1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp: Vater bekommt wegen…

Denunziantentum lebe hoch!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Prototyp 15.10.21 - 16:02

    Da diesen Status sowieso nur die eigenen Kontakte sehen, wieso läuft man dann zur Polizei anstatt dem Herren zu Fragen, was er sich dabei denkt?
    Wer solche Bekannte hat, braucht keine Feinde.

    Soll jetzt nicht heißen, dass ich solche Fotos gut heiße. Kinderbilder gehören weder auf Facebook noch sonst wo hin. Höchstens in ein Familienalbum.

  2. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Solarix 15.10.21 - 16:05

    Prototyp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da diesen Status sowieso nur die eigenen Kontakte sehen, wieso läuft man
    > dann zur Polizei anstatt dem Herren zu Fragen, was er sich dabei denkt?
    > Wer solche Bekannte hat, braucht keine Feinde.
    >
    > Soll jetzt nicht heißen, dass ich solche Fotos gut heiße. Kinderbilder
    > gehören weder auf Facebook noch sonst wo hin. Höchstens in ein
    > Familienalbum.

    Ähm hallo?

    "Gezeigt wurde darauf ein ca. 6-jähriger Junge mit entblößtem Unterkörper, der auf einem Sofa sitzend mit gespreizten Beinen an seinem Geschlechtsteil spielte, während ein erwachsener Mann - nur mit Unterhose bekleidet - seinen Arm um die Schulter des Buben gelegt hatte"

    Bei sowas MÜSSEN alle Alarmglocken angehen, wenn das bei dir nicht der Fall ist empfehle ich einen Besuch beim Psychiater...

  3. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Blackclaws 15.10.21 - 16:20

    Solarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prototyp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da diesen Status sowieso nur die eigenen Kontakte sehen, wieso läuft man
    > > dann zur Polizei anstatt dem Herren zu Fragen, was er sich dabei denkt?
    > > Wer solche Bekannte hat, braucht keine Feinde.
    > >
    > > Soll jetzt nicht heißen, dass ich solche Fotos gut heiße. Kinderbilder
    > > gehören weder auf Facebook noch sonst wo hin. Höchstens in ein
    > > Familienalbum.
    >
    > Ähm hallo?
    >
    > "Gezeigt wurde darauf ein ca. 6-jähriger Junge mit entblößtem Unterkörper,
    > der auf einem Sofa sitzend mit gespreizten Beinen an seinem Geschlechtsteil
    > spielte, während ein erwachsener Mann - nur mit Unterhose bekleidet -
    > seinen Arm um die Schulter des Buben gelegt hatte"
    >
    > Bei sowas MÜSSEN alle Alarmglocken angehen, wenn das bei dir nicht der Fall
    > ist empfehle ich einen Besuch beim Psychiater...

    Ich glaube das man eher zum Psychiater sollte wenn dass die erste Assoziation ist. Ich meine wer kommt auf die Idee das jemand ueber seinen Whatsapp Status Kinderpornos verbreitet? Das ist doch komplett absurd. Das ist aus meiner Sicht etwas was selten genug ist, dass meine erste Assoziation beim beschriebenen nicht ist: Kinderporno sondern eher Kinderbild

  4. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Sterling-Archer 15.10.21 - 16:26

    es gibt genug, die dumm genug sind, sowas über whatsapp zu machen. die wissen halt nicht, dass es nicht so ist wie bei wickr oder telegram oder was man sonst heute hat

    schlimmster fall: man fragt nach was das soll, das bild verschwindet, keiner kann mehr was tun und es war eben keine 'witzige fotografie'.

    kann mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass der sohn da nicht gewusst hat, dass das zu problemen führen könnte.
    das weiß man doch inzwischen, dass auch harmloseste nacktbilder bei kindern als pornografie gehandhabt werden. mit allen konsequenzen.

  5. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Blackclaws 15.10.21 - 16:32

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt genug, die dumm genug sind, sowas über whatsapp zu machen. die
    > wissen halt nicht, dass es nicht so ist wie bei wickr oder telegram oder
    > was man sonst heute hat
    >
    > schlimmster fall: man fragt nach was das soll, das bild verschwindet,
    > keiner kann mehr was tun und es war eben keine 'witzige fotografie'.
    >
    > kann mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass der sohn da nicht
    > gewusst hat, dass das zu problemen führen könnte.
    > das weiß man doch inzwischen, dass auch harmloseste nacktbilder bei kindern
    > als pornografie gehandhabt werden. mit allen konsequenzen.

    Weiss "man" das? Ich finde gerade diese Einschaetzung eben total am gesunden Menschenverstand vorbei. Keiner den ich kenne denkt daran dass ein Nacktbild von seinen Kindern dass in einer Alltagssituation entstanden ist so ausgelegt werden koennte. Ich finde die Vorstellung schon voellig absurd, denn fuer mich ist Kinderpornographie kein Bestandteil meines taeglichen Lebens und nichts ueber dass ich aktiv nachdenke ausser wenn man solche Artikel liesst. Also warum sollte man diese Assoziation bekommen?

  6. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.21 - 16:56

    Blackclaws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiss "man" das? Ich finde gerade diese Einschaetzung eben total am
    > gesunden Menschenverstand vorbei.

    Also du findest es geht am gesunden Menschenverstand vorbei, dass wenn ich ein Bild von einem nackten Kind online poste, es von pädophilen "genutzt" werden könnte?

    Vllt merkst du selber, aber ein gesunder Menschenverstand sollte klar sein, dass so ein Foto nichts im Internet zu suchen hat. Du kannst doch als Vater einen "Gag" nicht höher Werten als das Risiko, dass ein Bild von deinem Kind bei einem perversen landet!

    Sorry - aber wer Nacktbilder von seinen Kindern irgendwo hochlädt und somit öffentlich zugänglich macht, der besitzt keinen gesunden Menschenverstand.

  7. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Blackclaws 15.10.21 - 16:59

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackclaws schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiss "man" das? Ich finde gerade diese Einschaetzung eben total am
    > > gesunden Menschenverstand vorbei.
    >
    > Also du findest es geht am gesunden Menschenverstand vorbei, dass wenn ich
    > ein Bild von einem nackten Kind online poste, es von pädophilen "genutzt"
    > werden könnte?
    >
    > Vllt merkst du selber, aber ein gesunder Menschenverstand sollte klar sein,
    > dass so ein Foto nichts im Internet zu suchen hat. Du kannst doch als Vater
    > einen "Gag" nicht höher Werten als das Risiko, dass ein Bild von deinem
    > Kind bei einem perversen landet!
    >
    > Sorry - aber wer Nacktbilder von seinen Kindern irgendwo hochlädt und somit
    > öffentlich zugänglich macht, der besitzt keinen gesunden Menschenverstand.

    Fuer mich sind Paedophile nicht teil meines taeglichen Lebens, damit denke ich nicht an sie wenn ich ueber so etwas nachdenke, ich denke dem Vater gings da aehnlich.

    Der gesunde Menschenverstand war bei seinem Sohn nachzufragen, der hat das gebilligt, damit ist das fuer mich erstmal kein Problem mehr. Er hat ja nicht sein wehrloses Kind der Haeme ausgesetzt dass er ein Bild von ihm in der Situation gepostet hat ohne dass das Kind was dazu sagen konnte.

    Haette der Sohn das Bild selber gepostet waere dann fuer mich die Frage wie hier die Reaktionen waeren?

  8. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: ufo70 15.10.21 - 17:03

    Wenn ein Elternteil und Kind sich auch mal ohne Klamotten umarmen ist schon unnormal? Zum Glück gab es diese moderne Hexenjagt nicht schon in meiner Kindheit...

    Trotzdem war der Typ ganz schön naiv. Ja, war mit Einwilligung des Sohnes, trotzdem muss gerade einem Polizisten bewusst sein, wie die Gesellschaft aktuell tickt. Da wird ja auch schon mal Kim Phuc oder ein uraltes Plattencover plötzlich als Kinderporno gebrandmarkt.

  9. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Truster 15.10.21 - 17:04

    Kopf Tisch - mehr fällt mir dazu nicht ein, sorry.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  10. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.21 - 17:08

    Blackclaws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuer mich sind Paedophile nicht teil meines taeglichen Lebens, damit denke
    > ich nicht an sie wenn ich ueber so etwas nachdenke, ich denke dem Vater
    > gings da aehnlich.
    Ach und da bist du dir 100% sicher? Das wird dir keiner auf die Nase binden - also kannst du es nicht wissen.

    > Der gesunde Menschenverstand war bei seinem Sohn nachzufragen, der hat das
    > gebilligt, damit ist das fuer mich erstmal kein Problem mehr. Er hat ja
    > nicht sein wehrloses Kind der Haeme ausgesetzt dass er ein Bild von ihm in
    > der Situation gepostet hat ohne dass das Kind was dazu sagen konnte.
    Total falsch. Der gesunde Menschenverstand hätte schon vorher beim Vater einsetzen sollen. Denn dann wäre die Frage überhaupt nicht im Raum gestanden!
    1. Ist es klar, dass so ein Bild in öffentlichen Medien (und ja, da gehört WhatsApp-Status dazu!) dir heftige Probleme machen kann (weil das für jeden erkennbar KiPo-Material ist)
    2. Sollte der gesunde Menschenverstand den eigenen Sohn schützen wollen. Man weiß ja nie, wo das Bild mal wie verwendet wird. Und dabei muss es nichtmal als KiPo-Material verwendet werden. Es könnte einfach so für eine peinliche Situation sorgen.

    > Haette der Sohn das Bild selber gepostet waere dann fuer mich die Frage wie
    > hier die Reaktionen waeren?
    Nicht anders. Die Polizei muss dem nachgehen.

  11. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Blackclaws 15.10.21 - 17:11

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackclaws schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fuer mich sind Paedophile nicht teil meines taeglichen Lebens, damit
    > denke
    > > ich nicht an sie wenn ich ueber so etwas nachdenke, ich denke dem Vater
    > > gings da aehnlich.
    > Ach und da bist du dir 100% sicher? Das wird dir keiner auf die Nase binden
    > - also kannst du es nicht wissen.
    >

    Damit ist es auch nicht Teil meines taeglichen Lebens mit dem ich mich jeden Tag auseinander setzen muss oder?

    > > Der gesunde Menschenverstand war bei seinem Sohn nachzufragen, der hat
    > das
    > > gebilligt, damit ist das fuer mich erstmal kein Problem mehr. Er hat ja
    > > nicht sein wehrloses Kind der Haeme ausgesetzt dass er ein Bild von ihm
    > in
    > > der Situation gepostet hat ohne dass das Kind was dazu sagen konnte.
    > Total falsch. Der gesunde Menschenverstand hätte schon vorher beim Vater
    > einsetzen sollen. Denn dann wäre die Frage überhaupt nicht im Raum
    > gestanden!
    > 1. Ist es klar, dass so ein Bild in öffentlichen Medien (und ja, da gehört
    > WhatsApp-Status dazu!) dir heftige Probleme machen kann (weil das für jeden
    > erkennbar KiPo-Material ist)

    Es ist eben nicht fuer jeden erkennbar solchen Material. Darum gehts ja gerade, mindestens 2 Leute: Vater + Sohn (die ja auf dem Bild waren) schaetzen es eben genau nicht so ein. Ich denke jede Menge andere waeren da er selben Meinung.

    > 2. Sollte der gesunde Menschenverstand den eigenen Sohn schützen wollen.
    > Man weiß ja nie, wo das Bild mal wie verwendet wird. Und dabei muss es
    > nichtmal als KiPo-Material verwendet werden. Es könnte einfach so für eine
    > peinliche Situation sorgen.
    >

    Klar, daher HAT ER IHN GEFRAGT. Damit ist die Verantwortung weg von ihm fuer zukuenftige Peinlichkeiten.

    > > Haette der Sohn das Bild selber gepostet waere dann fuer mich die Frage
    > wie
    > > hier die Reaktionen waeren?
    > Nicht anders. Die Polizei muss dem nachgehen.

    Nachgehen ist ja in Ordnung, da bin ich total dafuer, man MUSS abklaren ob dem ein Missbrauch Zugrundeliegt. Wenn nicht dann sollte aber auch jegliches Verfahren eingestellt werden.

  12. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: tomate.salat.inc 15.10.21 - 17:27

    Blackclaws schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist es auch nicht Teil meines taeglichen Lebens mit dem ich mich
    > jeden Tag auseinander setzen muss oder?
    Doch. Wenn du ein Kind hast musst du das - in dem du solche Bilder nicht online postest. So einfach ist das.

    Sorry - aber alles andere ist naiv
    1. Ist es naiv zu glauben, das von allen die du kennst nicht ein oder mehrere Pädos dabei sein können (können nicht müssen!)
    2. Ist es naiv zu glauben, dass keiner das Bild weiter verbreitet. Selbst wenn dein Kreis Pädofrei ist - der von denen die es weiter verbreiten ist es vllt nicht!
    3. Ist es naiv zu glauben, dass so ein Bild nicht irgendwann für Probleme sorgen kann.

    > Es ist eben nicht fuer jeden erkennbar solchen Material. Darum gehts ja
    > gerade, mindestens 2 Leute: Vater + Sohn (die ja auf dem Bild waren)
    > schaetzen es eben genau nicht so ein. Ich denke jede Menge andere waeren da
    > er selben Meinung.
    Auch hier wieder: total naiv. Glaubst du wirklich die konnten das nicht abschätzen? Glaubst du wirklich so ein Bild wird in der Öffentlichkeit nicht als KiPo wahr genommen?
    Ich bin mir sicher, die wussten wie das Bild wahr genommen wird. Aber man dachte es kommen haufenweise Kommentare. Nur mit der Polizei hat man nicht gerechnet (#naiv)

    > Klar, daher HAT ER IHN GEFRAGT. Damit ist die Verantwortung weg von ihm
    > fuer zukuenftige Peinlichkeiten.
    Auch das ist mehr als naiv. Denn zum wird der Vater gerade zur Verantwortung gezogen und zum anderen: wäre es "nur" zu Peinlichkeiten gekommen, dann hätte der Sohn gesagt "ja ok, ich habs erlaubt". Klar manche würden - aber es gibt auch genug denen es dann egal ist, dass sie das ok gegeben haben. Was ich auch verstehen kann, denn letztendlich hätten die Eltern es besser wissen müssen.

    > Nachgehen ist ja in Ordnung, da bin ich total dafuer, man MUSS abklaren ob
    > dem ein Missbrauch Zugrundeliegt. Wenn nicht dann sollte aber auch
    > jegliches Verfahren eingestellt werden.
    Nein. Es muss Strafe geben. Wir haben nicht unendlich viele Ermittler die sich damit beschäftigen können. Durch so einen Vorfall geht vllt ein echter unter! Mitunter gleiches Prinzip wie aus Spaß beim Notruf anzurufen.

  13. Metzelder

    Autor: franzropen 15.10.21 - 17:33

    Metzelder hat seiner Freundin kinderpornografische Bilder per WhatsApp geschickt, ist auch absurd, gibt es aber trotzdem

  14. BTW

    Autor: franzropen 15.10.21 - 17:34

    Wenn es wirklich Missbrauch gewesen wäre, hätte es wieder geheißen warum hat keiner was gesagt.
    Und nachfragen, hätte in dem Fall auch nicht viel gebracht. Was hätte ein Täter geantwortet? "Ja, du hast mich erwischt. Bitte nehmt mich fest"?

  15. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Blackclaws 15.10.21 - 17:38

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackclaws schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit ist es auch nicht Teil meines taeglichen Lebens mit dem ich mich
    > > jeden Tag auseinander setzen muss oder?
    > Doch. Wenn du ein Kind hast musst du das - in dem du solche Bilder nicht
    > online postest. So einfach ist das.
    >
    > Sorry - aber alles andere ist naiv
    > 1. Ist es naiv zu glauben, das von allen die du kennst nicht ein oder
    > mehrere Pädos dabei sein können (können nicht müssen!)
    > 2. Ist es naiv zu glauben, dass keiner das Bild weiter verbreitet. Selbst
    > wenn dein Kreis Pädofrei ist - der von denen die es weiter verbreiten ist
    > es vllt nicht!
    > 3. Ist es naiv zu glauben, dass so ein Bild nicht irgendwann für Probleme
    > sorgen kann.
    >

    Warum sind Paedophile ein Problem mit dem ich mich beschaeftigen muss nur weil ich ein Kind habe? Ich glaube wirklich hier findet eine Verschiebung der Verantwortlichkeit statt, weil man dem Problem nicht anders Herr zu werden scheint, oder das Problem aus Gruenden der Ueberwachung gerne hochgekocht wird.

    Ich habe selber Kinder und ich moechte hier eben nicht in einer Angstgesellschaft leben wo ich mir jeden Tag gedanken machen muss "Oh ist das vielleicht ein Paedophiler?". Das ist doch wie mit den Terroristen .... klar gibt es sie, aber sie sind bei weitem kein so grosses Problem wie sie immer dargestellt werden.

    Ich finde das nicht Naiv, ich finde das einfach so Leben wie man die Gesellschaft gerne haette, naemlich ohne dass jeder gleich ein potentieller Verbrecher ist und erstmal das bessere an Menschen annehmen.

    > > Es ist eben nicht fuer jeden erkennbar solchen Material. Darum gehts ja
    > > gerade, mindestens 2 Leute: Vater + Sohn (die ja auf dem Bild waren)
    > > schaetzen es eben genau nicht so ein. Ich denke jede Menge andere waeren
    > da
    > > er selben Meinung.
    > Auch hier wieder: total naiv. Glaubst du wirklich die konnten das nicht
    > abschätzen? Glaubst du wirklich so ein Bild wird in der Öffentlichkeit
    > nicht als KiPo wahr genommen?
    > Ich bin mir sicher, die wussten wie das Bild wahr genommen wird. Aber man
    > dachte es kommen haufenweise Kommentare. Nur mit der Polizei hat man nicht
    > gerechnet (#naiv)
    >

    Da bin ich eben anderer Meinung. Ich glaube die Einschaetzung als Kinderpornographie ist weitaus seltsamer als das Gegenteil.

    > > Klar, daher HAT ER IHN GEFRAGT. Damit ist die Verantwortung weg von ihm
    > > fuer zukuenftige Peinlichkeiten.
    > Auch das ist mehr als naiv. Denn zum wird der Vater gerade zur
    > Verantwortung gezogen und zum anderen: wäre es "nur" zu Peinlichkeiten
    > gekommen, dann hätte der Sohn gesagt "ja ok, ich habs erlaubt". Klar manche
    > würden - aber es gibt auch genug denen es dann egal ist, dass sie das ok
    > gegeben haben. Was ich auch verstehen kann, denn letztendlich hätten die
    > Eltern es besser wissen müssen.
    >

    Verstehe ich nicht ganz? Bei wem liegt denn nun die Verantwortung? Bei dem Sohn der das OK gegeben hat oder beim Vater? Wenn das jetzt "nur" ein peinliches Bild gewesen waere?

    > > Nachgehen ist ja in Ordnung, da bin ich total dafuer, man MUSS abklaren
    > ob
    > > dem ein Missbrauch Zugrundeliegt. Wenn nicht dann sollte aber auch
    > > jegliches Verfahren eingestellt werden.
    > Nein. Es muss Strafe geben. Wir haben nicht unendlich viele Ermittler die
    > sich damit beschäftigen können. Durch so einen Vorfall geht vllt ein echter
    > unter! Mitunter gleiches Prinzip wie aus Spaß beim Notruf anzurufen.

    Wegen mir lass es eine Ordnungswidrigkeit sein wenn du moechtest dass so etwas in der Oeffentlichkeit unterbunden wird, aber nicht gleich eine Straftat schon garnicht mit einem minimalen Strafmass von einem Jahr Freiheitsstrafe. Ich sehe nicht wie irgendjemand geholfen ist wenn Eltern die sowas mit Erlaubnis ihrer Kinder posten weggesperrt werden als waeren sie Sexualstraftaeter. Da sollte man sich wirklich mal den ECHTEN Taetern naehern und nicht Leute zu Taetern und Opfern machen die das nicht sind.

    EDIT:

    Um es einfach nochmal klar zu sagen: Fuer mich gehoert Kindesmissbrauch nicht zum Alltag, auch nicht wenn man Kinder hat. Das ist aehnlich wie Mord oder Vergewaltigung. Klar passiert es, und man sollte sich dem auch annehmen, das ist schlieslich die Aufgabe der Polizei. Aber nicht gleich bei jeder Sache auf das schlimmste zu schliessen ist fuer mich nicht Naiv sondern gesund. Auch wenn uns die Regierung/Polizei teilweise weismachen will dass es hier ein systemisches Problem gibt wo jeder ein Vergewaltiger/Kindesmissbraucher/Terrorist sein _koennte_. Finde ich es hoechst problematisch dieser Einschaetzung zu folgen. Ich und meine Kinder sollen nicht ein Leben in Angst fuehren muessen. Denn solche Angst fuehrt dann genau zu dem uebertriebenen Ausbau des Ueberwachungsstaats den wir gerade eben beobachten koennen, ohne einen erkennbaren Mehrwehrt fuer die tatsaechlichen Opfer da draussen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 17:53 durch Blackclaws.

  16. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Sterling-Archer 15.10.21 - 18:05

    Es ist ja nicht so also ob diese Fälle nicht Jahr um Jahr immer wieder mal in den Nachrichten sind.

    Ich ha auch keine kilos studiert und wusste das schon vor 20 Jahren das man bei Kindern und nacktbildern Probleme bekommt.

    Früher hat das gleich beim entwickeln der Fotos probleme gegeben... Oder da wurde gleich ein zweiter Abzug gemacht...

  17. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Wasweißichdennschon 15.10.21 - 18:10

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt genug, die dumm genug sind, sowas über whatsapp zu machen. die
    > wissen halt nicht, dass es nicht so ist wie bei wickr oder telegram oder
    > was man sonst heute hat
    >
    Und Du kennst da welche?

  18. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Wasweißichdennschon 15.10.21 - 18:13

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackclaws schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiss "man" das? Ich finde gerade diese Einschaetzung eben total am
    > > gesunden Menschenverstand vorbei.
    >
    > Also du findest es geht am gesunden Menschenverstand vorbei, dass wenn ich
    > ein Bild von einem nackten Kind online poste, es von pädophilen "genutzt"
    > werden könnte?
    >
    > Vllt merkst du selber, aber ein gesunder Menschenverstand sollte klar sein,
    > dass so ein Foto nichts im Internet zu suchen hat. Du kannst doch als Vater
    > einen "Gag" nicht höher Werten als das Risiko, dass ein Bild von deinem
    > Kind bei einem perversen landet!
    >
    > Sorry - aber wer Nacktbilder von seinen Kindern irgendwo hochlädt und somit
    > öffentlich zugänglich macht, der besitzt keinen gesunden Menschenverstand.

    Aha! Der gesunde Menschenverstand muss also krankhaftes Verhalten kennen? Kann es sein, dass Du Dir da Deine eigene Definition von gesundem Menschenverstand zusammenreimst? Wohl möglich gilt bei Dir auch die Unschuldsvermutung nicht mehr zum selbigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 18:22 durch Wasweißichdennschon.

  19. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Lufegrt 15.10.21 - 18:19

    Also speicherst du in deinem Handy auch nicht deinen Handwerker oder die Eltern Kindergarten und deinen Arzt. Wenn einer dieser personen WhatsApp verwendet kann er den Status sehen. Es muss halt kein Freund sein


    Prototyp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da diesen Status sowieso nur die eigenen Kontakte sehen, wieso läuft man
    > dann zur Polizei anstatt dem Herren zu Fragen, was er sich dabei denkt?
    > Wer solche Bekannte hat, braucht keine Feinde.
    >
    > Soll jetzt nicht heißen, dass ich solche Fotos gut heiße. Kinderbilder
    > gehören weder auf Facebook noch sonst wo hin. Höchstens in ein
    > Familienalbum.

  20. Re: Denunziantentum lebe hoch!

    Autor: Wasweißichdennschon 15.10.21 - 18:20

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackclaws schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit ist es auch nicht Teil meines taeglichen Lebens mit dem ich mich
    > > jeden Tag auseinander setzen muss oder?
    > Doch. Wenn du ein Kind hast musst du das - in dem du solche Bilder nicht
    > online postest. So einfach ist das.
    >
    > Sorry - aber alles andere ist naiv
    > 1. Ist es naiv zu glauben, das von allen die du kennst nicht ein oder
    > mehrere Pädos dabei sein können (können nicht müssen!)
    > 2. Ist es naiv zu glauben, dass keiner das Bild weiter verbreitet. Selbst
    > wenn dein Kreis Pädofrei ist - der von denen die es weiter verbreiten ist
    > es vllt nicht!
    > 3. Ist es naiv zu glauben, dass so ein Bild nicht irgendwann für Probleme
    > sorgen kann.

    Hm, also wenn man Deine Kommentare so liest und Du dich damit so gut auskennst, könntest Du ja auch einer sein. Sagt mit mein gesunder Menschenverstand.

    > > Es ist eben nicht fuer jeden erkennbar solchen Material. Darum gehts ja
    > > gerade, mindestens 2 Leute: Vater + Sohn (die ja auf dem Bild waren)
    > > schaetzen es eben genau nicht so ein. Ich denke jede Menge andere waeren
    > da
    > > er selben Meinung.
    > Auch hier wieder: total naiv. Glaubst du wirklich die konnten das nicht
    > abschätzen? Glaubst du wirklich so ein Bild wird in der Öffentlichkeit
    > nicht als KiPo wahr genommen?
    > Ich bin mir sicher, die wussten wie das Bild wahr genommen wird. Aber man
    > dachte es kommen haufenweise Kommentare. Nur mit der Polizei hat man nicht
    > gerechnet (#naiv)
    Wenn Du anderen Naivität unterschiebst, dann sei bitte nicht selbst so naiv und unterstelle anderen nicht etwas, was Du nicht beweisen kannst.

    > > Nachgehen ist ja in Ordnung, da bin ich total dafuer, man MUSS abklaren
    > ob
    > > dem ein Missbrauch Zugrundeliegt. Wenn nicht dann sollte aber auch
    > > jegliches Verfahren eingestellt werden.
    > Nein. Es muss Strafe geben. Wir haben nicht unendlich viele Ermittler die
    > sich damit beschäftigen können. Durch so einen Vorfall geht vllt ein echter
    > unter! Mitunter gleiches Prinzip wie aus Spaß beim Notruf anzurufen.
    Willst Du in Deiner Naivität behaupten, dass nicht genug Ermittler zu haben, schon einen sanktionierbaren Straftatbestand darstellt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Specialist (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Unterföhring, Stuttgart, Düsseldorf
  3. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  4. Information Security Architect (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de