Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wilhelm.tel: Weiterer…

Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

    Autor: ManMashine 20.11.17 - 21:01

    Lineares Fernsehen ist tot, überholt und qualitativ auf dem untersten nur möglichen Niveau angekommen und hat seine Chance auf Wiederbelebung verwirkt.

    Geschnittene Filme & Serien, Nachrichtenpropanda die sich nahezu 1:1 gleicht und nie allumfassend und neutral ist, zu viel Werbung, Null Bildung, selten mal investigative Dokumentationen die im Nachtprogramm versteckt und nie wiederholt werden…
    Generell zu viel vom gleichen. Null Vielfalt. Und sich einem festen Sende Zeitfenster einfügen (was ggf auch gerne mal kurzfristig komplett übern Haufen geschmissen wird)…

    Ist doch kein Wunder wenn die Leute in Massen zu den Streamingportalen flüchten.

    Und das sage ich als einer der in seiner Kindheit ein riesen Fernseh fan war…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

    Autor: KraftKlotz 20.11.17 - 22:59

    Du musst ja viel Lineares TV schauen um das alles so genau einschätzen zu können.
    Und natürlich hast du mit allem recht, denn deine Meinung ist die einzig richtige.

    Genauso ist das mit dem Internet, alles nur kurzlebige Trends die sich am ende nicht durchsetzten.

  3. Re: Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

    Autor: Golressy 21.11.17 - 01:04

    Ich stimme aber auch zu.

    Damals gab's schon Hans Meisner und Ilona, die allmählich den Untergang schleichend ankündigten.

    Das beste was auf RTL kam, war damals RTL Samstag Nacht, 7 Tage 7 Köpfe.

    Schon damals wurden aber auch andere Formate ausprobiert. Der Geschmack wurde immer mehr nach unten korrigiert .... um wohl noch mehr "Quote" zu bekommen und es auch wohl an kreativen Ideen fehlte.

    Also erfand man Big Brother °|°

    Und weil das noch nicht reichte, passierte das allerschlimmste: D. Küüüüblböck

    Das war fast die gleiche Zeit, wo auch Hartz4 erfunden wurde.

    Das war damals dann auch die Zeit wo ich gerade das Nest verlassen hatte und eines wusste ich vom ersten Tag an: In meinem Haushalt gibt es keinen Fernsehanschluss.

    Nur bei Freunden/Familie laufen solche Kisten noch und ich kann einfach nur den Kopf schütteln, was da alles für Unsinn inzwischen läuft.... grausam!


    Gestellte Shows mit Script, die nach Reality wirken sollen.

    http://www.spiegel.de/karriere/trash-tv-ein-drehbuchautor-von-scripted-reality-erzaehlt-a-1164087.html


    Ich bin wirklich froh, dass es Netflix, Play und Amazon gibt. Hiermit kann ich auch wann ich will und wo ich. Im digitalem Kabel wurde das ja inzwischen ganz abgeschafft. Hier wurde der arme normale Zuschauer mehr und mehr entmündigt.

    Und manchmal gibt es auch immer noch die gute alte DVD.

    Digitales und analoges TV abzuschaffen würde ich sofort mit unterschreiben!


    Natürlich meine ich damit einzig die Unterhaltungssender aus dem privaten Sektor - öffentliches TV hat immer noch einen kleinen Mehrwert und zum Glück gibt es die meisten Inhalte auch Online in den Mediatheken. Hier hat man wenigsten gelernt, die Inhalte auch ohne Barrieren zu publizieren.

    Ich wollte mal eine Sendung Wer Wird Millionär schauen. aber... OMG. Drei Browser. Alle drei haben sich geweigert was wiederzugeben. Bei einem lief zumindest noch die Werbung. Aber danach.... "Sendepause"
    Komisch aber das die drei großen Streaminganbieter und die öffentlichen Mediatheken alle 100% mit jedem Browser zurecht kamen.


    Und bevor jemand anderes in dem Thread auch behauptet, ich würde viel TV schauen um das beurteilen zu können.....

    Leider werde ich immer gerufen, wenn die auch mal anzuschließen sind.

    Samt passenden CI Modulen und den ganzen Crypto Unsinn, wo ich echt nicht verstehen kann, was für wertvolle Inhalte die damit eigentlich schützen wollen °|°

    Oft richte ich dann aber gleich auch Netflix u.ähnl. mit ein ;-) - und das haben mir die meisten dann auch gedankt.


    Nun aber genug in der Nacht geschrieben. Sorry für jeden schlechten Satzbar ähm. Satzbau ;-). Aber es ist/war spät.... Nicht perfekt, aber selten. ;-)

  4. Das Problem sind die Privatsender!

    Autor: zuschauer 21.11.17 - 01:32

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lineares Fernsehen ist tot, überholt und qualitativ auf dem untersten nur
    > möglichen Niveau angekommen und hat seine Chance auf Wiederbelebung
    > verwirkt.
    >
    > Geschnittene Filme & Serien, Nachrichtenpropanda die sich nahezu 1:1
    > gleicht und nie allumfassend und neutral ist, zu viel Werbung, Null
    > Bildung, selten mal investigative Dokumentationen die im Nachtprogramm
    > versteckt und nie wiederholt werden…
    > Generell zu viel vom gleichen. Null Vielfalt. Und sich einem festen Sende
    > Zeitfenster einfügen (was ggf auch gerne mal kurzfristig komplett übern
    > Haufen geschmissen wird)…
    >
    > Ist doch kein Wunder wenn die Leute in Massen zu den Streamingportalen
    > flüchten.
    >
    > Und das sage ich als einer der in seiner Kindheit ein riesen Fernseh fan
    > war…
    Deine "Massen" dürften im Schnitt unter 30 Jahre alt sein, repräsentieren damit aber nur einen Bruchteil der Alterspyramide.
    Und Du glaubst, daß Netflix besser "flicken" kann als alles, was Du bisher konsumiert hast?

    Merke: Je häufiger man in die Glotze guckt, desto öfter hat man nicht nur das Gefühl, sondern es werden tatsächlich Wiederholungen gesendet und Sendungen "aufgewärmt". Na und? Mancher Eintopf schmeckt beim zweiten Mal besser...

    Werbung? Wo siehst oder hörst Du Werbung? Ich schaue nie vor 20h TV und NIE private Sender!
    Das meiste hole ich aus der Mediathek.
    Ja, interessante Dokumentationen werden erst nach der Hauptsendezeit gebracht. Auch die kann man aus der Mediathek holen oder einfach länger aufbleiben.

    Letzte Bemerkung: "GEZ" entkommst Du nicht - dann kannst Du auch nutzen, wofür Du bezahlst!

  5. Re: Das Problem sind die Privatsender!

    Autor: Golressy 21.11.17 - 07:18

    zuschauer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManMashine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    >
    > Letzte Bemerkung: "GEZ" entkommst Du nicht - dann kannst Du auch nutzen,
    > wofür Du bezahlst!

    "Interessanterweise" entkommt die "Hauptzielgruppe" der privaten mühelos dieser Gebühr.

  6. Re: Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

    Autor: flasherle 21.11.17 - 08:35

    dann sag mir mal bitte wie ich bei netflix oder prime video einen mix einstellen kann, wo ich mich darum kümmern muss was kommt. also bissle serien, bissle nachichten, bissle filme, bissle dokus, bis kreuz und quer?

    ooops, kanns nicht, scheiße wie soll es dann ersatz sein, wenn man immer erst AKTIV überlegen muss, auf was man jetzt lust hat...

  7. Re: Schaltet bitte auch das digitale TV gleich mit ab.

    Autor: most 21.11.17 - 09:26

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ooops, kanns nicht, scheiße wie soll es dann ersatz sein, wenn man immer
    > erst AKTIV überlegen muss, auf was man jetzt lust hat...

    Beim TV musst Du auch aktiv umschalten und zappen bis Du was passendes gefunden hast. Stell mal eine Kamera daneben und werte mal ein paar TV Abende aus, wie lange Du mit zappen beschäftigt bist.

    Ja, beim Streaming muss man kurz mal seinen Kopf anstrengen, wenn ich dazu zu müde bin, dann lasse ich die Kiste ganz aus. Guter Indikator

  8. Re: Das Problem sind die Privatsender!

    Autor: Faksimile 21.11.17 - 20:42

    Die haben ja auch selten Einkommen so als H4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Würzburg
  2. comemso GmbH, Ostfildern
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Hays AG, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07