1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumroboter: Ein R2D2 für…

Wirtschaftlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirtschaftlich?

    Autor: eMvO 08.12.16 - 07:33

    Eigentlich ja eine gute Idee, aber etwas skeptisch bin ich schon. Der Roboter wird kaum genug Treibstoff mitführen, um seine eigene Bahn wesentlich zu ändern und weitere Satelliten anzusteuern. Also ist er nach einem Einsatz selber Schrott. Hat das mal jemand durchgerechnet?

    Das könnte die Theorie unterstützen, daß noch andere Einsatzszenarien im Hinterkopf eine Rolle spielen :-).

  2. Re: Wirtschaftlich?

    Autor: theonlyone 08.12.16 - 10:01

    Klar ist das wirtschaftlich, wenn so ein Teil X andere Satelliten reparieren/auftanken kann, schießt man eben alle paar Intervalle so eine Reparatur-Einheit hoch, anstatt das man dort Müll hinterlässt und diese alle austauschen muss.

    Den man muss sich mal bewusst machen wie viele Satelliten da rumschwirren.

    ----

    Das ist sogar EXTREM wirtschaftlich.

    Noch besser wäre eine größere Station zu haben die von solchen Reparatur-Einheiten angeflogen wird, wie ein Hangar eben ; das wird wohl auch die Zukunft sein, anstatt alles von der Erde hoch zuschießen und dann einfach dort zu lassen (oder verglühen zu lassen).

    Den den ganzen "Müll" der da zurück bleibt kann man irgendwann nicht mehr ignorieren, den der wird auch nennenswert gefährlich für andere Satelliten.

  3. Re: Wirtschaftlich?

    Autor: luker 08.12.16 - 10:32

    Inhaltlich bin ich ganz bei Dir.

    Darüberhinaus gewönne Dein Beitrag enorm an Lesbarkeit, würdest Du immer das Wort schreiben, welches Du tatsächlich meinst.
    Es gibt einen Unterschied zwischen
    den und denn,
    wen und wenn,
    das und dass.
    Ein Bisschen mehr Mühe für den einzelnen Autor spart viele Bisschen Mühe bei allen seinen Lesern.

  4. Re: Wirtschaftlich?

    Autor: FreiGeistler 08.12.16 - 13:01

    luker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darüberhinaus gewönne Dein Beitrag enorm an Lesbarkeit, würdest Du immer
    > das Wort schreiben, welches Du tatsächlich meinst

    Wieder so einer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) für klinische Anwendungen und Digitalisierungsprojekte
    Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  3. Spezialist für IT-Sicherheit (m/w/d)
    ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Darmstadt, Kassel
  4. Senior Product Model Designer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,87€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  2. 129,99€ (Release 25. März)
  3. 2.599€ bei Mindfactory
  4. 189,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39