1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Whistleblowerin: Chelsea Manning ist…

Verrat!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verrat!?

    Autor: John-McClane 17.05.17 - 15:22

    Mit den Russen über Staatsgeheimnisse reden ist OK.
    Misstände in der eigenen Regierung oder deren Behörden aufzudecken ist Verrat.
    Macht mich der Typ sauer.

  2. Re: Verrat!?

    Autor: teenriot* 17.05.17 - 15:25

    Ach wieso denn? Stell dir vor Trump hätte sich positiv über sie geäußert. Das hätte sie nicht verdient, Assange offensichtlich schon :).

  3. Alternative Fakten!

    Autor: Truster 17.05.17 - 16:10

    jawohl!

  4. Re: Verrat!?

    Autor: Tomato 17.05.17 - 16:30

    Assange folgt ja auch dem "grab them by the pussy" - Credo..., da sind halt Gemeinsamkeiten :)

  5. Re: Verrat!?

    Autor: Heinzel 17.05.17 - 19:05

    John-McClane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den Russen über Staatsgeheimnisse reden ist OK.

    Manning wird als Heldin gefeiert aber kaum betätigt sich Trump selber als Whistleblower macht sich das ganze Internet über ihn lustig. ;)

  6. Re: Verrat!?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.05.17 - 20:55

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manning wird als Heldin gefeiert aber kaum betätigt
    > sich Trump selber als Whistleblower macht sich das
    > ganze Internet über ihn lustig. ;)

    Ein Whistleblower oder ein Trumpetier (Trumpetist? Trumpeter?) spielen nun einmal unterschiedliche Instrumente, auch wenn beide etwas ausposaunen. ;-)

    Es ist auch ein Unterschied, ob man die Pfeife spielt oder eine Pfeife ist. :-P

  7. Re: Verrat!?

    Autor: Sharra 17.05.17 - 21:41

    Manning hat mit voller Absicht geheime Informationen weitergegeben, weil sie davon überzeugt war, dass der Rest der Menschheit ein Recht auf Kenntnis hat.

    Trump ist einfach nur zu doof die Klappe zu halten.

    Erkenne den Unterschied.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Allianz Beratungs und Vertriebs-AG, München-Unterföhring
  4. Deloitte, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
    Sendmail
    Software aus der digitalen Steinzeit

    Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
    2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
    3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    1. Microsoft: Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus
      Microsoft
      Das Windows-10-Logo sieht bald anders aus

      Das Fluent Design wird das Aussehen von Microsoft-Produkten veränden. Dazu zählen auch deren Symbole. Das Unternehmen zeigt als Beispiele eine neue Version des Windows-10-Fensters und der Icons von Office 365.

    2. Abfall: Was aus Windrädern wird
      Abfall
      Was aus Windrädern wird

      Majestätisch drehen sich die Rotoren der Windkrafträder auf Feldern, Hügelkämmen oder im Meer. Doch wenn sie ausgedient haben, werden die riesigen Flügel aus einem Glasfaser-Verbundstoff zu einem Problem. Ein norddeutsches Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, an dessen Ende die Rotorblätter als Zutat im Zement landen.

    3. Codemasters: Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt
      Codemasters
      Rennspiel Fast and Furious Crossroads angekündigt

      Auf Überfälle mit schnellen Autos will Fast and Furious Crossroads setzen, das erste Rennspiel auf Basis der Kinoserie. Hollywoodstars wie Vin Diesel und Michelle Rodriguez machen mit.


    1. 12:15

    2. 12:04

    3. 11:52

    4. 11:45

    5. 10:45

    6. 10:33

    7. 10:00

    8. 09:40