1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whatsapp: Vater bekommt wegen…
  6. Thema

Situation in Schwimmbädern

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Huso 15.10.21 - 17:17

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade gestern von meiner Schwester ein Video des Neffen (3) bekommen, wie
    > er in Badehose, Badekappe, Schwimmflügel und Schwimmreif die Wasserrutsche
    > im Schwimmbad runter rutscht. Muss ich mir jetzt sorgen machen???

    Ja, in der Tat musst Du das. Wenn irgendjemand irgendetwas pornographisches (Edit: Oder auch nur eine "besonders geschlechtsbetonte Haltung") in das Bild interpretieren kann droht Dir eine Mindeststrafe von einem Jahr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 17:18 durch Huso.

  2. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Mel 15.10.21 - 18:16

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da laufen viele nackte Kinder herum. Wieso verhaftet die Polizei nicht die
    > Eltern?!
    > Und eigentlich hat doch jedes Elternteil Nackfotos von den eigenen Kindern,
    > was nach deren Logik dem Besitz von Kinderpornografie gleichkommt.
    >
    > Einfach nur gestört, sag ich nur...
    >
    > Mich würde interessieren, wie das Urteil ausgeht!

    Also wenn du anfängst im Schwimmbad nackte Kinder zu fotografieren wirst du ein ernstes Wort mit einem Richter wechseln müssen. Und eventuell musst du dem Arzt erklären wie es dazu kommt das du eine Kamera/Handy im Rektum hast...

  3. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Wasweißichdennschon 15.10.21 - 18:27

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummheit vernichtet nunmal existenzen. und kontext hin oder her, ein so
    > beschriebenes bild wird mit kusshand in jede kiposammlung aufgenommen
    Interessant, dass Du sowas weißt.

  4. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Erich12 15.10.21 - 19:41

    Kommst wohl nicht viel rum? Mein dreijähriger Sohn spielt andauernd an seiner Nudel rum, auch und gerne im Schwimmbad. Dabei kommt es durchaus vor, dass ich ihn im Arm halte.
    Bei meiner Tochter ist das weniger der Fall, allerdings auch nicht ganz ausgeschlossen.
    Aus so was banalem direkt auf Kipo zu schließen zeugt von einer sehr fragwürdigen Sexualmoral und lässt mich eher fragen, ob nicht diejenigen, die bei sowas selber spitz werden, hier und generell am lautesten schreien.
    Kinder schützt man mit solchen Blödsinn jedenfalls eher nicht.

  5. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Astorek 15.10.21 - 20:05

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dummheit vernichtet nunmal existenzen. und kontext hin oder her, ein so beschriebenes bild wird mit kusshand in jede kiposammlung aufgenommen

    Das Zauberwort lautet Verhältnismäßigkeit, und die dürfte in dem Fall problematisch wiegen. Keiner sagt, dass dem Kerl nicht auf die Finger geklopft werden soll, ihn aber auf dieselbe Stufe zu stellen wie ein Hardcore-Kinderschänder geht dann aber doch "etwas" zu weit, findest du nicht?

  6. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: haschmich 15.10.21 - 20:40

    Warum sol ein Foto eigentlich schimmer und strafbewehrter sein wie ein Original, ein echtes Erlebnis? Wenn also im Schwimmbad 20 Leute auf ein nacktes Kind gucken, ist das harmlos und keiner kann keinem was. Gucken 20 auf ein Foto mit demselben Bild drauf, ist es Verbreitung und Porno und Strafe und Tod und Teufel.

    Die Realität halal, aber Foto haram?

  7. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Hotohori 15.10.21 - 20:43

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problematisch ist vor allem das Verbreiten des Bildes über Whatsapp.
    > Kinderfotos in verstaubten Fotoalbum im Wohnzimmerschrank interessieren und
    > stören keinen.

    Er hat es ja nicht verbreitet sondern als Profilfoto genutzt. Da ist die Motivation doch etwas anders.

  8. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: bw71236196231 15.10.21 - 20:52

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts dazu eine Quelle? In der Regel wird es eher so darauf laufen, dass
    > der Besitz an sicht nicht strafbar ist, jedoch der
    > Erwerb/Konsum/Inbetriebnahme/whatever selbigen Sache. So wie es bei vielen
    > Dingen der Fall ist.


    Kipo ist etwas anders. Hier ist schon der Besitz strafbar. Ich glaube dies gilt nur noch für Nazi propaganda, also Haken Kreuz und so. Und ich glaube Falschgeld ist auch der Besitz strafbar.

  9. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Garius 15.10.21 - 21:10

    Erich12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommst wohl nicht viel rum? Mein dreijähriger Sohn spielt andauernd an
    > seiner Nudel rum, auch und gerne im Schwimmbad. Dabei kommt es durchaus
    > vor, dass ich ihn im Arm halte.
    > Bei meiner Tochter ist das weniger der Fall, allerdings auch nicht ganz
    > ausgeschlossen.
    > Aus so was banalem direkt auf Kipo zu schließen zeugt von einer sehr
    > fragwürdigen Sexualmoral und lässt mich eher fragen, ob nicht diejenigen,
    > die bei sowas selber spitz werden, hier und generell am lautesten
    > schreien.
    > Kinder schützt man mit solchen Blödsinn jedenfalls eher nicht.
    Keine Ahnung was du für eine Sexualmoral hast, dass du es normal findest, deine Kinder beim entdecken ihrer Sexualität zu fotografieren und dann für alle zu veröffentlichen.
    Tust du gar nicht? Was soll dann die Argumentation?

  10. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: berritorre 15.10.21 - 21:16

    Die sind doch alle Balla-Balla. Ich kriege vermutlich jede Woche irgendein Photo wo er in der Badewanne planscht oder sonstwas. Meine Güte, jetzt muss ich wohl meiner Schwester sagen, sie soll sowas nicht mehr schicken. Gut, die deutsche Justiz hätte sowieso schon mal Probleme bei mir irgendwas zu wollen, aber das geht an die Familiengruppe, d.h. da sind dann auch mein Vater und mein Schwager drin. Meine Fresse... wer denkt denn an sowas...

  11. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Svenismus 15.10.21 - 21:23

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problematisch ist vor allem das Verbreiten des Bildes über Whatsapp.
    > Kinderfotos in verstaubten Fotoalbum im Wohnzimmerschrank interessieren und
    > stören keinen.


    Wenn dich aber jemanden "ficken" will, z.B. wenn der Staat dich aus dem Weg schaffen will kann er einfach deine Wohnung durchsuchen und das Material ist illegal. Auch wenn du es nicht verbreitest. Genauso könnte jemand mit dem du dich streitest die Behörden informieren, auch wenn er nur hofft, dass du alte Bilder aus deiner Kindheit hast. Die rechtliche Grundlage dein Leben und deine Freiheit zu beenden besteht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 21:36 durch Svenismus.

  12. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Extrawurst 15.10.21 - 21:29

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erich12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommst wohl nicht viel rum? Mein dreijähriger Sohn spielt andauernd an
    > > seiner Nudel rum, auch und gerne im Schwimmbad. Dabei kommt es durchaus
    > > vor, dass ich ihn im Arm halte.
    > > Bei meiner Tochter ist das weniger der Fall, allerdings auch nicht ganz
    > > ausgeschlossen.
    > > Aus so was banalem direkt auf Kipo zu schließen zeugt von einer sehr
    > > fragwürdigen Sexualmoral und lässt mich eher fragen, ob nicht
    > diejenigen,
    > > die bei sowas selber spitz werden, hier und generell am lautesten
    > > schreien.
    > > Kinder schützt man mit solchen Blödsinn jedenfalls eher nicht.
    > Keine Ahnung was du für eine Sexualmoral hast, dass du es normal findest,
    > deine Kinder beim entdecken ihrer Sexualität zu fotografieren und dann für
    > alle zu veröffentlichen.
    > Tust du gar nicht? Was soll dann die Argumentation?

    Strohmann-Argument. Laut Artikel war das Foto durch Zufall entstanden und vor allem: Der Sohn hat das Bild dem Vater selbst geschickt.

    Ich halts zwar immer noch für dumm, so ein Bild in den eigenen Status zu setzen - aber direkt strafrechtliche Relevanz? Also irgendwo muss der Kontext doch auch mal beachtet werden.

  13. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Astorek 15.10.21 - 21:43

    haschmich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll ein Foto eigentlich schlimmer und strafbewehrter sein wie ein Original, ein echtes Erlebnis?

    Es geht ganz klar um ein Foto aus Kindheitstagen, nicht um das Ereignis ansich. An das Ereignis ist - wie auch die Polizei bestätigt hat - überhaupt nichts schlimm, es fand kein Kindesmissbrauch statt. Damit erübrigt sich deine Frage.

  14. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: haschmich 15.10.21 - 22:18

    NICHT SCHLIMM? Im Gegenteil, das Ereignis ist katastrophal. Eine Hausdurchsuchung, Geräte beschlagnahmt, Verfahren wegen Verbreitung von Kinderpornografie.

  15. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Erich12 15.10.21 - 22:44

    Vielleicht schaust du dir zunächst an, worauf ich geantwortet habe, dann wird's eventuell das Nächste mal auch was mit der Argumentationslinie.
    Zu deiner Aussage: wie andere bereits geschrieben habe, sehe ich keinen Unterschied darin, ob ein (Klein-)Kind auf einem Foto an seinem Geschlechtsteil spielt (was genau darf man sich darunter eigentlich vorstellen, wie erkenne ich anhand eines Fotos, ob daran gerade gespielt wird - muss man ihn dafür lang ziehen oder reicht anfassen?), nackt ist oder nur eine Badehose anhat.
    Kinder sind per se asexuelle Wesen und normale Menschen werden auch nicht erregt, wenn sie deren Geschlechtsteile sehen. Andersrum weiß ich tatsächlich nicht, ob Pädophile erst dann erregt werden, wenn das Kind nackt ist, ob es dafür an sich spielen muss oder ob schon ein Foto in Badehose reicht.
    Für mich ist ja oftmals ein Foto einer Frau in Unterwäsche anregender als dieselbe in Nackt.
    Wenn die Badehose reicht, dürften wir generell keine Bilder von Kindern mehr verbreiten, auch keine Baby-Windelwerbung, so viel Haut wie dort regelmäßig zu sehen ist.

    Zum verbreiten der Bilder meiner Kinder: so lange diese Kinder sind, geht hier gar nichts an die Öffentlichkeit. Was die später mit ihren Bildern tun, ist dann Mal deren Sache. Genauso wie ich auch schon alte Nacktbilder von meiner Kindheit 'verbreitet' habe.

  16. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Astorek 15.10.21 - 22:51

    haschmich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NICHT SCHLIMM? Im Gegenteil, das Ereignis ist katastrophal. Eine Hausdurchsuchung, Geräte beschlagnahmt, Verfahren wegen Verbreitung von Kinderpornografie.

    Alles klar. Sorry, mein Sarkasmusdetektor ist wohl kaputt, hab leider genug Leute im Internet kennengelernt denen ich problemlos zutraue, das ernst zu meinen... (EDIT: Also das, was du davor geschrieben hattest, meine ich...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 22:56 durch Astorek.

  17. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Garius 15.10.21 - 22:58

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind doch alle Balla-Balla. Ich kriege vermutlich jede Woche irgendein
    > Photo wo er in der Badewanne planscht oder sonstwas. Meine Güte, jetzt muss
    > ich wohl meiner Schwester sagen, sie soll sowas nicht mehr schicken. Gut,
    > die deutsche Justiz hätte sowieso schon mal Probleme bei mir irgendwas zu
    > wollen, aber das geht an die Familiengruppe, d.h. da sind dann auch mein
    > Vater und mein Schwager drin. Meine Fresse... wer denkt denn an sowas...
    Du meine Güte, bei all dem Geschimpfe über mangelnde Medienkompetenz scheint sich niemand den Paragrafen angeguckt zu haben. Ansonsten wüsstest du wo dein Denkfehler liegt und das du absolut nichts zu befürchten hast.

    Die ganze Diskussion erinnert mich an das Thema Suchterkrankungen wo immer wieder viele nicht verstehen wollen, dass es nicht nur ein Kriterium ist, das die Thematik auszeichnet sondern mehrere Kriterien im Kontext.

  18. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Garius 15.10.21 - 23:02

    Svenismus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lestard schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Problematisch ist vor allem das Verbreiten des Bildes über Whatsapp.
    > > Kinderfotos in verstaubten Fotoalbum im Wohnzimmerschrank interessieren
    > und
    > > stören keinen.
    >
    > Wenn dich aber jemanden "ficken" will, z.B. wenn der Staat dich aus dem Weg
    > schaffen will kann er einfach deine Wohnung durchsuchen und das Material
    > ist illegal. Auch wenn du es nicht verbreitest. Genauso könnte jemand mit
    > dem du dich streitest die Behörden informieren, auch wenn er nur hofft,
    > dass du alte Bilder aus deiner Kindheit hast. Die rechtliche Grundlage dein
    > Leben und deine Freiheit zu beenden besteht.
    Ja, aber wenn du so (mit solchen Verschwörungsunterstellungen) an die Sache rangehst, dann kannst du ihnen sowieso vorwerfen, dass sie gefakte belastende Beweise in deiner Wohnung ablegen. Wenn es so einfach ist jemanden reinzureiten, wieso liest man davon nicht ständig in den Nachrichten?
    Sorry, aber das ist doch jetzt mindestens genauso paranoid wie der Vorwurf, dass jeder KiPo in jedem Nacktbild sieht.

  19. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Garius 15.10.21 - 23:04

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erich12 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kommst wohl nicht viel rum? Mein dreijähriger Sohn spielt andauernd an
    > > > seiner Nudel rum, auch und gerne im Schwimmbad. Dabei kommt es
    > durchaus
    > > > vor, dass ich ihn im Arm halte.
    > > > Bei meiner Tochter ist das weniger der Fall, allerdings auch nicht
    > ganz
    > > > ausgeschlossen.
    > > > Aus so was banalem direkt auf Kipo zu schließen zeugt von einer sehr
    > > > fragwürdigen Sexualmoral und lässt mich eher fragen, ob nicht
    > > diejenigen,
    > > > die bei sowas selber spitz werden, hier und generell am lautesten
    > > > schreien.
    > > > Kinder schützt man mit solchen Blödsinn jedenfalls eher nicht.
    > > Keine Ahnung was du für eine Sexualmoral hast, dass du es normal
    > findest,
    > > deine Kinder beim entdecken ihrer Sexualität zu fotografieren und dann
    > für
    > > alle zu veröffentlichen.
    > > Tust du gar nicht? Was soll dann die Argumentation?
    >
    > Strohmann-Argument. Laut Artikel war das Foto durch Zufall entstanden und
    > vor allem: Der Sohn hat das Bild dem Vater selbst geschickt.
    >
    > Ich halts zwar immer noch für dumm, so ein Bild in den eigenen Status zu
    > setzen - aber direkt strafrechtliche Relevanz? Also irgendwo muss der
    > Kontext doch auch mal beachtet werden.
    Da waren sich die Polizisten wohl nicht eindeutig sicher. Nicht bezüglich des Kontext sondern ob die Verbreitung eines solchen Bildes nicht doch strafrechtlich relevant ist. Deshalb wird in so einem Fall dass ganze an den Staatsanwalt geleitet, der genau das von dir geforderte tut. Er betrachtet den Fall nochmal im Kontext.

  20. Re: Situation in Schwimmbädern

    Autor: Garius 15.10.21 - 23:07

    Du sprichst da aber auch so einen Punkt an. Du hast das Bild nicht gesehen. Wir alle haben das nicht. Dennoch tun viele so, als sei der Mann in den Gulag geschickt worden. Der Fall geht jetzt an den Staatsanwalt, der sich den Kontext angeschaut und dann entscheiden wird, ob er das weiter verfolgt oder es bleiben lässt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
  3. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ statt 589€
  2. (u. a. Lenovo IdeaPad 14 Zoll, i7, 16GB, 512GB SSD, Windows 11 Home für 899€)
  3. Einmalige Zuzahlung: 299 Euro
  4. (u. a. Chieftec Stallion II Tower-Gehäuse für 99,90€, AKRacing Gaming-Stuhl Core EX SE für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus