Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW: Tödlicher Arbeitsunfall mit einem…

Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: flasherle 02.07.15 - 11:16

    Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen

  2. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 02.07.15 - 11:22

    Der Roboter hat bestimmt überhaupt keine Sensoren um Weichziele zu erkennen. Somit kannst du Asimov nicht anwenden.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  3. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Fasin 02.07.15 - 11:24

    Die Umsetzung der Asimov'schen Gesetzte setzt Sensorik und Interpretation voraus. Beides fehlt den meisten Werksrobotern da diese für feste Arbeitsabläufe konzipiert werden.
    Desweiteren ist es nicht die Schuld des Entwicklers, wenn Nutzer sich oder anderen Personen Schaden durch Fehlbedienung zufügen.

    Zumal das ganze ja schon hätte vermieden werden können, wenn die beiden Arbeitenden die Asimov'schen Gesetze umgesetzt hätten ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 11:28 durch Fasin.

  4. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: flasherle 02.07.15 - 11:28

    dann ist das ein fehler im rechtssystem, das erste gesetz müßte als grundvorraussetzung für eine Nutzung vorhanden sein...

  5. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Fasin 02.07.15 - 11:34

    Alles klar, dann ist es auch ein Fehler im Rechtssystem, dass Schusswaffen nicht die Asimov'schen Gesetze beachten, schließlich sind das auch nur Maschinen - damit haben sie wohl nicht die Grundvorraussetzung für eine Nutzung!

    -> Wer falsche Annahmen trifft, zieht falsche Schlüsse.

    (ich habe inzwischen eine Strichliste von Leuten, die die Asimov'schen Gesetze nicht verstehen)

  6. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: flasherle 02.07.15 - 11:42

    Es geht um roboter, meine güte ist das so schwer zu verstehen? du scheinst die wohl selber nicht zu kapieren...

  7. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: h0ba 02.07.15 - 11:51

    Hat schon seinen Grund warum die Gesetze aus einer Science-Fiction Story stammen.

  8. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: mich 02.07.15 - 11:58

    Industrieroboter sind keine Roboter im Asimov'schen Sinn. Das sind spezielle 5-Achs-Knickarme, die programmierte Bewegungen ausführen, und für die sich die Bezeichnung "Roboter" eingebürgert hat, lange bevor wir (die Menschheit) in der Lage waren, Roboter im Asimov'schen Sinn zu bauen (manche würden behaupten, das können wir heute immer noch nicht). Hier gilt die Maschinensicherheitsrichtlinie, nicht die Asimov'schen Gesetze.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 11:59 durch mich.

  9. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Peter Brülls 02.07.15 - 12:04

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen

    Ja, außerdem hätte er ja wohl auch einen HoloDoc einbauen und einen automatischen Transmitternortuf in das Krankenhaus vorsehen sollen.

  10. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: lester 02.07.15 - 12:26

    Eben ...

    Zumal diese "Gesetze" keine Gesetze im eigentlichen Sinn sind sondern nur "logische Empfehlungen" die Sinn machen wenn man darüber nachdenkt.

    Der gute alte Wiki schreibt dazu:
    "Unter Gesetz versteht man einerseits inhaltlich (materiell) alle abstrakt-generellen Rechtsnormen, die menschliches Verhalten regeln und andererseits formell jeden im verfassungsmäßig vorgesehenen Gesetzgebungsverfahren zustande gekommenen Willensakt der Gesetzgebungsorgane eines Staates."

  11. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: flasherle 02.07.15 - 12:43

    eben, also maschine und nicht roboter...

  12. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Henna 02.07.15 - 13:40

    Das kann auf einen Industrieroboter nicht angewendet werden.
    Diese "Gesetze" sind für Autonome Roboter entworfen die ihre Handlung frei wählen können.

    Da aber so ein Roboter immer nur die gleichen Schritte immer wieder ausführt. Er ist nicht frei in seinem Handeln. Die Wege die er fahren kann müssen ihm bei gebracht werden.

  13. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.15 - 13:41

    Außerdem hat er keine Sensorik ;)

  14. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Henna 02.07.15 - 13:54

    Es kann schon einiges an Sensorik drin stecken, aber keine die darauf ausgelegt ist einen Menschen oder anderes "unvorhergesehenes Hindernis" zu erkennen.

  15. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: flasherle 02.07.15 - 14:13

    ist dann halt ne maschine und kein roboter...

  16. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.15 - 14:52

    Deswegen ist ja auch ein Käfig drum, damit nichts unvorhergesehenes im Weg steht ;)

  17. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: mich 02.07.15 - 15:22

    Da hat jede Fachwelt ihre eigene Terminologie. Die Hersteller von Industrierobotern würden nur den Kopf schütteln, wenn du ihnen erklären würdest, dass sie ihre Produkte in Zukunft nicht mehr als Roboter bezeichnen dürfen.

  18. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: serra.avatar 02.07.15 - 15:35

    naja hätte er Sensoren und würde Weichteile erkennen und interpretieren wär es ne moderne Mastubationshilfe ;p

  19. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: Fasin 02.07.15 - 17:49

    Korrekt. Und deine irrige Annahme ist, dass die thematisierte Maschine ein Roboter sei. Aber das wird ja allen Menschen durch gutes Marketing immer wieder eingetrichtert, wie andere auch schon festgestellt haben ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 17:51 durch Fasin.

  20. Re: Da hat der Entwickler wohl den guten alten Asimov vergessen kwt

    Autor: simpletech 02.07.15 - 22:39

    http://www.kuka-robotics.com/de/
    Hier ist die Rede von Industrierobotern

    Gesendet mit der Forumapp via Hitricks-Phone

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  4. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45