Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft will auf…

Download oder Installation?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Download oder Installation?

    Autor: ldlx 22.08.17 - 18:32

    So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw. die agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus der Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue Systemanforderungen)

  2. Re: Download oder Installation?

    Autor: maverick1977 22.08.17 - 18:59

    ldlx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der
    > Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw. die
    > agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen
    > Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus der
    > Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung
    > freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die
    > Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des
    > vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue
    > Systemanforderungen)

    Die halbjährlichen Feature-Upgrades hast Du in den Datenschutzbestimmungen oder einem anderen Bestandteil doch mit abgenickt, als Windows 10 kam. Außerdem wird jemand mit Windows 10 wohl kaum darauf verzichten wollen, nach und nach wieder ein Windows zu bekommen, bei dem man Dinge ändern kann, die vorher nur über Reg-Hacks zu realisieren waren.

  3. Re: Download oder Installation?

    Autor: ldlx 22.08.17 - 19:27

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ldlx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wie in der Meldung beschrieben, wäre nur der Download (und damit der
    > > Traffic) gemeint, nicht aber die Zwangsbeglückung (Installation, bzw.
    > die
    > > agressive Aufforderung zum Update). Wie sieht es mit der halbjährlichen
    > > Betriebssystem-Neuinstallation aus (aka Feature-Upgrade)? Falls das aus
    > der
    > > Unterlassungserklärung hervorgeht, würde ich mich über eine Klarstellung
    > > freuen. Der Traffic juckt mich im Heimnetz weniger, eher die
    > > Arbeitsunterbrechung bzw. das Umkrempeln und ggf. Unbrauchbarmachens des
    > > vorhandenen Betriebssystems (wie etwa "inkompatible CPUs" durch neue
    > > Systemanforderungen)
    >
    > Die halbjährlichen Feature-Upgrades hast Du in den Datenschutzbestimmungen
    > oder einem anderen Bestandteil doch mit abgenickt, als Windows 10 kam.
    > Außerdem wird jemand mit Windows 10 wohl kaum darauf verzichten wollen,
    > nach und nach wieder ein Windows zu bekommen, bei dem man Dinge ändern
    > kann, die vorher nur über Reg-Hacks zu realisieren waren.

    Du hast die Frage(n) nicht verstanden.

    Ist das "Feature-Upgrade" ein neues Betriebssystem, ja oder nein?
    Ist nur der Download eines neuen Betriebssystems von der Unterlassungserklärung betroffen oder auch die Installation?
    Was passiert, wenn Windows nach der Installation meckert, weil die Hardware nicht mehr zum Betriebssystem passt? Hast du Anspruch auf neues OS mit alter CPU oder Anspruch auf ein altes Betriebssystem mit Sicherheitsupdates? (gemäß den vorherigen Zusagen)

    Und im Zweifelsfall bleib ich lieber bei den Reghacks statt mir alle halbe Jahre ein neues Betriebssystem raufbügeln zu lassen, welches vorher nicht zu bestimmende Fehler mit sich bringt (rein technisch).

    Die rechtliche Bewertung/Klarstellung möchte ich mangels Expertise den anderen überlassen und hoffe auf eindeutige Antworten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Review Bombing: Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam
    Review Bombing
    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

    Da kann ein Computerspiel noch so gut sein: Wenn sich ein Teil der Community über den Entwickler ärgert, führt das auf Verkaufsplattformen schnell zu vielen negativen Nutzerbewertungen. Mit einem neuen System will Valve dieses Review Bombing auf Steam künftig zumindest erschweren.

  2. Big Four: Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
    Big Four
    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

    Eine der größten Unternehmens- und Buchhaltungsfirmen weltweit ist einem Bericht zufolge gehackt worden. Ein unzureichend gesicherter Admin-Account soll Zugriff auf mehrere Millionen E-Mails mit privaten Kundendaten ermöglicht haben.

  3. U2F: Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C
    U2F
    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

    Nach der Schlüsselbundversion des Yubikey für USB-C folgt die Nano-Version. Sie ist nur ein Gramm schwer und kann dauerhaft im Gerät verbleiben.


  1. 17:00

  2. 16:26

  3. 15:31

  4. 13:28

  5. 13:17

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:58