Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikipedia-Autoren: Verifiziert - und…

Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Pilotfish 07.12.18 - 12:58

    Für den Versender Reichelt darf es eine Seite geben, für Pollin Electronic war's nicht erlaubt. Ich meine das Argument war damals fehlende Relevanz oder so ähnlich.

    Was wird mir wohl noch alles vorenthalten, weil es den Wikipedianern nicht passt?

  2. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: RadagastDerBraune 07.12.18 - 13:04

    Naja, ist klar geregelt warum das so war.
    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Relevanzkriterien#Wirtschaftsunternehmen

    "einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro"

    Reichelt hatte 2015 122 Mio, Pollin 44,5 Mio. (https://www.statista-research.com/wp-content/uploads/Infografik_Top-100-Onlineshops_D.pdf)

    Auch von den anderen Kriterien erfüllt Pollin keines.

    Löschung geklärt, über die Kritieren lässt sich natürlich streiten, willkürlich gelöscht wurde hier aber nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.18 13:05 durch RadagastDerBraune.

  3. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Keridalspidialose 07.12.18 - 13:06

    Einfach die Deutsche Wikipedia meiden, das macht es bedeutend einfacher.

    ___________________________________________________________

  4. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Pilotfish 07.12.18 - 13:11

    RadagastDerBraune schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ist klar geregelt warum das so war.
    > Siehe de.wikipedia.org#Wirtschaftsunternehmen
    >
    > "einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro"
    >
    > Reichelt hatte 2015 122 Mio, Pollin 44,5 Mio. (www.statista-research.com
    >
    > Auch von den anderen Kriterien erfüllt Pollin keines.
    >
    > Löschung geklärt, über die Kritieren lässt sich natürlich streiten,
    > willkürlich gelöscht wurde hier aber nicht.

    In dem von dir benannten PDF hat auch DELL keine 100 Mio, ist aber in der Wikipedia vertreten.
    Ich vermute, die Zahlen sind nicht wirklich aussagekräftig.
    Oder für Obi. Oder ....

  5. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: RadagastDerBraune 07.12.18 - 13:13

    Geht um E-Commerce Umsatz, denke DELL und Obi machen auf anderem Wege ihr Geld, Pollin jedoch nicht.
    Denke nicht das die einzige Filiale am Firmenstandort 60 Millionen Umsatz macht.

  6. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Xennor 07.12.18 - 13:27

    Pilotfish schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RadagastDerBraune schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, ist klar geregelt warum das so war.
    > > Siehe de.wikipedia.org#Wirtschaftsunternehmen
    > >
    > > "einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro"
    > >
    > > Reichelt hatte 2015 122 Mio, Pollin 44,5 Mio. (www.statista-research.com
    > >
    > > Auch von den anderen Kriterien erfüllt Pollin keines.
    > >
    > > Löschung geklärt, über die Kritieren lässt sich natürlich streiten,
    > > willkürlich gelöscht wurde hier aber nicht.
    >
    > In dem von dir benannten PDF hat auch DELL keine 100 Mio, ist aber in der
    > Wikipedia vertreten.
    > Ich vermute, die Zahlen sind nicht wirklich aussagekräftig.
    > Oder für Obi. Oder ....


    Ich vermute, du verstehst diese Statistik einfach nicht.
    Die Erklärung spare ich mir bei so einer Banalität.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.18 13:29 durch sfe (Golem.de).

  7. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: AllDayPiano 07.12.18 - 15:14

    Ich habe im Eintrag zur Polyfuse einige sehr grobe Schnitzer korrigiert. Da ist inhaltlich so einiges übel falsch.

    Änderungen wurden schlicht verworfen. Auf einmal war der alte Artikel wieder da.

  8. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Hotohori 07.12.18 - 16:24

    Deshalb lasse ich die Finger davon irgendwas zu ändern, Zeitverschwendung und nervig.

  9. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Eheran 07.12.18 - 19:42

    Wurden die Änderungen denn Belegt bzw. die bisherigen Aussagen widerlegt?

  10. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: thinksimple 07.12.18 - 21:03

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe im Eintrag zur Polyfuse einige sehr grobe Schnitzer korrigiert. Da
    > ist inhaltlich so einiges übel falsch.
    >
    > Änderungen wurden schlicht verworfen. Auf einmal war der alte Artikel
    > wieder da.

    Tja da hat dann der User über dir gemeint du sollst sein Werk nicht verunstalten.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  11. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: franzropen 07.12.18 - 21:20

    Wie kommt diese Grenze von 100 Millionen zustande?
    Hat diese Zahl eine wissenschaftliche Basis oder wurde nur eine schöne runde Summe ausgewählt?

  12. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: kommentar4711 07.12.18 - 22:21

    Ja, kann ich bestätigen. Ich habe während der Diplomarbeit mal einen Wikipedia Artikel zu einem Thema an dem ich gerade gearbeitet habe erweitert. Nach 20 Minuten wurden die Bearbeitungen kommentarlos gelöscht. Ich habe es dann wiederhergestellt und im Forum zum Artikel gefragt warum die weiteren Erläuterungen gelöscht wurden. Daraufhin wurden die Änderungen erneut gelöscht und meine IP Adresse wegen "Vandalismus am Artikel" gesperrt. Kommentar im Forum zum Artikel gab es keinen... Für mich hat sich die Aktive Mitarbeit an Wikipedia damit erledigt gehabt und auch ansonsten betrachte ich Wikipedia seit dem kritisch.

  13. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: AllDayPiano 08.12.18 - 00:04

    Ja. Mit Dokumenten von Bourns - dem Spezialisten auf dem Gebiet.

  14. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: AllDayPiano 08.12.18 - 00:05

    Selbst die Wikipedia schüttelt über den deutschen Ableger den Kopf. Nachvollziehbar.

  15. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: gakusei 08.12.18 - 00:15

    Die Diskussionen über "Relevanz" bzw. die Anwendung der gültigen Kriterien (nebenbei: Das sind Einschluss-Kriterien, die bei Vorhandensein einzelner Kriterien für eine Relevanz sprechen und keine Ausschluss-Kriterien, bei denen das Fehlen eines Kriteriums zur Ablehnung führen würde) ist sicherlich für neue wie alte Wikipedianer oft schmerzhaft.

    Bei den meisten Fällen, die ich auch hier in den Antworten einiger Mitleser vermute, waren die Änderungen in der Regel unbelegt (klarer Verstoß gegen die Regeln). Und wenn man dann noch zusätzlich als nicht angemeldete IP unterwegs ist, ist das Revertieren nicht weiter verwunderlich.

    Und @AllDayPiano: Im Artikel "Polyfuse" (bzw. in dessen Weiterleitung) findet sich in den letzten 10 Jahren kein Revert - bis auf eindeutige Vandalismus-"Ergänzungen" wie "Dominik ist ein pissarrrr.....und Alex auch" - bist Du Dir sicher, dass es dieser Artikel war?

  16. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Eheran 08.12.18 - 10:57

    Ich habe den Artikel Selbstrückstellende Sicherung (Polyfuse), wie auch gakusei, jetzt durchgeschaut und finde nur größere Änderung nicht angemeldeter Nutzer (=IP) von der Erstellung des Artikels 2004. Alles andere sind immer nur ein paar Buchstaben bzw. Wörter.

    Kannst du vielleicht das Datum nennen oder warst du als Benutzer angemeldet?

  17. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: Tiles 08.12.18 - 11:59

    gakusei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diskussionen über "Relevanz" bzw. die Anwendung der gültigen Kriterien
    > (nebenbei: Das sind Einschluss-Kriterien, die bei Vorhandensein einzelner
    > Kriterien für eine Relevanz sprechen und keine Ausschluss-Kriterien, bei
    > denen das Fehlen eines Kriteriums zur Ablehnung führen würde) ist
    > sicherlich für neue wie alte Wikipedianer oft schmerzhaft.

    Diese ganze Relevanzdiskussion zeigt doch wie absurd Wikipedia inzwischen ist.

    Eine Enzyklopädie soll Wissen sammeln und zugänglich machen. Nicht Wissen bewerten und verfälschen wie es Wikipedia tut. Und das bedeutet zum Beispiel dass jede Software gelistet werden müsste. Und sei sie noch so klein.

  18. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: kommentar4711 08.12.18 - 16:57

    gakusei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den meisten Fällen, die ich auch hier in den Antworten einiger Mitleser
    > vermute, waren die Änderungen in der Regel unbelegt (klarer Verstoß gegen
    > die Regeln).
    Meine Änderungen hatten Links auf Referenzen.

    > Und wenn man dann noch zusätzlich als nicht angemeldete IP unterwegs ist,
    > ist das Revertieren nicht weiter verwunderlich.
    Wenn das ein Kriterium ist, dann soll man bitte auch gar kein unangemeldetes Editieren erlauben. Es aber zu erlauben und derartige Änderungen dann als nachrangig abzuhandeln macht keinen Sinn.

  19. Re: Mich nervt die Willkür beim Akzeptieren von Artikeln aber auch

    Autor: AllDayPiano 08.12.18 - 19:54

    Ja. Absolut.

    War damals nicht angemeldet sodass die Änderungen gar nicht erst übernommen wurden. War so ca. 2013-2015

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45