Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp-Konkurrent: Millionen neue…

Datenschutz ist bei Whatsapp besser als bei Telegram

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz ist bei Whatsapp besser als bei Telegram

    Autor: hartkern148 01.09.14 - 12:17

    Telegram hat zwar den geheimen chat der ist aber praktisch neutralisiert da er
    1. Erst aktiviert werden muss.
    2. Der Benutzer selber weiss nicht immer welche Informationen sensibel sind und welche nicht. Sensibel sind ja nicht nur Kreditkartennummern sondern auch aufenthaltsorte etc.
    3. Man hat keinen Einfluss auf die Nachrichten die andere einem Schicken.
    Schickt mir z.b. jemand eine Nachricht in der Steht "Hallo, bist du gestern noch gut nach hause
    gekommen vom bordell xyz?", dann nutzt mir die Option eines Geheimen Chats nichts.

    Sieht man mal vom Geheimen Chat ab dann werden ALLE nachrichten auf unbestimmte Zeit
    in der Cloud gespeichert. Das kann man auch nicht deaktivieren. Schlechter gehts nicht.
    Bei Whatsapp geh ich immerhin davon aus das die Nachrichten nur so lange gespeichert werden
    bis sie zugestellt worden sind.

    Unterm Strich ist Telegram daher eine Datenschutzkatastrophe die sich nur schlau mit
    Buzzwörtern wie "Ende-zu-Ende"-Verschlüsselung und "Open Source" geschmückt hat.

  2. Re: Datenschutz ist bei Whatsapp besser als bei Telegram

    Autor: hartkern148 01.09.14 - 12:30

    Threema dagegen ist zwar was den Datenschutz betrifft gut.
    Ist aber kein Whatsapp Ersatz da es:
    1. Keinen Status hat.
    2. Keinen zuletzt-online Status hat.
    3. Keine Profilbilder hat.

    Das sind keine Spielereien sondern Kernfunktionen von Whatsapp.
    Wer diese Funktionen nicht braucht der kann auch direkt Jabber/XMPP benutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€
  3. 26,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Docsis 3.1: Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer
    Docsis 3.1
    Kabelnetzbetreiber sehen sich bei Gigabit als Marktführer

    Zum Jahresende ziehen die Kabelnetzbetreiber Bilanz. Durch den Docsis-3.1-Ausbau seien 7,3 Millionen Anschlüsse mit Gigabit-Datenraten verfügbar. Doch ist das wirklich Gigabit wie Glasfaser?

  2. Final Fantasy 15: Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar
    Final Fantasy 15
    Erstes Spiel mit DLSS-Kantenglättung verfügbar

    Wer eine Geforce RTX mit Turing-Chip hat, kann Deep Learning Super Sampling mittlerweile in Final Fantasy 15 nutzen. Die Kantenglättung funktioniert nur in 4K, aber mit einem Trick klappt DLSS auch ohne 4K-Display. Die Framerate überzeugt, die Bildqualität meistens.

  3. Sicherheitslücken: Schutzloses US-Raketenabwehrsystem
    Sicherheitslücken
    Schutzloses US-Raketenabwehrsystem

    Das US-Raketenabwehrsystem ist nur unzureichend gegen Angriffe geschützt. Fehlende Antiviren-Software, mangelhaft umgesetzte Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine seit 28 Jahren offene Sicherheitslücke sind nur einige der Schwachpunkte, die ein Untersuchungsbericht offenlegt.


  1. 14:30

  2. 14:04

  3. 13:35

  4. 13:02

  5. 12:48

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:55