Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webclient: Whatsapp läuft unter…

zum Glück gibts ja Telegram

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: v3nd3774 26.02.15 - 11:23

    ich bin echt froh, Telegram-User zu sein, diese bieten schon länger einen Web/PC client an, welcher zudehm noch ohne schwerwiegende Sicherheitslücken ist

    "If you can't make it good, at least make it look good.", Bill Gates



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.15 11:28 durch v3nd3774.

  2. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: TrollNo1 26.02.15 - 11:41

    Viber ebenso. Muss ja echt schwierig sein, nen Desktop-Client zu machen...

  3. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: bmc3 26.02.15 - 11:56

    Das Beste: Es gibt den Clienten auch für Linux. :)

  4. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: v3nd3774 26.02.15 - 12:38

    bmc3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Beste: Es gibt den Clienten auch für Linux. :)
    ja und sogar auf command line

    "If you can't make it good, at least make it look good.", Bill Gates



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.15 12:39 durch v3nd3774.

  5. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: blubberlutsch 26.02.15 - 13:10

    viber ist aber wohl ein ziemlicher Datenschutz-GAU

  6. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: The-Master 26.02.15 - 13:50

    Ja Telegram ist wirklich top, nutze ich auch sehr gerne.

    In meinem bekanntenkreis konnte ich für mich wichtige personen durchaus von telegram überzeugen, so dass ich auch leute habe mit denen ich schreiben kann. Das problem ist leider, dass es für nicht so technikaffine personen ein gradezu unüberwindbares hindernis ist, anderen leute gute whatsapp-alternativen wie telegram nahe zu bringen. Die bleiben ihrerseits halt einfach bei whatsapp.
    Das finde ich schade, weil bisher telegram einfach noch in der nischenecke hängt.
    Wenn man leuten erstmal die vorteile zeigt (Z.b. alle nachrichten synchron auf tablet und handy, desktopclient etc...) sind die reaktionen sehr positiv, nur kann man ja nicht so leicht sämtliche menschen erreichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.15 13:51 durch The-Master.

  7. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: HerrWolken 26.02.15 - 14:40

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja Telegram ist wirklich top, nutze ich auch sehr gerne.
    >
    > In meinem bekanntenkreis konnte ich für mich wichtige personen durchaus von
    > telegram überzeugen, so dass ich auch leute habe mit denen ich schreiben
    > kann. Das problem ist leider, dass es für nicht so technikaffine personen
    > ein gradezu unüberwindbares hindernis ist, anderen leute gute
    > whatsapp-alternativen wie telegram nahe zu bringen. Die bleiben ihrerseits
    > halt einfach bei whatsapp.
    > Das finde ich schade, weil bisher telegram einfach noch in der nischenecke
    > hängt.
    > Wenn man leuten erstmal die vorteile zeigt (Z.b. alle nachrichten synchron
    > auf tablet und handy, desktopclient etc...) sind die reaktionen sehr
    > positiv, nur kann man ja nicht so leicht sämtliche menschen erreichen.


    Das ist bei mir zwar ähnlich, hat aber den Vorteil, dass ich WA nur ab und zu anwerfe, um mal zu sehen was an belanglosen Nachrichten reingekommen ist und um dann ggf. Zu antworten. Also einmal alle 1 bis 2 Tage. Ausserdem ist der Ton von WA deaktiviert. Bei Telegram, was 24/7 läuft, ist der Ton an und da weiss ich dann auch, dass wenn da geschrieben wurde es wichtig bzw. nicht belanglos ist. Eigentlich finde ich diese Aufspaltung inzwischen ganz angenehm und möchte die WA Menschen gar nicht so gerne bei Telegram haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.15 14:41 durch HerrWolken.

  8. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: blubberlutsch 26.02.15 - 14:56

    Es ist ziemlich grotesk was ich da von meinen Bekannten gehört hab.. nach dem Motto "Das ist doch irgendwie von den Russen, den traue ich nicht.." oder bei dem einen, dem ich es installiert hatte "Da kam irgendsoeine Aktivierungs-SMS aus dem Iran oder so, das ist irgendwie suspekt, ich deinstallier das mal wieder"
    aber bei den Amis haben sie alle ihre Daten gespeichert...

  9. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: The-Master 26.02.15 - 15:21

    Ich würd denen halt bei gelegenheit nochmal die vorteile darlegen und denen in ruhe erklären warum telegram besser als whatsapp ist. Glaubwürdigkeit ist da wichtig. Wenn das nicht reicht, pech. Man kann halt nicht jedem zu seinem glück zwingen.
    Wenn die offenkundigen technischen vorteile nicht überzeugen, kann man nix erstmal machen. Nur zu aufdringlich darf man nicht werden, sonst erzeugt man halt eher so eine anti-reaktion.
    Und was die für obskuren scheiß labern.. naja, selber schuld. Genau so wie die selben leute die anfang letzten jahres diesen einen blogpost ungelesen zitiert haben, wo irgendjemand meinte er könnte einfach mal behaupten, dass telegram unsicher sei.
    Meines wissens sind die telegram-entwickler da sogar sachlich auf die argumente eingegangen und haben die wiederlegt.
    Allein dass die entwickler sich die mühe machen auf sachlicher basis mit solchen vorwürfen umzugehen ist es schon wert sich genauer mit telegram auseinander zu setzten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.15 15:22 durch The-Master.

  10. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: MrSpok 26.02.15 - 15:54

    v3nd3774 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich bin echt froh, Telegram-User zu sein

    Ich habe bei mir Telegram enttäuscht wieder runtergeschmissen, weil es von jedem Telegram-Nutzer auf meinem Handy bis zu 50 Zombie-Einträge in mein Adressbuch generiert hat.

  11. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: v3nd3774 26.02.15 - 16:32

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > v3nd3774 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich bin echt froh, Telegram-User zu sein
    >
    > Ich habe bei mir Telegram enttäuscht wieder runtergeschmissen, weil es von
    > jedem Telegram-Nutzer auf meinem Handy bis zu 50 Zombie-Einträge in mein
    > Adressbuch generiert hat.

    Da scheinst du eine ziemliche Ausnahme da zustellen, solltest du es noch mal versuchen wollen würde ich dir unter Android die Version aus dem F-Droid market empfehlen, diese ist leicht abgeändert und funktioniert meines wissens nach auf allen Android Geräten problemlos.

    "If you can't make it good, at least make it look good.", Bill Gates

  12. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: Peh 26.02.15 - 19:44

    Bin selber ein Telegram Nutzer und es ist schon ziemlich lachhaft wie Facebook versucht Whatsapp auf den PC lauffähig zu machen, wo es bei Telegram einen Client gibt der Super funktioniert und zudem total unkompliziert ist.

  13. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: youralpha.ah 26.02.15 - 20:08

    BBM und sonst nichts.
    Das gibt's wirklich überall!!!
    Website, android, iPhone, blackberry, WP, Desktop,...

  14. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: RaZZE 26.02.15 - 20:35

    v3nd3774 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bmc3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Beste: Es gibt den Clienten auch für Linux. :)
    > ja und sogar auf command line

    Jep. Habs die Woche für nagios missbraucht. Anstatt hohe monatliche SMS kosten jetzt schön mit telegram

  15. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: ceraxo 26.02.15 - 23:20

    youralpha.ah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BBM und sonst nichts.
    > Das gibt's wirklich überall!!!
    > Website, android, iPhone, blackberry, WP, Desktop,...

    Ich nutze auch nur noch den BBM seit dem ich vom Droiden auf das z10 umgestiegen bin.
    Ich frage mich allerdings wie du den BBM auf Desktop/Webseite/PC nutzen kannst!??
    Soweit mir bekannt ist läuft er nicht mal auf dem PlayBook

  16. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: omgrofllol 26.02.15 - 23:33

    Also für den Desktop gibt es ja mit blend die Möglichkeit.

  17. Re: zum Glück gibts ja Telegram

    Autor: Wallbreaker 27.02.15 - 06:16

    The-Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die offenkundigen technischen vorteile nicht überzeugen, kann man nix
    > erstmal machen. Nur zu aufdringlich darf man nicht werden, sonst erzeugt
    > man halt eher so eine anti-reaktion.
    > Und was die für obskuren scheiß labern.. naja, selber schuld. Genau so wie
    > die selben leute die anfang letzten jahres diesen einen blogpost ungelesen
    > zitiert haben, wo irgendjemand meinte er könnte einfach mal behaupten, dass
    > telegram unsicher sei.
    > Meines wissens sind die telegram-entwickler da sogar sachlich auf die
    > argumente eingegangen und haben die wiederlegt.
    > Allein dass die entwickler sich die mühe machen auf sachlicher basis mit
    > solchen vorwürfen umzugehen ist es schon wert sich genauer mit telegram
    > auseinander zu setzten.

    Bitte? Telegram setzt auf eine eigens entwickelte 0815-Kryptobastellösung, die in kleinster Weise als vertrauenswürdig bezeichnet werden kann. Kryptographie ist eine hohe Kunst und zudem verdammt komplex, aber sollen die Leute ruhig solchen Nutznießern vertrauen, die die Gunst der Stunde genutzt haben, um mal eben einen Messenger aus dem Boden stampfen. Keinerlei Erfahrungen, keine bewährt sicheren Verfahren im Einsatz, die im Übrigen lange gebraucht haben um diese Sicherheit zu erreichen.
    Und als die Entwickler zurecht kritisiert wurden von Experten weltweit, waren sie nicht sachlich nein, sie sind aggressiv, unfreundlich und uneinsichtig aufgetreten in ihrem eigenen Blog.
    Sind noch nicht einmal auf kritische wie auch technische Fragen eingegangen, und konterten mit Hetze und diesem lächerlichen Wettbewerb kurze Zeit später.
    Der einzige Messenger der bislang bewiesen etwas gerissen hat, war Textsecure, und auditiert wurde deren Protokoll auch schon, ohne sichtbare Schwächen.
    Aber man sollte sich nichts vormachen, ein Smartphone ist und bleibt eine unsichere Technologie, die nicht abgesichert werden kann. Daher sind im Grunde alle Messenger für die Tonne, wenn man die Basis nicht kontrollieren kann.

  18. Telegram - schon lange weit mehr als ein WhatsApp klon in blau

    Autor: NukeOperator 27.02.15 - 11:55

    mal abgesehen vom Desktop & Web Client sind sind auch sonst innovativ.

    z.B. mit Snapseed ähnlichen Bildbearbeitungs Funktionen wie auch mit neuen Funktionen zum Schutz der Privatsphäre.
    > https://telegram.org/blog/photo-editor-and-passcodes

    Ich bereu den Wechsel keinen Moment.
    Zugegeben es haben nicht mehr 80% meines Adressbuches einen Account, aber mit 90% davon hatte ich eh keinen Kontakt, so what?
    So lange die Personen mit denen ich oft kommuniziere bei Telegram vertreten sind, reicht mir das vollauf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

  2. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  3. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.


  1. 11:33

  2. 09:01

  3. 14:28

  4. 13:20

  5. 12:29

  6. 11:36

  7. 09:15

  8. 17:43