1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahlbetrug: Twitter markiert erstmals…

"Wenn wir dem zugestimmt hätten...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: Azzuro 27.05.20 - 13:17

    ...wäre nie wieder ein Republikaner in diesem Land gewählt worden."

    Man kann ja durchaus vernünftige Argumente gegen die Briefwahl anbringen (wird hier ja schon in einem anderen Thread gemacht), aber was will er damit sagen?

    Dass Demokraten-Wähler hinterhältig und böse sind und die Wahlen manipulieren bzw. die Wähler unredlich beeinflussen? Das wäre absolut unterste Schublade

    Dass viele Nichtwähler Demokraten sind und die bei Briefwahl dann doch wählen kann? Dann würde er zugeben, dass die Mehrheit eigentlich Demokraten wählen würde

    Dass Republikaner zu dumm für Briefwahl sind? Das würde ich Trump auch zu zutrauen zu denken...

  2. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: Trockenobst 27.05.20 - 14:04

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wäre nie wieder ein Republikaner in diesem Land gewählt worden."

    Mitte-Rechts-Rechts Eliten mit hohem konservativen Poseranteil, die mit ihren abstrusen 1800 Cowboy Vorstellungen von Familie und wie der Weltsicht nicht mehr wählbar, nutzen aber jeden Trick der real existierenden US-Junta um dafür zu sorgen das sie doch gewählt werden.

    Einer davon ist, das man Wahltage nicht zum Feiertag macht, die Wahllokale extra weit weg legt damit man ohne Auto nicht hinkommt und mit hanebüchenen Ausreden Leuten das Wählen verbietet. Das geht dann noch so weit, dass man ganze Straßenzüge zwei Tage vor Wahl aufreißt, sodass der einzige Weg ein 20 Minütiger Umweg mit dem Auto ist.

    Trump hatte das schon richtig gesehen. Der Failed State kann es nicht zulassen, das die andere Seite der Kleptokratie das stehlen verbietet.

  3. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: eidolon 27.05.20 - 15:08

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass viele Nichtwähler Demokraten sind und die bei Briefwahl dann doch
    > wählen kann? Dann würde er zugeben, dass die Mehrheit eigentlich Demokraten
    > wählen würde

    Genau das. Deshalb ist er ja auch so strikt dagegen. Er hat ja nichtmal bei der letzten Wahl die meisten Stimmen bekommen, er hat nur aufgrund des bescheuerten Wahlsystems da hinten gewonnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.20 15:08 durch eidolon.

  4. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: AllDayPiano 27.05.20 - 15:11

    Ich finde mittlerweile ist kein großer Unterschied mehr zwischen Russland, China oder Nord-Korea. Alle drei exekutieren ihre Bürger, alle drei sind von niederen Beweggründen getrieben (Macht und Geld), alle drei verüben Untaten, alle drei haben keine funktionierende Diktatur, sondern irgendeine direktere oder indirektere Form von Autokratie.

    Ich entschuldige mich schon jetzt dafür: Falls ein Beitrag beim falschen Adressat landet, oder gar beim ganz falschen Thema landet, dann liegt es

    AN DER VERDAMMTEN SPRINGEREI VON GOLEM.DE!

  5. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 15:25

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde mittlerweile ist kein großer Unterschied mehr zwischen Russland,
    > China oder Nord-Korea. Alle drei exekutieren ihre Bürger, alle drei sind
    > von niederen Beweggründen getrieben (Macht und Geld), alle drei verüben
    > Untaten, alle drei haben keine funktionierende Diktatur, sondern irgendeine
    > direktere oder indirektere Form von Autokratie.

    Nur, dass die USA die älteste und stabilste Demokratie auf diesem Planeten ist. Daren ändern auch krude VT nichts.

  6. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 15:25

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das. Deshalb ist er ja auch so strikt dagegen. Er hat ja nichtmal bei
    > der letzten Wahl die meisten Stimmen bekommen, er hat nur aufgrund des
    > bescheuerten Wahlsystems da hinten gewonnen.

    Das "bescheuerte" Wahlsystem ist 10000 besser und fairer als das der BRD.

  7. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: blaub4r 27.05.20 - 15:46

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. Deshalb ist er ja auch so strikt dagegen. Er hat ja nichtmal
    > bei
    > > der letzten Wahl die meisten Stimmen bekommen, er hat nur aufgrund des
    > > bescheuerten Wahlsystems da hinten gewonnen.
    >
    > Das "bescheuerte" Wahlsystem ist 10000 besser und fairer als das der BRD.

    Weil ?

  8. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: thinksimple 27.05.20 - 15:47

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde mittlerweile ist kein großer Unterschied mehr zwischen
    > Russland,
    > > China oder Nord-Korea. Alle drei exekutieren ihre Bürger, alle drei sind
    > > von niederen Beweggründen getrieben (Macht und Geld), alle drei verüben
    > > Untaten, alle drei haben keine funktionierende Diktatur, sondern
    > irgendeine
    > > direktere oder indirektere Form von Autokratie.
    >
    > Nur, dass die USA die älteste und stabilste Demokratie auf diesem Planeten
    > ist. Daren ändern auch krude VT nichts.


    Die längste durchgängige. Ist aber nicht die älteste oder stabilste.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  9. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 15:48

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ?


    Weil hier Wahlen sowieso nicht fair ablaufen?

    Siehe Kemmerich! Da werden einfach Neuwahlen gemacht, nur weil einem das Ergebnis nicht passt. Unfassbar..

  10. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 15:49

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die längste durchgängige.

    Na zu mindestens haben die noch keine Weltkriege angezettelt.

  11. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: CHU 27.05.20 - 17:14

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil ?
    >
    > Weil hier Wahlen sowieso nicht fair ablaufen?
    >
    > Siehe Kemmerich! Da werden einfach Neuwahlen gemacht, nur weil einem das
    > Ergebnis nicht passt. Unfassbar..

    Natürlich musste neu gewählt werden. Es gab ja keinen Mini-Präsidenten nach seinem Rücktritt mehr.

    Wie stellst du dir das sonst vor? Warten bis 4 Jahre rum sind und dann vom neuen Landtag erst wählen lassen? Und bis dahin führt der Hausmeister die Amtsgeschäfte?

  12. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 17:17

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich musste neu gewählt werden. Es gab ja keinen Mini-Präsidenten nach
    > seinem Rücktritt mehr.
    >
    > Wie stellst du dir das sonst vor? Warten bis 4 Jahre rum sind und dann vom
    > neuen Landtag erst wählen lassen? Und bis dahin führt der Hausmeister die
    > Amtsgeschäfte?

    Es hat schon vor dem Rücktritt jeder nach Neuwahlen gebrüllt. Das ist der eigentliche Skandal.

  13. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: CHU 27.05.20 - 17:17

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass viele Nichtwähler Demokraten sind und die bei Briefwahl dann doch
    > wählen kann? Dann würde er zugeben, dass die Mehrheit eigentlich Demokraten
    > wählen würde

    Bedenke, dass der Wahltag in den USA ein ganz regulärer Arbeitstag ist. Traditionell ein Dienstag.
    Wenn man, wie viele in den untersten und mittleren Schichten, zwei oder gar drei Jobs nachgeht, um halbwegs überleben zu können, dann hat man keine Zeit, sich stundenlang am Wahlbüro anzustellen.

    Deshalb ist es auch eine beliebte Strategie von Republikanischen Gouverneuren, die Anzahl der Wahllokale in bevorzugt demokratisch wählenden Regionen herabzusetzen, damit die Schlangen so lang werden, dass garantiert keiner es sich leisten kann, 6-8 Stunden auf die Stimmabgabe zu warten.

    Dem würde natürlich eine Wahl von daheim massiv entgegenstehen.

  14. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: CHU 27.05.20 - 17:20

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Wie stellst du dir das sonst vor? Warten bis 4 Jahre rum sind und dann
    > vom
    > > neuen Landtag erst wählen lassen? Und bis dahin führt der Hausmeister
    > die
    > > Amtsgeschäfte?
    >
    > Es hat schon vor dem Rücktritt jeder nach Neuwahlen gebrüllt. Das ist der
    > eigentliche Skandal.

    Nein ist es nicht.

    Freie Meinungsäußerung als Skandal zu bezeichnen und als "brüllen" abzutun, ist der Skandal, den ich hier sehe.

  15. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 17:23

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein ist es nicht.
    >
    > Freie Meinungsäußerung als Skandal zu bezeichnen und als "brüllen" abzutun,
    > ist der Skandal, den ich hier sehe.

    Nein ist es nicht.
    Es ist wirklich sehr schade, dass Kemmerich zurückgetreten ist. Er wäre definitiv das kleinere Übel gewesen.

  16. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: CHU 27.05.20 - 17:25

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur, dass die USA die älteste und stabilste Demokratie auf diesem Planeten
    > ist.

    Das ist wohl die Frage, was man unter Demokratie versteht.

    Aktuelles Beispiel gefällig? Wahl der Repräsentanten für das "United States House of Representatives" im Bundesstaat Wisconsin.

    53% der Stimmen wurden für Kandidaten der Demokratische Partei abgegeben, 45% für die der Republikan. Partei.

    In der Sitzverteilung bekommen 3 Demokratische Bewerber einen Sitz, aber 5 der Republikanischen Partei.

    Nochmal zum mitmeißeln. Aus einem 53:45 Sieg wurde eine 37:62 Niederlage.

    Das ist keine Demokratie. Das ist eine Farce.

    In jedem Shithole-Country in Afrika würden längst die Seals stehen und Demokratie bringen, wenn es dort nebenbei auch Öl abzuholen gäbe.

  17. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 17:27

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nur, dass die USA die älteste und stabilste Demokratie auf diesem
    > Planeten
    > > ist.
    >
    > Das ist wohl die Frage, was man unter Demokratie versteht.
    >
    > Aktuelles Beispiel gefällig? Wahl der Repräsentanten für das "United States
    > House of Representatives" im Bundesstaat Wisconsin.
    >
    > 53% der Stimmen wurden für Kandidaten der Demokratische Partei abgegeben,
    > 45% für die der Republikan. Partei.
    >
    > In der Sitzverteilung bekommen 3 Demokratische Bewerber einen Sitz, aber 5
    > der Republikanischen Partei.
    >
    > Nochmal zum mitmeißeln. Aus einem 53:45 Sieg wurde eine 37:62 Niederlage.
    >
    > Das ist keine Demokratie. Das ist eine Farce.
    >
    Natürlich hast du für deine Aussagen auch Quellen und Belege.

    > In jedem Shithole-Country in Afrika würden längst die Seals stehen und
    > Demokratie bringen, wenn es dort nebenbei auch Öl abzuholen gäbe.

    Falsch.

  18. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: Trockenobst 27.05.20 - 17:44

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wirklich sehr schade, dass Kemmerich zurückgetreten ist. Er wäre
    > definitiv das kleinere Übel gewesen.

    Mit wem hätte er koalieren sollen? AfD+FDP haben keine Macht im Landtag.
    Warum haben die Israelis die Wahl dreimal wiederholt? Es gab keine absolute Macht im Parlament. Das ist ganz normal.

    Politik ist kein Hütchenspielerstand hinter der Mülltonne am Hauptbahnhof.
    Dafür gibt es Koalition, Duldung, Opposition. Wenn alle in die Opposition gehen, ist man politisch nicht handlungsfähig.

  19. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: twil 27.05.20 - 18:00

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wäre nie wieder ein Republikaner in diesem Land gewählt worden."
    >
    > Man kann ja durchaus vernünftige Argumente gegen die Briefwahl anbringen
    > (wird hier ja schon in einem anderen Thread gemacht), aber was will er
    > damit sagen?
    >
    > Dass Demokraten-Wähler hinterhältig und böse sind und die Wahlen
    > manipulieren bzw. die Wähler unredlich beeinflussen? Das wäre absolut
    > unterste Schublade
    >
    > Dass viele Nichtwähler Demokraten sind und die bei Briefwahl dann doch
    > wählen kann? Dann würde er zugeben, dass die Mehrheit eigentlich Demokraten
    > wählen würde
    >
    > Dass Republikaner zu dumm für Briefwahl sind? Das würde ich Trump auch zu
    > zutrauen zu denken...


    Währenddessen Diskutiert man in Deutschland darüber mit 16 Wählen zu dürfen..

  20. Re: "Wenn wir dem zugestimmt hätten...

    Autor: 7of9 27.05.20 - 18:11

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit wem hätte er koalieren sollen? AfD+FDP haben keine Macht im Landtag.

    AfD + FDP + CDU oder die PARTEI

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
    KI-Startup
    Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

    Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
    2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
    3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu