Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Kommt eine Facebook-App…

Ist vielleicht besser so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist vielleicht besser so...

    Autor: trapperjohn 31.10.12 - 12:44

    ... wenn man sich als Negativbeispiel die Android App von Facebook anschaut.

  2. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: Kabelsalat 31.10.12 - 13:03

    Facebook ist sowieso in das Messaging von Windows 8 integiert, wozu dann noch eine App?

  3. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: entonjackson 31.10.12 - 13:05

    Weil man vielleicht noch was anderes außer chatten machen möchte?

  4. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: TenogradR5 31.10.12 - 13:14

    Naja es sollte nicht all zu schwer sein den Internet Explorer zu bedienen und die Facebook Seite aufzurufen. Eine Ap ist also nicht zwingend erforderlich.

  5. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: Tafelzwerk 31.10.12 - 14:22

    Zugegeben, ich hab das in Windows 8 nicht getestet oder gesehen, aber ich vermute, dass das wohl mindestens genauso umgesetzt ist wie in WP7, und da ist die Facebook-Integration wirklich sehr gut und ich kann weit mehr als chatten. Ich kann einfach mal alles machen, was ich sonst auch am PC mache. Und die "Facebook-App" von Microsoft nutze ich .. sporadisch bis hin zu gar nicht.

  6. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: anhpod 31.10.12 - 15:29

    Ich weiß nicht, ob man das alles bereits machen kann:

    - Diskutieren in Gruppen?
    - Push-Benachrichtigung für jegliche Aktivitäten?
    - Facebook-Fotoalben erstellen?
    - Profil / Timeline bearbeiten?

    ...

    Facebook hat ja auch noch tausende andere Kleinigkeiten zu bieten. Deswegen denke ich, dass Microsoft auch nur die wenigsten/wichtigsten Funktionen von Facebook integriert hat.

  7. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: TheUnichi 31.10.12 - 16:02

    anhpod schrieb:
    > - Diskutieren in Gruppen?
    Check
    > - Push-Benachrichtigung für jegliche Aktivitäten?
    Check
    > - Facebook-Fotoalben erstellen?
    Check
    > - Profil / Timeline bearbeiten?
    Nein und wird auch nicht möglich werden denke ich, die Synchronisation addiert und überlagert nur, sie editiert und entfernt nicht

  8. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: Analysator 31.10.12 - 23:08

    Wo denn das alles? In der Messages - App?

  9. Re: Ist vielleicht besser so...

    Autor: TheUnichi 01.11.12 - 19:34

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo denn das alles? In der Messages - App?

    Im gesamten System.

    In der People-App hast du z.B. Gruppenmanagement und Neuigkeiten deiner Kontakte (Dort sind alle Neuigkeiten aller Netzwerke in einen Stream synchronisiert)
    Du kannst einen normalen Ordner in ~\Eigene Bilder erstellen oder ein neues Album mit der Bilder-App (Die Galerie) machen und dieses auf Facebook hochladen/synchronisieren (Sowie anschließend Schnappschüsse und Bilder gleich darin ablegen) und wenn dich jemand im Facebook anschreibt z.B. siehst du es, egal ob in der Modern UI oder auf dem Desktop, diese viereckige Notification am rechten, oberen Bildschirmrand

    Die Synchronisation äußert sich nicht darin, dass auf einmal eine "Facebook"-App existiert mit der man seinen Facebook-Status liest sondern darin, dass die Funktionalitäten ins gesamte System integriert werden.

    Die People-App z.B. ist eigentlich nichts weiter als deine normale Windows Live Kontaktverwaltung (Oder auch deine "MSN Messenger Kontakte" wenn man so will)
    Auch im MSN gibt es eine Wall, Gruppen, Kommentare, Fotoalben und alles drum und dran. Die Synchro synchronisiert den Facebook Kram in den Windows Live Kram, für den Nutzer transparent.
    Du hast am Ende in jedem Fall nur eine Kontaktliste, nur einen Kalender, nur eine Mail-App, nur eine Wall usw. aber es landet halt alles drin.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  4. Dataport, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

  1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
    Mobilfunk
    Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

    Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

  2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
    Software
    15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

    In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

  3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
    Wübben-Stiftung
    Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

    Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


  1. 18:36

  2. 18:09

  3. 16:01

  4. 16:00

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:09

  8. 13:40