1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whistleblower: Julian Assange…

Na schau

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Na schau

    Autor: mhstar 10.12.21 - 12:50

    Die Welt funktioniert also anscheinend doch.

    Jetzt hätte er sich das ganze Herumgetue mit der Botschaft und so sparen, und gleich in die USA gehen können, hätte er sich vier Jahre Stress erspart, und hätte schon mal vier Jahre abgesessen.

    Denn etwas ist klar:
    Die Mühlen des Gesetzes mahlen langsam, aber sie mahlen dennoch, und so wird am Ende des Tages jeder von dem eingesperrt, der ihn auch einsperren möchte.

    Der Poster unter mir: vvvv
    Hat vielleicht nichts gemacht.
    Aber wenn die USA will, dann gibt's auf einmal eine Frau in Schweden, die wurde von ihm vergewaltigt.
    Dann muss er nach Schweden fliegen, und plötzlich gibt es eine ungeplante Zwischenlandung in Wien, wo das Flugzeug gestürmt wird, nur um zu sehen, dass er doch nicht an Bord war.
    Aber schlussendlich sitzt er dann doch ein paar Jahre später im Flieger in die USA, zertifiziert und beglaubigt von einem Gericht, dass das alles OK ist.

    So muss es sein.

  2. Re: Na schau

    Autor: ubuntu_user 10.12.21 - 12:59

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Welt funktioniert also anscheinend doch.
    >
    > Jetzt hätte er sich das ganze Herumgetue mit der Botschaft und so sparen,
    > und gleich in die USA gehen können, hätte er sich vier Jahre Stress
    > erspart, und hätte schon mal vier Jahre abgesessen.

    4 Jahre von 170 :D
    und so schön wie in der Botschaft wird er das im Folterlager nicht haben

  3. Re: Na schau

    Autor: chefin 10.12.21 - 16:27

    Die USA handhabt sowas anders. 175 Jahre heist, das man statt nach 2 erst nach 3 Jahren Haftverschonung beantragen kann. Wird das positiv beschieden, darf man unter Auflagen heim gehen. Ansonsten kann man es 6 Monate später nochmal versuchen.

    Chelsea Manning drohten 90 Jahre, bekommen hat sie 35 Jahre und war nach 7 Jahren draussen.

    Assange würde heute also wieder in Schweden bei seinen Mädels sitzen...oder woanders wo es ihm gefällt. Immerhin ist er Australier. Stattdessen sitzt er immer noch rum, diese Zeit wird aber nicht als U-Haft angerechnet.

    Wer immer seine Berater sind, es sind schlechte Berater. Oder er ist zu Stur Vernunft anzunehmen. Ob nun Kriegsverbrechen oder nicht, ob die verurteilt werden oder nicht, all das biegt seine Straftaten nicht gerade. Sonst könnte ich morgen auch zu schnell fahren, weil in Afghanistan jemand mit dem Auto ermordert wurde, solange die dort ungestraft morden, kann ich nicht wegen zu schnell fahren angeklagt werden. Solche Argumente funktionieren eben nicht. Eine Straftat rechtfertigt keinen Gesetzesbruch. Er hätte andere Möglichkeiten gehabt und nutzen müssen. Aber hat er nicht.

    Jeden Tag den er nicht in Freiheit verbringt basiert alleine auf einer Entscheidung die er aus freien Stücken getroffen hat. Die mag moralisch sogar sehr heroisch gewesen sein, aber es war SEINE Entscheidung.

  4. Re: Na schau

    Autor: ChristophAugenAuf 10.12.21 - 17:09

    Ob nun Straftäter oder nicht, ausgeliefert oder nicht. Der Umgang mit ihm seit seiner Verhaftung soll ein Exempel statuieren und ist wirklich eine Schande für unsere westliche Welt, die keine Möglichkeit auslässt anderen Staaten Missachtung von Menschenwürde vorzuwerfen.

    Wir haben ein korrumpiertes Machtsystem, nicht besser als in anderen Staaten dieser Welt. Das einzige was uns noch schützt sind Journalisten wie Assange, welche die Macht durch Öffentlichkeit einschränken. Gnade uns Gott, wenn es bald keine Mutigen mehr gibt. Assange hat mit seinem Versuch sich dem Justizsystem der USA zu entziehen, die größte Demaskierung erzielt, und dadurch dass ein großer Teil der Bevölkerung das anscheinend ok findet, heißt das auf mittlere Sicht, goodbye freie Gesellschaft

  5. Re: Na schau

    Autor: Bonarewitz 10.12.21 - 17:12

    Ohne einen Helden wie Julian Assange wären unzählige Vertuschungen und Regierungsschweinereien nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

    Die Offiziellen Wege haben ja davor nur dazu geführt, dass die Melder mundtot gemacht wurden.

    Was auch immer rein nach Gesetz rauskommt:
    Julian hat der Welt einen riesigen Dienst erwiesen.

    Das Problem:
    Solange der Pate die Gesetze selbst machen darf, ist Mord halt nicht Strafbar, Festnahmen aber Freiheitsentzug.
    Es ist doch klar, dass auf diese Weise Julian laut Gesetz ein Spion sein soll, aber Kriegsverbrecher davon kommen.

    Richtig ist es deswegen noch lange nicht.

  6. Re: Na schau

    Autor: Knuspermaus 10.12.21 - 23:02

    Was lehrt uns die Terminator ( https://de.wikipedia.org/wiki/Terminator_(Film) ) Reihe?
    Es wird immer einem Geben, der Aufsteht! Der Traum von Freiheit ist nicht Tod zu kriegen!
    ... auch nicht von den Amerikanern selbst!
    War schon bei Robespierre ( https://de.wikipedia.org/wiki/Maximilien_de_Robespierre) oder Adolf H. so, als es den Leuten zu viel wurde, lösten sie das Problem!
    Ja gut, wir (Deutschen) brauchten da etwas mehr Hilfe als die Franzosen, da der Göbbels ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Goebbels ) eine ziemlich gute Filterblase geschaffen hatte!
    Das schafft man heute nur noch mit Telegramm... oder Farcebuch, mit seinen trefflichen Algorithmen...
    Nichts desto trotz, Julian hat seine Sache ziemlich gut gemacht, aber ist eben, wie viele andere Männer auch, über die falsche Dame gestolpert und hat sich so "das Genick gebrochen"...
    Was wird ihm Blühen?
    Ich schätze mal, eine tropische Südseeinsel namens Kuba...
    Na' die Proteste möchte Biden nicht in seinem Land haben... würde ich auch nicht...

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.21 23:04 durch Knuspermaus.

  7. Re: Na schau

    Autor: floxiii 13.12.21 - 02:31

    Wikipedia-Links zu USA, Deutschland, Telegram, Facebook, Algorithmus, Kuba und Biden hast du vergessen!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
  2. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
  4. Doktorand*in (d/m/w) Process Mining
    OSRAM GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 24,99€ statt 69,99€
  3. (u. a. Dualsense alle Farben für 49,99€, Pulse 3D-Headset Weiß/Schwarz für 79,99€, Uncharted...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de