Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Way of the Future: Man kann Kirche…

Way of the Future: Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

Der Robotikexperte Anthony Levandowski hat eine Kirche gegründet, die eine künstliche Intelligenz als Gottheit verehrt. Zum Glück treten andere solchem Quatsch entgegen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Selbst 3 oder 4 mal intelligenter 16

    dabbes | 21.11.17 10:47 23.11.17 14:03

  2. Quatsch? (Seiten: 1 2 3 ) 44

    Ebola | 21.11.17 11:05 23.11.17 11:57

  3. church 2

    Dangerzone94 | 21.11.17 13:05 23.11.17 11:04

  4. Ganz schön wertende Aussage 16

    kayozz | 21.11.17 11:15 22.11.17 09:54

  5. Olle Kamellen 1

    zeldafan | 22.11.17 09:40 22.11.17 09:40

  6. Öhm.. Skynet? 2

    chrischros | 22.11.17 08:00 22.11.17 08:56

  7. Finde ich gut 2

    DY | 21.11.17 13:14 22.11.17 08:52

  8. Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben 2

    Trollifutz | 21.11.17 18:11 22.11.17 08:49

  9. Konkurrenz für das Spagettimonster (kt) 1

    der_Raupinger | 21.11.17 19:31 21.11.17 19:31

  10. Juchee, endlich sind wir bei Syndicate (Wars) angekommen. 3

    Subotai | 21.11.17 15:28 21.11.17 18:32

  11. Wenn Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates und der Physiker Stephen Hawking es gut finden 6

    sttn | 21.11.17 11:07 21.11.17 16:30

  12. Leicht OT: Bekommt ihr auch auf Golem praktisch nur Werbung... 3

    attitudinized | 21.11.17 15:15 21.11.17 16:25

  13. Keine schlechte Idee, was er dabei aber vergisst... 1

    NachDenker | 21.11.17 16:23 21.11.17 16:23

  14. Würde sich doch niemals dem Schöpfer widersetzen..

    heuteein21 | 21.11.17 13:41 Das Thema wurde verschoben.

  15. Wieso nicht? 9

    Niaxa | 21.11.17 10:50 21.11.17 13:29

  16. Re: Quatsch?

    neocron | 21.11.17 13:24 Das Thema wurde verschoben.

  17. Das ist so ein großer schwachsinn, dass es wieder funktionieren könnte. 1

    stark | 21.11.17 12:42 21.11.17 12:42

  18. TechnoCore wird wirklichkeit 2

    mbieren | 21.11.17 10:54 21.11.17 12:21

  19. Christen kämpfen um Deutungshoheit 1

    Klau3 | 21.11.17 11:39 21.11.17 11:39

  20. all hail HAL9000 (KWT) 2

    ArcherV | 21.11.17 11:01 21.11.17 11:22

  21. Nicht "Gott", sondern der Leviathan wird erschaffen [kwt] 1

    Daem | 21.11.17 11:05 21.11.17 11:05

  22. Wie trete ich ein. 3

    pEinz | 21.11.17 10:40 21.11.17 10:53

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 13,99€
  2. 41,99€
  3. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39