1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikipedia-Autoren: Verifiziert - und…

Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

    Autor: dilaracem 08.12.18 - 13:09

    Das ist alles nicht neu, von privaten Leuten, die etwas gegen Abtreibung haben oder Gamer sind und sich von Frauen bedroht fühlen, über Unternehmen, die in gutem Licht dastehen wollen, bis hin zu bezahlten Schreiber*innen und Putin-Trollen.

    Das alles ist nun wirklich nicht neu. Wir bekommen es seit Jahren als Artikel vorgesetzt.

    Und deshalb finde ich den Artikel zwar interessant, aber nicht richtig gut.

    Gut wäre er, wenn er recherchiert hätte, wie die Wikipedia dieses Problem lösen will und wann. Und ob. Was macht die Wikipedia dagegen? Sind es rein technische Lösungen? Wieviele Leute sind dafür abgestellt? Welche Leute? Was kostet das? Wann startet die Aktion? Wie lange geht die Aktion? Warum ist bis jetzt nichts passiert? Gibt es überhaupt eine Strategie? Oder sammelt Wikipedia nur Geld ein und macht das Nötigste? Ist es überhaupt im Sinn der Wikipedia, diese Beeinflussung zu stoppen? Usw. usf.

  2. Re: Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

    Autor: Mandri 08.12.18 - 13:13

    Jedenfalls macht der Artikel noch einmal klar und deutlich, warum die Wikipedia im wissenschaftlichen Umfeld - und das betrifft bereits in der Schule anzufertigende Arbeiten - nicht zitierfähig ist.

    Bis zu einem gewissen Grad ist die Wikipedia als kaputt anzusehen.

  3. Re: Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

    Autor: kommentar4711 08.12.18 - 17:01

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut wäre er, wenn er recherchiert hätte, wie die Wikipedia dieses Problem
    > lösen will und wann. Und ob. Was macht die Wikipedia dagegen?
    M. E. hat Wikipedia kein Interesse daran, zumindest so lange die Zugriffszahlen stimmen.

  4. Re: Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

    Autor: gfa-g 08.12.18 - 21:22

    >Gamer sind und sich von Frauen bedroht fühlen
    Es ist wohl eher umgekehrt. Man muss sich nur die Genderseiten ansehen, wo zwanghaft Frauen (z.B. in der Informatik) in den Vordergrund gestellt werden, als ob sie das Zentrum wären, dabei aber wie viele andere -- genau wie sie -- einen Teilbeitrag geleistet haben und nicht die Hauptarbeit.
    Für diese Frauen muss dann aber unbedingt eine eigene Seite her.

    Genauso wie der "Frauen in der Informatik"-Artikel höchst peinlich ist, wo solchen Businessgrößen (also keine IT) wie Marissa Mayer und anderen CEOs erwähnt werden, nur weil sie bekannt sind.

  5. Re: Auch interessante Artikel wie dieser können nicht gut sein

    Autor: rocket_to_russia 23.12.18 - 06:41

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut wäre er, wenn er recherchiert hätte, wie die Wikipedia dieses Problem
    > lösen will und wann. Und ob. Was macht die Wikipedia dagegen?

    Abgesehen davon, dass dieser Artikel der versucht etwas genau darzustellen für Golemverhältnisse schon extrem lang ist und vermutlich trotzdem von Wikipedianern Fehler gefunden werden und in ihren furchtbaren Art zu Filibustern zerschrieben wird, hat der Autor genau dies schon vor Jahren versucht.

    2014 hatte er über das gleiche Thema eine Studie gemacht und dort eine Liste von Vorschlägen erarbeitet
    https://netzpolitik.org/2014/studie-der-otto-brenner-stiftung-verdeckte-pr-in-wikipedia
    Interessant ist aber auch der Gegenwind, wie der verlinkte Artikel, der auch versucht alles zu relativieren was irgendwie zu relativieren geht. Eine typische Methode wie mit Kritik an Wikipedia umgegangen wird.

    und schon 2012 auf diese Vorgänge hingewiesen.
    http://www.kanzleikompa.de/2012/03/01/wikimedia-e-v-achim-raschka-macht-den-wulff/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Karlsruhe
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. MEWA Textil-Service AG & Co. Deutschland OHG, Standort Rodgau, Rodgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 304€ (Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17