1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumschrott: Chinesische…

SpaceX

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SpaceX

    Autor: fabiwanne 11.05.21 - 01:35

    Der Satz erweckt einen extrem falschen Eindruck:
    wegen einer Fehlfunktion nicht kontrolliert zum Absturz gebracht wurde. In der europäischen Raumfahrt ist die unkontrollierte Entsorgung von Raketenstufen hingegen ein normales Vorgehen.
    Auch wenn die Falcon 9 durchaus in der Lage ist die Oberstufegezielt an eine passende Stelle zu navigieren macht SpaceX das üblicherweise 6 mal pro Jahr nicht, weil die Nutzlast zu stark beschleunigt werden muss als dass der Treibstoff für die passende Steuerung reicht. (Das gilt für praktisch alle Launches nach GTO.)
    Btw. könnt man die Oberstufe einfach mit der Unterstufe stärker beschleunigen um passende Mengen Treibstoff übrig zu haben oder schlicht den 2. Satellit weg lassen. – Dann müsste man aber die sanfte Landung und Wiederverwndung aufgeben.
    IMHO ist diese Kostenoptimierung ne ganz andere Kategorie als das was jetzt die Chinesen machen wo sie die Raumstation einfach nicht hoch bekommen würden, wenn sie passende Reserven einplanten wollten. Aber darüber will natürlich keiner berichten. Weil SpaceX ist ja absolut toll.

  2. Re: SpaceX

    Autor: smonkey 11.05.21 - 08:20

    Also wenn ich mir die Starts der letzten 1,5 Jahre ansehen, sind mit 3 Ausnahmen alle erfolgreich wieder gelandet:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Falcon-9-_und_Falcon-Heavy-Raketenstarts#Bisherige_Starts

  3. Re: SpaceX

    Autor: fabiwanne 11.05.21 - 18:25

    SpaceX hat noch nei eine <b>Oberstufe</b> gelandet. Die Unterstufen tut auch die ESA gezielt über unbewohntem Gebiet abstürzen lassen.

  4. Re: SpaceX

    Autor: smonkey 11.05.21 - 21:27

    Sorry, nicht richtig gelesen. War irgendwie bei der Hauptstufe, wegen der Thematik mit dem Treibstoff.

    PS: Kleiner Tipp, benutze eckige Klammern statt <>.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  3. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  4. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung