Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8 TPM 2.0: Microsoft erwirkt…

Lachnummer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lachnummer

    Autor: Feron 29.08.13 - 15:14

    Die Lachnummer schlechthin sind mal wieder unsere Medien. Aha, interne Papiere eines Ministeriums. Und dann wird brav "zitiert". Zitate ohne zugängliche Quelle mit Verweis sind ja mal gar nichts. Könnte man sich genauso gut ausgedacht haben. Gleiches gilt für die ganze Berichterstattung heute. Egal, ob Syrien oder Snowden. Es wird immer irgendetwas erzählt. Ob es stimmt, ist etwas ganz anderes. Es könnte stimmen, aber wer weiß. Wenn die die Papiere haben, dann bitte alles veröffentlichen und nicht nur irgendwelche Häppchen.

    Denn in erster Linie sind die Medien leider nicht der Wahrheit verpflichtet, sondern ihrem Geldbeutel. Das ist einfach ein Trauerspiel. Gerade beim Thema TPM hätte man mal durchaus mehr Recherche betreiben können. Windows 8 implementiert die Spezifikationen ja nicht exklusiv. Andere Systeme machen das ebenfalls. Zudem ist es doch überall optional. Und wenn dem nicht so ist, wie wäre es mal darüber ordentlich zu berichten?!

    Naja, auf der sicheren Seite ist man, wenn man vom schlimmsten ausgeht^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.13 15:16 durch Feron.

  2. Re: Lachnummer

    Autor: Bankai 29.08.13 - 15:32

    Richtig, leider bleibt aber in der Bevölkerung sicherlich nur hängen, dass Win8 vom BSI als unsicher eingestuft wurde.

  3. Re: Lachnummer

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.13 - 15:36

    > Richtig, leider bleibt aber in der Bevölkerung sicherlich nur hängen, dass
    > Win8 vom BSI als unsicher eingestuft wurde.

    Windows war schon immer unsicher. Nicht erst seit Win8. Hat auch nichts mit TPM zu tun!

  4. Re: Lachnummer

    Autor: phex 29.08.13 - 16:03

    Es wird aber kaum bei einer optionalen Einbindung von TPM bleiben, wenn die Platinen erstmal ausreichend verbreitet sind. Und warum sollte TPM an einem neuen PC vom Mediamarkt mit obligatorischem Winhorch 10 TPM nicht zwangsweise implementieren? Wer in solchen oder ähnlichen Märkten PCs kauft, und das ist die Masse der heutigen Nutzer, wäre doch schon überfordert, auch nur halbwegs zu verstehen, wie TPM missbraucht werden kann. In absehbarer Zeit würden es die Leute einfach hinnehmen. Die Masse glaubt schließlich auch immernoch, dass NSA, BND und unsere Regierung diese undemokratische Totalüberwachung und die Auflösung der Gewaltenteilung praktizieren, weil wir so schrecklich vom Terrorismus bedroht sind. Dass denen wegen den Finanz- und Rohstoffmärkten der Hintern qualmt und man in Panik kommt, dass die Bevölkerung sich mal massieren und gegen die Ausbeutung wehren könnte, man deswegen so schnell wie möglich die Kontrolle über die Menschen sucht, das ist bis heute kein offenes Thema. Derzeit geht es darum, wer in diesem Spiel die Nase vorn haben wird, wenn die Sache eskaliert. Im Moment sind dies die USA. Und alle ziehen den Schwanz ein und machen mit, statt Position zu beziehen. - Lachnummer? Nein, zum Heulen ist das.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.13 16:08 durch phex.

  5. Re: Lachnummer

    Autor: AndréGregor-Herrmann 29.08.13 - 16:04

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, leider bleibt aber in der Bevölkerung sicherlich nur hängen, dass
    > Win8 vom BSI als unsicher eingestuft wurde.

    Man kann nur hoffen, dass der Konsument mal endlich das Hirn einschaltet und sich nicht mit allem zufrieden gibt was ihm vor die Nase gesetzt wurde => Stichwort: OEM.

    Schaden kann das ganz bestimmt nicht, wenn sich der Marktanteil des Monopolisten mal endlich verringert

    Jedoch klingt dein gejammer eher wie das eines Fanboys, was nicht heißen soll, dass du einer bist. Anders kann ich mir dein Bedauern grad nicht erklären.

    Microsoft selbst tut mit PR ja nun auch mehr als genug, damit Schwachsinn in den Köpfen der Entscheider bleibt. Glaubst du nicht? Stichworte: TCO-Bericht, HP-Limux-Studie...

    Dir kann die öffentliche Meinung doch im Prinzip egal sein, oder nicht? Du magst es, du nutzt es. Keiner will dir das vorenthalten.

    Gruß

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Südwestrundfunk, Stuttgart
  3. Amprion GmbH, Pulheim
  4. ETAS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18