Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wework: Die Kaffeeautomatisierung des…

ist das nicht nen grossraumcafe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: narfomat 23.07.18 - 13:07

    oder hab ich was verpasst? also wenn ich mir die bilder ansehe ist das KEINE "coworking location" (was ja nix anderes ist als neusprech fuer ein gemeinschaftsbuero) sondern nen ganz normales modernes "kaffeehaus". eine coworking location wie ich sie kenne (und ich kenne EINIGE) hat:

    - einen schreibtisch pro "mieter" oder ggf. fuer mehrere dedizierte mieter, dazu regale/ablagen/rollcontainer
    - der separat abgeteilt ist (raumteiler welcher art auch immer)
    - der raum ist schall/geraeuschoptimiert mit absorbern/diffusoren
    - es gibt an jedem arbeitsplatz eine anstaendige IT infrastruktur (strom, ethernet)
    - mind. einen angeschlossenen konferenzraum mit praesentationsmitteln, dafuer einen belegungsplan
    - hausinterne(n) server zum ablegen von daten
    - shared kueche
    - shared lagerraum
    - kleine poststelle oder postbeauftragte personen


    das es dann dort AUCH ggf. ein angeschlossenes cafe gibt oder restaurant, oder ein cafeautomat irgendwo rum steht (der aber meistens eben aus usability gruenden nun nicht grade eine cimbali ist), ist ne andere sache...

    kann ja sein das wework sowas auch am start hat aber wenn ich mal bei google images wework eingebe seh ich auf der ersten seite nix dergleichen... und im golem artikel bild ist nix anderes zu sehen als ein grosses cafe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 13:12 durch narfomat.

  2. Re: ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: Dino13 23.07.18 - 13:30

    Das zweite Bild was man gleich bei wework sieht ist wie ein Mädel total unbequem mit einem Laptop auf dem Schoß arbeitet. Und seine Ruhe hat man da sicherlich nicht. Das ist nur was für Menschen die ungerne konzentriert arbeiten.

  3. Re: ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: Eheran 23.07.18 - 15:53

    Es ist halt irgendwie einfach.... bullshit...
    Ich zitiere mal chewbacca0815:
    >5 Seiten Text voll mit allem, was das Buzzword-Bingo so hergibt

  4. Re: ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: koelnerdom 23.07.18 - 15:58

    Manchmal hilft es auch einfach den Artikel zu lesen und nicht nur die Bilder anzuschauen ;)

  5. Re: ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: narfomat 23.07.18 - 17:44

    nönö, is schon klar, natürlich haben die halt entsprechende grossraum-büros und DAS was ich mir unter ner coworking location vorstelle... nur eben nicht für die personen, die "normalerweise" in coworking locations arbeiten... ja moin? is da nicht nen fehler in der logik? was interessiert mich das die eingerichtete büroräume an konzerne vermieten und arbeitsplatzkonzepte erstellen, wenn ich nen coworking space anmieten will. das hat für mich jedenfalls wenig mit nem coworking location betreiber zu tun... das ist eher ein, wie nenn ich es um beim buzzword bingo zu bleiben, "office infrastructure outsourcer"? =)

    ne coworking location ist für mich wie gesagt genau das wie oben angegeben, nur eben das jeder heinz reingehen kann und sich nen tisch/workspace für so und so lange anmieten kann, und je nach budget gibts dann bei betreiber x für lau nen alten tisch und stuhl und wlan und bei betreiber y für nicht ganz so lau das komplette programm in top ausstattung? für dich nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 17:49 durch narfomat.

  6. Re: ist das nicht nen grossraumcafe

    Autor: KlugKacka 24.07.18 - 20:35

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal hilft es auch einfach den Artikel zu lesen und nicht nur die
    > Bilder anzuschauen ;)


    Siehe ein Post vor Deinem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. GAG Immobilien AG, Köln
  3. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  4. BWI GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,95€
  2. 44,99€
  3. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42