1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp-Alternative: Sicher will…

Dann doch lieber Threema...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann doch lieber Threema...

    Autor: 3rain3ug 18.06.14 - 17:06

    - Keyverwaltung deutlich besser
    - Verschlüsselung deutlich stärker
    - Finanzierung ist dauerhaft geklärt... bei "Sicher" sehr fraglich wie die Investoren ihr Geld zurück bekommen wollen...
    - Adressbuch wird nicht übertragen bei Threema
    - Threema bietet diverse optionen der Sicherheit auf dem Handy...
    - Authentifizierung der Kontakte ist besser gelöst.

    Und wichtige Dateien würde ich niemals über einen Messenger verteilen...

    Ich bleib bei Threema !

  2. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: Nerd_vom_Dienst 18.06.14 - 17:29

    3rain3ug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Keyverwaltung deutlich besser
    > - Verschlüsselung deutlich stärker
    > - Finanzierung ist dauerhaft geklärt... bei "Sicher" sehr fraglich wie die
    > Investoren ihr Geld zurück bekommen wollen...
    > - Adressbuch wird nicht übertragen bei Threema
    > - Threema bietet diverse optionen der Sicherheit auf dem Handy...
    > - Authentifizierung der Kontakte ist besser gelöst.
    >
    > Und wichtige Dateien würde ich niemals über einen Messenger verteilen...
    >
    > Ich bleib bei Threema !

    Threema ist und war nie einsehbar, und wenn man sich die Schweizer Gesetzgebung anschaut die zukünftig vor hat quasi den Datenschutz auszuhöhlen, dann steht Threema auf sehr wackligen Beinen wenn sie je sicher standen.

  3. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: G4ME 18.06.14 - 17:47

    Die Schweizer haben aber noch mit zu reden anders als in Deutschland

  4. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: matok 18.06.14 - 17:58

    Dann doch lieber WA. Bei denen weiß man genauso wenig, was im Code vorgeht, wie bei Threema.

  5. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: TrudleR 18.06.14 - 20:15

    Nerd_vom_Dienst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Threema ist und war nie einsehbar, und wenn man sich die Schweizer
    > Gesetzgebung anschaut die zukünftig vor hat quasi den Datenschutz
    > auszuhöhlen, dann steht Threema auf sehr wackligen Beinen wenn sie je
    > sicher standen.

    Als Schweizer bitte ich um Erklärung. Möglich, dass du was anderes meinst, aber hier meine Infos:

    Die Schweiz will legal Staatsrojaner nutzen können (immer nur mit absegnung von einem Gericht, wobei das gar nichts heissen muss). Somit: Nur in dringenden Fällen.
    Die Datenspeicherung der Telekomanbieter soll von 0,5 auf 1 Jahr erhöht werden.

    Gründe:
    - SMS und Telefon konnte man immer überwachen, zurückverfolgen. Mit heutigen Medien geht das nicht mehr und die Polizei hat keine Chance mehr, verdächtige Personen übers Internet abzuhören, wie das doch nun Jahrzehntelang funktioniert hat (und zumindest ich hab nur immer von guten Stories gelesen).
    - Die Telekom hat die Daten bereits. Es passiert keine EXTRA Speicherung. Und lieber geb ich dem Staat Einblick darin, als sonst einem privaten. Ehrlich gesagt habe ich mehr schiss davor, dass die Telekom damit mist anstellt.

    Ich kenne viele die beim Staat arbeiten und entgegen aller Verschwörungstheorien sind das ganze normaldenkende kritische Leute wie du und ich. Keine 3. Macht, welche die Weltherrschaft an sich reissen will. Auch zahlen Polizisten Geschwindigkeitsbussen, usw. wie wir alle auch. Hört doch mal auf, den Staat immer als bösen Mann hinzustellen. Jedenfalls hier in der Schweiz, von den USA habe ich auch einen anderen Eindruck mit ihren dubiosen Geheimdiensten, usw.

    Hier fährt der Bundesrat noch mit Bahn und Fahrrad zur Arbeit. Auch wenn das vielleicht ein bisschen nach Polemik klingt.

  6. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: bazoom 18.06.14 - 20:32

    Der war gut...

  7. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: Nerd_vom_Dienst 18.06.14 - 20:33

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Schweizer bitte ich um Erklärung. Möglich, dass du was anderes meinst,

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schweizer-Staatsschutz-soll-Telefone-und-Datenstroeme-ueberwachen-duerfen-2120228.html

    Wir meinen sogesehen dasselbe und sowas legt erste Grundsteine und mehr, was die angebliche rechtliche Sicherheit von Threema bröckeln lässt.

  8. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: 3rain3ug 20.06.14 - 09:44

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann doch lieber WA. Bei denen weiß man genauso wenig, was im Code vorgeht,
    > wie bei Threema.

    Threema wurde schon in mehreren Studien disabliert und der daraus gewonnene Code analysiert... resultat war bei zwei unabhängigen Studien: sicherer geht es derzeit nicht !
    Der Servercode muss garnicht validiert werden weil die Clients keine Angriffsfläche geben. Wichtig sei nur der Zertifikatsaustausch vorort per QR-Code.

    Aber natürlich könnte der Client mit jedem Update wieder unsicher werden.
    Seit dem ich aber mal ein wenig mehr über den Programmierer dahinter erfahren hab vertraue ich Threema doch soweit, das ich es nutze. Zumindest bis etwas besseres kommt.

    Wer Whatsapp nutzt gibt auf und liefert sich wie ein BDSM-Sklave aus ;-P

  9. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: TrudleR 20.06.14 - 11:03

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der war gut...

    Hat aber etwas wahres, findest du nicht?
    Wenn ich dir sage, dass ich Millionär bin, glaubst du mir das einfach? Selbst wenn ich dir um jeden Preis den Zugang zu meinen Kontoauszügen verwehre?

    PS: Ich glaube schon, dass Threema all das erfüllt. Aber wer kann das bitte beweisen? Da kann ja jeder kommen und sagen "Studien zeigen, dass mein Tool sicher ist" und dabei hat irgend einer seiner Kollegen schnell den Code überflogen und einen Bericht dazu geschrieben.

  10. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: Berner Rösti 20.06.14 - 11:35

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der war gut...
    >
    > Hat aber etwas wahres, findest du nicht?
    > Wenn ich dir sage, dass ich Millionär bin, glaubst du mir das einfach?
    > Selbst wenn ich dir um jeden Preis den Zugang zu meinen Kontoauszügen
    > verwehre?
    >
    > PS: Ich glaube schon, dass Threema all das erfüllt. Aber wer kann das bitte
    > beweisen? Da kann ja jeder kommen und sagen "Studien zeigen, dass mein Tool
    > sicher ist" und dabei hat irgend einer seiner Kollegen schnell den Code
    > überflogen und einen Bericht dazu geschrieben.

    Komisch, dass genau diese Aussage den allermeisten Anwendern bei Open-Source-Produkten ausreicht.

  11. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: TrudleR 20.06.14 - 12:30

    Und was genau ist daran nun komisch?

    Wurden die besagten "Studien" von zertifizierten IT-Sicherheitsfirmen durchgeführt?
    Ich bin in solchen Dingen nicht für OpenSource, aber für die Offenlegung von Code.
    Ansonsten braucht es nahmhafte Unternehmen, welche Audits durchführen.

    Alles andere ist reines Gelaber, da kann ja jeder kommen.

  12. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: 3rain3ug 20.06.14 - 13:23

    Also eine Studie von der ich weis war eine Projektarbeit von mehreren Studenten unter Führung eines Profs. im Bereich Kryptographie...
    Eine zweite ist eine Studienarbeit die den aufbau durch eine disablierung analysierte...

  13. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: TrudleR 20.06.14 - 16:31

    3rain3ug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also eine Studie von der ich weis war eine Projektarbeit von mehreren
    > Studenten unter Führung eines Profs. im Bereich Kryptographie...

    Ich studiere grade Informatik an der FH und muss sagen, das beeindruckt mich überhaupt nicht.

    Der Herr Professor könnte ein reiner Mathematiker sein (Kryptographie) und nur genau dieses Gebiet verstehen. Was z.B. wenn die Nachricht auf dem Telefon unverschlüsselt abgelegt wird? Und das ist nur ein Szenario von 1000en.

    Allgemein muss ich sagen: Bei Professoren gibt es die ganze Palette, von Oberfaul und nicht so bewandert bis Hochintelligent. Also nur weil er ein Professor ist, heisst das noch lange nicht. Und alles, was er nicht sieht, wird seine Klasse erst recht nicht gesehen haben.

    Das sind nun alles Mutmassungen von mir, ich will einfach sagen: Das bedeutet noch gar nichts, nur weil einer irgendwo einen Titel hat und sich das mal ein wenig anschaut mit seiner Klasse.

    EDIT: Das Modul Kryptographie wir bei uns an der Schule auch unterrichtet. Ich hatte bei dem Dozent auch schon Unterricht. Der ist Mathematisch gut, aber Programmiertechnisch hat der keine sehr guten Fähigkeiten, so mein Eindruck. Was man da lernt, ist vor allem die RSA Verschlüsselungstechnik, wie ich gehört habe. Mehr nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.14 16:34 durch TrudleR.

  14. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: Serenity 23.06.14 - 07:48

    3rain3ug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann doch lieber WA. Bei denen weiß man genauso wenig, was im Code
    > vorgeht,
    > > wie bei Threema.
    >
    > Threema wurde schon in mehreren Studien disabliert und der daraus gewonnene
    > Code analysiert... resultat war bei zwei unabhängigen Studien: sicherer
    > geht es derzeit nicht !
    > Der Servercode muss garnicht validiert werden weil die Clients keine
    > Angriffsfläche geben. Wichtig sei nur der Zertifikatsaustausch vorort per
    > QR-Code.
    >
    > Aber natürlich könnte der Client mit jedem Update wieder unsicher werden.
    > Seit dem ich aber mal ein wenig mehr über den Programmierer dahinter
    > erfahren hab vertraue ich Threema doch soweit, das ich es nutze. Zumindest
    > bis etwas besseres kommt.

    Threema nutzt aber bei mir kaum jemand. Auch hat nicht jeder ein IPhone oder Android Handy. Deswegen ist WA noch im Umlauf. Ich würde auch nicht auf Threema wechseln, denn ich versende keine Sensiblen Daten per "Online-SMS".

    > Wer Whatsapp nutzt gibt auf und liefert sich wie ein BDSM-Sklave aus ;-P

    Wir geben nicht auf. Wir sehen nur keinen Sinn darin, Nachrichten wie "Wie geht es dir" zu verschlüsseln. Ich habe nix zu verbergen und wenn ich was hätte, dann nutze ich dafür nicht Whatsapp...

  15. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: REGWEBER 07.05.18 - 09:46

    Doch können wir auch andere Alternative für WhatsApp online finden, wie Threema, Telegram und so weiter.

  16. Re: Dann doch lieber Threema...

    Autor: REGWEBER 07.05.18 - 09:47

    Doch können wir auch andere Alternative für WhatsApp online finden, wie Threema, Telegram und so weiter. Hier ist 5 beste Alternative zu WhatsApp für Sie: https://blog.fonepaw.de/whatsapp-alternativen.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  3. über Hays AG, Düsseldorf
  4. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht