1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorwurf von Genius.com: Google soll…

Das Aus für Suchmaschienen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: LoudHoward 17.06.19 - 09:51

    Texte unserer Firmenseite sind auch geschützt und werden angezeigt, somit sollte es bald nicht mehr möglich sein für google und co zu fungieren.

  2. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: misfit 17.06.19 - 10:05

    Google zeigt IdR nur eine Überschrift und 2 Zeilen Text aus der genannten Seite. Im Idealfall gleich die passende Textausschnitte, die die eingegebenen Suchbegriffe enthalten.
    Die Praxis ist absolut gerechtfertigt. Da es wie ein Zitat gesehen werden kann. Komplette Texte von anderen Seiten veröffentlicht Google nicht.
    Bei den Lyrics hier ist es aber eine Geschichte, da hier eben komplette Inhalte kopiert und dem Benutzer präsentiert werden.

  3. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: trinkhorn 17.06.19 - 10:18

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google zeigt IdR nur eine Überschrift und 2 Zeilen Text aus der genannten
    > Seite. Im Idealfall gleich die passende Textausschnitte, die die
    > eingegebenen Suchbegriffe enthalten.
    > Die Praxis ist absolut gerechtfertigt. Da es wie ein Zitat gesehen werden
    > kann. Komplette Texte von anderen Seiten veröffentlicht Google nicht.
    > Bei den Lyrics hier ist es aber eine Geschichte, da hier eben komplette
    > Inhalte kopiert und dem Benutzer präsentiert werden.

    Hinzu kommt, dass ein Text einer Firmenseite meist an das Suchergebnis gekoppelt ist. Das heißt die Firmenseite ist direkt daneben verlinkt. Genius wurde hier allerdings nicht von Google erwähnt.

  4. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: Onkel Ho 17.06.19 - 10:22

    Google zeig normalerweise deine Metabeschreibung - wenn du keine hast, halt die erste Zeile der Webseite.
    Das alles wird auf um die 100 Zeichen glaube zusammengekürzt. Oder halt eben den Abschnitt mit dem Keyword.

    Ich kann verstehen, wenn Betreiber von Webseiten mit Lyrics sauer sind, wenn Google ungefragt den kompletten Liedtext veröffentlicht. Kostet halt Traffic.

    Könnte es vielleicht sein, dass man bei der Webseite den kompletten Liedtext als Rich-Media markiert hat? Dann wäre es meiner Meinung nach eher Eigenverschulden ..

  5. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: LoudHoward 17.06.19 - 10:44

    Was müsste man denn eingeben dass die Lyrics ausgegeben wird ohne ein Link woher es kommt? Ich bekomme so ein Ergebnis nicht...

  6. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: ello 17.06.19 - 10:49

    https://www.google.com/search?q=i%20need%20a%20hero%20text

    z.B.

    da erscheint bei mir direkt eine große Box mit dem kompletten liedtext.

  7. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: Onkel Ho 17.06.19 - 11:12

    Da steht unten:
    Songwriter: Dean Pitchford / Jim Steinman
    Songtext von Holding Out for a Hero © Sony/ATV Music Publishing LLC

    Zählt das nicht als ein Verweis?

    Also ich meine, wenn Sony/ATV das so freigegeben hat, dann passt das doch oder?
    Die Frage ist halt - ob es okay wäre den Songtext von z.B. Genius zu kopieren und die dann nicht zu erwähnen - nichtmal als Link obwohl die Rechte halt bei Sony sind.

    Aber was mich an der ganzen Sache wundert: Irgendwie müssen die Lyrics doch getaggt sein. Sonst hätte der Googlebot die doch so gar nicht gefunden? Kann mir kaum vorstellen dass da die Mitarbeiter sitzen und Millionen von Liedtexten kopieren :-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.19 11:15 durch Onkel Ho.

  8. Re: Das Aus für Suchmaschienen

    Autor: Frostwind 17.06.19 - 20:23

    Dann nimm doch das Beispiel aus dem Artikel:
    "Panda, Desiigner text"
    https://genius.com/Desiigner-panda-lyrics

    Hier kann man nichts sehen, aber vlt. hat Google schnell reagiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.19 20:27 durch Frostwind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 4,65€
  3. (-35%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30