Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wilhelm.tel: Weiterer…

Fernsehen stirbt aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernsehen stirbt aus

    Autor: Luu 20.11.17 - 16:32

    Statt noch mehr Sender einzuspeisen, die keiner braucht bzw. die man kostenlos live streamen kann (Juwelo TV, Genesis Revelation TV, Die Neue Zeit TV, Media Shop, Suryoyo Sat, Sylt 1, Channel 21, usw.), bietet mal lieber etwas schnelleres als 100 Mbps.

    Wir haben jetzt seit 10 Jahren die selbe Geschwindigkeit. Die ist zwar im Vergleich zum traurigen Bundesdurchschnitt schon flott, aber im Nachbarhaus gibt es 400 bzw. real gemessen 430 Mbps über Kabel. Das fühlt sich noch mal ganz anders an.

  2. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: Ojemine 20.11.17 - 16:45

    Besonders der upload ist mit den 25 Mbit sensationell . Nee lass mal da bleibe ich lieber bei meinen 250/50 Leitung da liefern sie jedenfalls zu jeder Tageszeit und die Uplink Geschwindigkeit ist für mich wichtiger als der Downlink.
    Ach ja und 30 Tage Kündigungsfrist wo bekommt man das noch freiwillig angeboten.

  3. Dachte ich auch...

    Autor: demon driver 20.11.17 - 16:58

    ... aber angesichts der enormen Nachfrage nach DVB-T2 (ausgerechnet!) scheint das Ende des Fernseh noch alles andere als imminent zu sein.

    Ich versteh's auch nicht wirklich, ist aber wohl so. Ich hab die Tage seit über einem Jahr das erste Mal meinen Sat-Receiver/HDD-Recorder wieder angeworfen, um zu schauen, ob er noch läuft – und um ihm die ins System eingebundene externe Platte wegzunehmen und für was anderes umzuwidmen (praktischerweise brauchte ich die für den Raspberry Pi dank Ext3 dann auch gar nicht noch irgendwie neu formatieren) ...

  4. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: SanderK 20.11.17 - 17:07

    Ojemine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besonders der upload ist mit den 25 Mbit sensationell . Nee lass mal da
    > bleibe ich lieber bei meinen 250/50 Leitung da liefern sie jedenfalls zu
    > jeder Tageszeit und die Uplink Geschwindigkeit ist für mich wichtiger als
    > der Downlink.
    > Ach ja und 30 Tage Kündigungsfrist wo bekommt man das noch freiwillig
    > angeboten.

    DSL ? War aus deinen Text nicht so ersichtlich.

  5. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: Der schwarze Ritter 20.11.17 - 20:52

    Vor allem will ich Inhalte dann sehen, wenn ICH Zeit dafür habe. Die meisten Sendungen, die mich interessieren muss man zum einen mit der Lupe und zum anderen zu teils unmöglichen Uhrzeiten suchen. Ihren Reality-Show-Schwachsinn können sie komplett behalten, ebenso wie diesen Pseudo-Reality-Doku-Dreck. Aber gelegentlich kommt doch auch mal was cooles (Rammstein-Konzert auf Arte), und das schaue ich mir dann halt in der Mediathek an, wenn es mir in den Kram passt. Dieses Dauerausstrahlen ist ein Auslaufmodell.

  6. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: beuteltier 21.11.17 - 10:09

    Willytel bietet standardmäßig nur eine 100/20 Leitung an. Man muss schon sehr suchen, um das 250/20 oder gar das 250/50 Angebot zu finden [1]. Willytel bietet 30 Tage Kündigungsfrist.
    Vodafone/KD bietet im Privatkundensegment schon länger 400/25 an, hat jetzt aber auch 500/50 im Angebot. Vertragslaufzeit ist aber immer 2 Jahre.

    Diese Angebote wurden in den Posts durcheinandergeworfen und miteinander verglichen. Natürlich sind alle Produkte mit den höheren Bitraten nur an bestimmten Orten zu bekommen.


    [1] http://www.willytel.de/fileadmin/redaktion/Unternehmen/PM__FTTH_Niendorf_20140206.pdf

  7. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: Karmageddon 21.11.17 - 14:13

    beuteltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willytel bietet standardmäßig nur eine 100/20 Leitung an. Man muss schon
    > sehr suchen, um das 250/20 oder gar das 250/50 Angebot zu finden [1]

    So einen Zettel hatten wir vor ein paar Jahren auch im Treppenhaus.

    Bis heute ist da aber nichts passiert. Bestellen kann man das offensichtlich nicht und von "kostenlos" sind wir wohl noch weiter weg.

  8. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: Ojemine 21.11.17 - 14:59

    Nein ist kein DSL im Keller liegt Glasfaser und in der Wohnung ist eine Cat5 - Dose.

  9. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: Ojemine 21.11.17 - 15:07

    Achtung: Willy Tel und Wilhelm Tel sind zwei unterschiedliche Firmen. Wilhelm Tel ist zwar an Willy Tel beteiligt aber nicht alleiniger Gesellschafter ;-).
    Bei Wilhelm Tel ist der 250/50 Ausbau schon gut fortgeschritten. Da hast du was verwechselt :-)

  10. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: forenuser 21.11.17 - 15:57

    Wilhelm.tel (nicht mit willy.tel identisch) erschliesst derzeit neue Gebiete mit 250/50, 500/100 sind möglich. Bestandgebiete werden, sofern erforderlich, Schritt für Schritt nachgerüstet.

    ABER:
    In MFH ist in großen Teilen keine geeigente Innenhausverkabel sondern nur "die olle TAE". In diesen Objekt kann ohne Erneuerung der Anlage nichts über 100/10 angeboten werden. In ähnlichem Umfang gilt das auch für CMTS-Anlagen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  11. Re: Fernsehen stirbt aus

    Autor: beuteltier 21.11.17 - 16:52

    Razupaltuff! Da haben die mich aber sauber verarscht! Die Namen sind so ähnlich, dass mir das gar nicht aufgefallen war.
    Ein ähnlicher Name, beide im gleichen Gebiet tätig, gleiche Anschlusstechnik, die genau gleichen Angebote zu gleichen Preisen und doch unterschiedliche Firmen. Ausgefuchst! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. censhare AG, München
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-75%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Uber XL: Größere Autos für Uber in Berlin
    Uber XL
    Größere Autos für Uber in Berlin

    Uber hat einen neuen Dienst für Gruppenfahrten in Berlin gestartet. Für Uber XL werden größere Fahrzeuge mit mehr Sitzplätzen eingesetzt.

  2. Zulassung: Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen
    Zulassung
    Mehr neue Elektroautos in Deutschland als in Norwegen

    Norwegen gilt als Land mit den meisten Elektroauto- und Plugin-Hybrid-Neuzulassungen. Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Norwegen allerdings überholt. Der Marktanteil von E-Autos in Norwegen bleibt aber höher.

  3. SpaceX: Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon
    SpaceX
    Brennendes Titan verursachte Explosion des Dragon

    Überraschendes Ergebnis der Unfalluntersuchung von SpaceX: Bei der Explosion des Dragon-Raumschiffs im April 2019 ist ein Rückschlagventil aus Titan in Brand geraten, als die Treibstofftanks unter Druck gesetzt wurden. Zuvor galt das Metall zusammen mit dem Treibstoff als ungefährlich.


  1. 07:54

  2. 07:36

  3. 07:25

  4. 17:07

  5. 17:02

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37