?! Mal ehrlich.. wofür bekommen diese Politiker überhaupt Geld - für Arbeit kann es ja nicht sein, denn sie leisten keine. Ich wünsche ich könnte auch Müll produzieren und dafür auch noch unangemessen hoch bezahlt werden...

  4. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: User_x 22.04.16 - 20:28

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle Briefe öffnen, den Inhalt scannen und auf Vorrat speichern...
    >
    > Pfff ab sofort bekommt jeder Bürger einen Über-die-Schulter-Schauer von
    > Staat aufgezwängt. Schafft Arbeitsplätze und immun gegen Verschlüsselung.

    wie wärs mit ner elektronischen fußfessel?

  5. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: M.P. 23.04.16 - 09:05

    > .... elektronische Fußfessel ....

    Die kann keine Briefe lesen....

    Die Smartphone-Kameramodule sind inzwischen so klein, die kann man jedem Bürger zwangsweise in die Stirn implantieren ....

  6. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: narea 24.04.16 - 21:22

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Briefe öffnen, den Inhalt scannen und auf Vorrat speichern...

    Bei der VDS geht es nur um die Verbindungsdaten.
    Die werden selbstverständlich auch für Briefe und Pakete schon jetzt erhoben.

  7. Re: Wieso eigentlich auf die Online-Welt beschränken?

    Autor: M.P. 25.04.16 - 18:31

    Ich hoffe doch, daß die Briefe nicht geöffnet werden, wenn der Absender nicht von außen lesbar angebracht ist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
    Kryptographie
    Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

    Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
    2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
    3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten