Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Whatsapp: EU-Kommission will…

Lustiger wäre

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustiger wäre

    Autor: Rudi Mental 18.05.17 - 09:48

    wenn es neben der Strafzahlung (die sowieso kleiner ausfallen wird und Facebook nicht wirklich bemerkt) auch eine Rückabwicklung des Kaufs angeordnet würde.
    Vermutlich geht das rechtlich nicht, aber dann würden die Konzerne es sich vielleicht vorher überlegen, was für Angaben sie machen.

  2. Re: Lustiger wäre

    Autor: Tigtor 18.05.17 - 09:54

    Rudi Mental schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn es neben der Strafzahlung (die sowieso kleiner ausfallen wird und
    > Facebook nicht wirklich bemerkt) auch eine Rückabwicklung des Kaufs
    > angeordnet würde.
    > Vermutlich geht das rechtlich nicht, aber dann würden die Konzerne es sich
    > vielleicht vorher überlegen, was für Angaben sie machen.

    Und wenn die Angabe zu dem Zeitpunkt richtig war?
    Ebenso ist "nicht zuverlässig" vermutlich genauso Auslegungssache wie "automatischer Datenabgleich".

    1000-7

  3. Re: Lustiger wäre

    Autor: Ford Prefect 18.05.17 - 10:00

    Mal ganz ehrlich, aus Informatikersicht ist die Aussage, so etwas wäre nicht zuverlässig möglich, von vornherein als Augenwischerei erkennbar. Whatsapp nutzt Telefonnummern schließlich als verifiziertes Identifikationsmerkmal. Und die Facebook-Apps haben Zugriff auf die Telefonbücher der Nutzer. Der Abgleich kann auf dem Server stattfinden, komplett ohne dass die Apps auf dem Handy (Facebook/Messenger und WhatsApp) kommunizieren müssten.

    Eigentlich ist das hier das Ergebnis eines korrupten Vorgangs. Jeder kennt das Geschäftsmodell von Facebook, das Verhalten von Facebook in vorherigen ähnlichen Angelegenheiten und die technischen Möglichkeiten von Facebook. Trotzdem hat man sich totalen Unfug "versichern" lassen und jetzt ein kleines Sträfchen verhängt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.05.17 10:02 durch Ford Prefect.

  4. Re: Lustiger wäre

    Autor: Onkel Ho 18.05.17 - 10:05

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rudi Mental schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn es neben der Strafzahlung (die sowieso kleiner ausfallen wird und
    > > Facebook nicht wirklich bemerkt) auch eine Rückabwicklung des Kaufs
    > > angeordnet würde.
    > > Vermutlich geht das rechtlich nicht, aber dann würden die Konzerne es
    > sich
    > > vielleicht vorher überlegen, was für Angaben sie machen.
    >
    > Und wenn die Angabe zu dem Zeitpunkt richtig war?
    > Ebenso ist "nicht zuverlässig" vermutlich genauso Auslegungssache wie
    > "automatischer Datenabgleich".
    Die Frage ist, wie es im Originaltext steht. Ist es da auch im Konjunktiv?
    Alles in allem ziemlich dubios. Ohne den Kontext des Original Wortlaut kann man da nicht wirklich schlussfolgern.

  5. Re: Lustiger wäre

    Autor: goto10 18.05.17 - 11:21

    > Identifikationsmerkmal. Und die Facebook-Apps haben Zugriff auf die
    > Telefonbücher der Nutzer. Der Abgleich kann auf dem Server stattfinden,
    > komplett ohne dass die Apps auf dem Handy (Facebook/Messenger und WhatsApp)
    > kommunizieren müssten.
    >

    Ich bin nicht bei FB, deshalb die Nachfrage: Muss ich, wenn ich FB nur über den Webbrowser nutze auch zwingend meine Handynummer angeben?

  6. Re: Lustiger wäre

    Autor: mat178 18.05.17 - 12:11

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Identifikationsmerkmal. Und die Facebook-Apps haben Zugriff auf die
    > > Telefonbücher der Nutzer. Der Abgleich kann auf dem Server stattfinden,
    > > komplett ohne dass die Apps auf dem Handy (Facebook/Messenger und
    > WhatsApp)
    > > kommunizieren müssten.
    > >
    >
    > Ich bin nicht bei FB, deshalb die Nachfrage: Muss ich, wenn ich FB nur über
    > den Webbrowser nutze auch zwingend meine Handynummer angeben?

    Nein, man muss bei FB seine Handynummer nicht angeben. Auch nicht, wenn man die App und den Messenger benutzt.

    Der Abgleich über das Telefonbuch funktioniert auch nur dann, wenn ich 1. der FB App den Zugriff darauf erlaube und 2. meine eigene Nummer im Kontaktbuch eingespeichert habe.
    Andererseits gibt es natürlich noch unzählige weitere Wege, die beiden Konten miteinander zu verknüpfen. Zum Beispiel reicht ein einfacher Vergleich des Profilbilds von FB / WhatsApp mit Hilfe von Gesichtserkennung. Natürlich hat nicht jeder sein Gesicht im Profilbild, aber dennoch eine hohe Prozentzahl der Nutzer.
    Ob man das dann noch als "unzuverlässig" bezeichnen kann bezweifle ich...

  7. Re: Lustiger wäre

    Autor: goto10 18.05.17 - 12:37

    > > Ich bin nicht bei FB, deshalb die Nachfrage: Muss ich, wenn ich FB nur
    > über
    > > den Webbrowser nutze auch zwingend meine Handynummer angeben?
    >
    > Nein, man muss bei FB seine Handynummer nicht angeben. Auch nicht, wenn man
    > die App und den Messenger benutzt.
    >
    > Der Abgleich über das Telefonbuch funktioniert auch nur dann, wenn ich 1.
    > der FB App den Zugriff darauf erlaube und 2. meine eigene Nummer im
    > Kontaktbuch eingespeichert habe.
    > Andererseits gibt es natürlich noch unzählige weitere Wege, die beiden
    > Konten miteinander zu verknüpfen. Zum Beispiel reicht ein einfacher
    > Vergleich des Profilbilds von FB / WhatsApp mit Hilfe von
    > Gesichtserkennung. Natürlich hat nicht jeder sein Gesicht im Profilbild,
    > aber dennoch eine hohe Prozentzahl der Nutzer.
    > Ob man das dann noch als "unzuverlässig" bezeichnen kann bezweifle ich...

    Danke für Deine Antwort. Scheinbar geht der Streit um die Auslegung von "zuverlässig", wie eng der Begriff gefasst wird.

  8. Re: Lustiger wäre

    Autor: stuempel 18.05.17 - 13:30

    mat178 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, man muss bei FB seine Handynummer nicht angeben. Auch nicht, wenn man
    > die App und den Messenger benutzt.

    Als ich letztes Jahr mal einen Account zum stöbern anlegen wollte (schnauze voll von "melde dich bei Facebook an, um blabla"), war da sehr wohl die Registrierung per Handynummer Pflicht.

  9. Re: Lustiger wäre

    Autor: Neuro-Chef 20.05.17 - 20:00

    stuempel schrieb:
    > Als ich letztes Jahr mal einen Account zum stöbern anlegen wollte (schnauze
    > voll von "melde dich bei Facebook an, um blabla"), war da sehr wohl die
    > Registrierung per Handynummer Pflicht.
    Nein, dann hast du nicht richtig hingeschaut. Es verhält sich damit ähnlich wie beim Microsoft-Konto unter Windows 10:
    Sie betteln immer wieder penetrant an verschiedenen Stellen darum, man muss aber nicht darauf eingehen.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  10. Re: Lustiger wäre

    Autor: stuempel 09.06.17 - 00:39

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, dann hast du nicht richtig hingeschaut. Es verhält sich damit ähnlich
    > wie beim Microsoft-Konto unter Windows 10:
    > Sie betteln immer wieder penetrant an verschiedenen Stellen darum, man muss
    > aber nicht darauf eingehen.

    Ich redete von *neuen* Konten, nicht von dem Gebettel bei *bestehenden* Accounts.

  11. Re: Lustiger wäre

    Autor: Neuro-Chef 09.06.17 - 01:34

    stuempel schrieb:
    > Ich redete von *neuen* Konten, nicht von dem Gebettel bei *bestehenden*
    > Accounts.
    Trotzdem: Nein!
    Ich habe selbst erst dieses Jahr für spezielle Zwecke einen separaten Facebook-Account eingerichtet und das definitiv ohne Handy-Nummer!

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  12. Re: Lustiger wäre

    Autor: stuempel 09.06.17 - 18:27

    Gerade noch einmal probiert. Wenn ich die Bitte um Herausgabe der Nummer ignoriere, erhalte ich zwar die E-Mail mit dem Bestätigungscode - kann diesen aber nicht eingeben. Denn vorher heißt es immer wieder


    Bei Continue bleibt man auf der Seite, bei "Ich habe ein Problem bei diesem Schritt" wird einem erklärt, dass die Verknüpfung mit der Nummer wichtig für die Sicherheit bei Facebook sei.

  13. Re: Lustiger wäre

    Autor: Neuro-Chef 11.06.17 - 00:24

    Okay, mit einem jetzt neu erstellten Account konnte ich es nachvollziehen.
    Aber wie gesagt, vor wenigen Monaten ging es ohne und du meintest ja, du hättest das Problem schon letztes Jahr gehabt.

    Evtl. gibt es bestimmte Faktoren (Browser, Addons, Uhrzeit, IP, ..?), die dazu führen.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Deutsche Post DHL Group, Köln
  3. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. KB4034658: Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS
    KB4034658
    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

    Durch einen Fehler in einem kürzlich veröffentlichten Update-Paket für Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update), können Clients die Verbindung zum Windows Server Update Services verlieren. Microsoft sucht nach der Lösung.

  2. Container: Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic
    Container
    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

    Der fast ein Jahrzehnt alte monolithische Stack von Github ist in nur wenigen Monaten auf die Container-Orchestrierung Kubernetes migriert worden. Interessant daran sind vor allem die dabei aufgefundenen Fehler, deren Lösungen und die beschriebene Vorteile.

  3. Radeon RX Vega: Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
    Radeon RX Vega
    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

    AMD hat für die Radeon RX Vega einen Treiber veröffentlicht, der das Schürfen von Kryptowährungen wie Ethereum beschleunigt. Auch ältere Grafikkarten profitieren unter Umständen.


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40