Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft will auf…

Download oder Installation?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Download oder Installation?

    Autor: ldlx 22.08.17 - 18:32

    So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw. die agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus der Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue Systemanforderungen)

  2. Re: Download oder Installation?

    Autor: maverick1977 22.08.17 - 18:59

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der
    > Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw. die
    > agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen
    > Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus der
    > Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung
    > freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die
    > Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des
    > vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue
    > Systemanforderungen)

    Die halbjährlichen Feature-Upgrades hast Du in den Datenschutzbestimmungen oder einem anderen Bestandteil doch mit abgenickt, als Windows 10 kam. Außerdem wird jemand mit Windows 10 wohl kaum darauf verzichten wollen, nach und nach wieder ein Windows zu bekommen, bei dem man Dinge ändern kann, die vorher nur über Reg-Hacks zu realisieren waren.

  3. Re: Download oder Installation?

    Autor: ldlx 22.08.17 - 19:27

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der
    > > Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw.
    > die
    > > agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen
    > > Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus
    > der
    > > Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung
    > > freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die
    > > Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des
    > > vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue
    > > Systemanforderungen)
    >
    > Die halbjährlichen Feature-Upgrades hast Du in den Datenschutzbestimmungen
    > oder einem anderen Bestandteil doch mit abgenickt, als Windows 10 kam.
    > Außerdem wird jemand mit Windows 10 wohl kaum darauf verzichten wollen,
    > nach und nach wieder ein Windows zu bekommen, bei dem man Dinge ändern
    > kann, die vorher nur über Reg-Hacks zu realisieren waren.

    Du hast die Frage(n) nicht verstanden.

    Ist das "Feature-Upgrade" ein neues Betriebssystem, ja oder nein?
    Ist nur der Download eines neuen Betriebssystems von der Unterlassungserklärung betroffen oder auch die Installation?
    Was passiert, wenn Windows nach der Installation meckert, weil die Hardware nicht mehr zum Betriebssystem passt? Hast du Anspruch auf neues OS mit alter CPU oder Anspruch auf ein altes Betriebssystem mit Sicherheitsupdates? (gemäß den vorherigen Zusagen)

    Und im Zweifelsfall bleib ich lieber bei den Reghacks statt mir alle halbe Jahre ein neues Betriebssystem raufbügeln zu lassen, welches vorher nicht zu bestimmende Fehler mit sich bringt (rein technisch).

    Die rechtliche Bewertung/Klarstellung möchte ich mangels Expertise den anderen überlassen und hoffe auf eindeutige Antworten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Cyber Monday: Streiks an drei Amazon-Standorten
    Cyber Monday
    Streiks an drei Amazon-Standorten

    Der Ausstand bei Amazon dauert seit Frühjahr 2013 und geht auch in der Cyber-Monday-Woche 2017 weiter. Amazon argumentiert wie immer, die überwältigende Mehrheit arbeite normal, Verdi zeigt Bilder von Hunderten Streikenden.

  2. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test: Alexa, zeig's mir!
    Echo Show vs. Fire HD 10 im Test
    Alexa, zeig's mir!

    Ein Display am Gerät macht Amazons digitalen Assistenten Alexa noch cooler. Aber wird er damit auch nützlicher? Auf einem Lautsprecher und einem Tablet zeigen sich überraschende Unterschiede.

  3. Apple: Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab
    Apple
    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

    Apple hat für das iPhone das sogenannte Lederfolio im Sortiment, das offenbar die Gesprächsqualität verringert, wenn der Nutzer den Deckel umklappt. Anders kann die Hülle aber kaum genutzt werden.


  1. 10:20

  2. 08:55

  3. 07:41

  4. 07:30

  5. 07:12

  6. 17:45

  7. 17:20

  8. 17:06