Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webbrowser: Das Tracking ist tot, es…

Cookie AutoDelete

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cookie AutoDelete

    Autor: Vanger 05.06.19 - 14:49

    Cookies sind dank Add-ons wie Cookie AutoDelete nicht mehr wirklich ein Problem. Webseiten dürfen gerne so viele Cookies setzen wie sie möchten - sobald ich das Tab schließe, zu einer anderen Domain navigiere oder den Browser neu starte sind alle Cookies weg. Die Zahl der Webseiten die auf meiner Whitelist stehen lassen sich tatsächlich an den Händen abzählen. Dazu kommt eine noch etwas umfänglichere Liste von Domains die aus technischen Gründen auf der Greylist stehen (auf der Greylist werden Cookies erst gelöscht wenn der Browser neu gestartet wird; das ist technisch notwendig bei Seiten die bspw. PayPal zur Zahlungsabwicklung nutzen, das Cookie der Ursprungsseite muss die Zahlungsabwicklung auf PayPal überleben).

    Über Cookies mache ich mir daher keine Sorgen. Worüber ich mir Sorgen mache ist Browser-Fingerprinting... Da ist der Blacklist-Ansatz von Adblockern oder auch Firefox unzureichend. Das technisch zu unterbinden wird aber wohl auch schwierig. Klare Kante zu zeigen würde wohl schon reichen: Browser-Fingerprinting ist ganz eindeutig schädliches Verhalten. Jede Webseite, die Browser-Fingerprinting einsetzt, gehört auf die Malware-Filterliste. Ja, solange Golem.de Browser-Fingerprinting einsetzt gehört auch Golem.de auf die Malware-Filterliste.

  2. Re: Cookie AutoDelete

    Autor: JouMxyzptlk 05.06.19 - 15:27

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cookies sind dank Add-ons wie Cookie AutoDelete nicht mehr wirklich ein
    > Problem.

    Viel zu kompliziert dafür ein extra Add-On zu benötigen.
    Die Einstellung "Nur Session Cookies" bei Firefox / Seamonkey sind die Bordmittel welche seit Jahrzehnten da sind. Browser zu und fertig.
    Ist aber für die Katz denn:

    > Über Cookies mache ich mir daher keine Sorgen. Worüber ich mir Sorgen mache
    > ist Browser-Fingerprinting... Da ist der Blacklist-Ansatz von Adblockern
    > oder auch Firefox unzureichend.

    Das einzige scheint Tor zu sein.
    Ich bin praktisch immer Unique. Aber nicht nur weil ich Seamonkey 2.53 nutze ( http://www.wg9s.com/comm-253/ ), sondern auch wegen meiner einzigartigen Schriftartensammlung. Kein Wunder, wenn der Rechner zuletzt 2011 mit Windows 7 64 Bit installiert wurde, dann Win8 upgrade, dann 8.1 dann 10 und so weiter. Dazu kommen natürlich unzählige Schriftarten von den Programme die ich nutze oder genutzt habe.
    Dann noch meine Noscript-Adblock Liste.
    3840x2160 ist auch nicht so weit verbreitet wie ich dachte (siehe http://www.commitstrip.com/en/2019/05/10/losing-touch/ ).



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.19 15:39 durch JouMxyzptlk.

  3. Re: Cookie AutoDelete

    Autor: DropZz 06.06.19 - 07:50

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vanger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Cookies sind dank Add-ons wie Cookie AutoDelete nicht mehr wirklich ein
    > > Problem.
    >
    > Viel zu kompliziert dafür ein extra Add-On zu benötigen.
    > Die Einstellung "Nur Session Cookies" bei Firefox / Seamonkey sind die
    > Bordmittel welche seit Jahrzehnten da sind. Browser zu und fertig.

    Cookie AutoDelete macht schon noch mehr als die Standard Firefox Cookie Verwaltung z.b Automatischem Löschen von Cookies bei Tab wechsel etc.

    > Ist aber für die Katz denn:
    >
    > > Über Cookies mache ich mir daher keine Sorgen. Worüber ich mir Sorgen
    > mache
    > > ist Browser-Fingerprinting... Da ist der Blacklist-Ansatz von Adblockern
    > > oder auch Firefox unzureichend.
    >
    > Das einzige scheint Tor zu sein.
    > Ich bin praktisch immer Unique. Aber nicht nur weil ich Seamonkey 2.53
    > nutze ( www.wg9s.com ), sondern auch wegen meiner einzigartigen
    > Schriftartensammlung. Kein Wunder, wenn der Rechner zuletzt 2011 mit
    > Windows 7 64 Bit installiert wurde, dann Win8 upgrade, dann 8.1 dann 10 und
    > so weiter. Dazu kommen natürlich unzählige Schriftarten von den Programme
    > die ich nutze oder genutzt habe.
    > Dann noch meine Noscript-Adblock Liste.
    > 3840x2160 ist auch nicht so weit verbreitet wie ich dachte (siehe
    > www.commitstrip.com ).

    Wenn du sowieso immer Unique bist dann würde ich dir CanvasBlocker empfehlen.
    https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/canvasblocker/

  4. Re: Cookie AutoDelete

    Autor: Herricht 06.06.19 - 09:09

    Ich kann keinen Sinn im Cookie-Löschen bei Tab-Wechsel erkennen.

  5. Re: Cookie AutoDelete

    Autor: DropZz 06.06.19 - 09:13

    Herricht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann keinen Sinn im Cookie-Löschen bei Tab-Wechsel erkennen.

    Cookie Tracking bei Längeren Sessions.

  6. Re: Cookie AutoDelete

    Autor: IchBIN 12.06.19 - 00:54

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich Seamonkey 2.53 nutze ( www.wg9s.com ),

    Interessant! Und es gibt sogar schon einen 2.57er - ich bin über das Ubuntuzilla Repository noch auf 2.49 - und merke auch, dass manche Seiten damit nicht vollständig funktionieren :-/

    Ich hoffe mal, dass es für die 2.57 möglichst bald .deb Pakete geben wird, die über Ubuntuzilla ausgespielt werden, denn an der Paketverwaltung vorbei wollte ich so ein wichtiges Programm eigentlich nicht installieren, so dass man sich immer manuell um Updates kümmern müsste...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vector-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  2. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.

  3. Google: Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos
    Google
    Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos

    Mit dem Stadia-Controller drahtlos und auf vielen Geräten spielen - das ist zumindest zum Start des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia laut Google noch nicht möglich. Das Unternehmen weist in einem Video auf weitere Einschränkungen hin.


  1. 12:00

  2. 11:58

  3. 11:47

  4. 11:15

  5. 10:58

  6. 10:31

  7. 10:12

  8. 08:55