Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8 TPM 2.0: Microsoft erwirkt…
  6. Thema

Nach Supp-Ende Win 7 -> Linux

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Linux kein amerikanisches Produkt?

    Autor: rommudoh 30.08.13 - 14:12

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist Linux kein amerikanisches Produkt?
    > Nein, ist es nicht.

    Der Kernel vielleicht nicht, wobei dessen Kopf (Torvalds) auch schon länger in den USA residiert.

    Das, was du auf deinen Rechner installierst, kommt von Firmen wie z.B. Red Hat, Debian, Canonical, die wiederum amerikanisch oder britisch sind.

  2. Re: Nach Supp-Ende Win 7 -> Linux

    Autor: jack_torrance 30.08.13 - 14:36

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gerade Office soll doch ganz gut mit Wine laufen.

    Ja, das habe ich auch schon gehört und gelesen.
    Ich möchte nur kein Risiko in der (nervlich) heiklen Zeit der Abschlussarbeit eingehen, denn ich kann problemlos ein halbes Jahr warten.
    Danach kann ich sogar von MS-Office weg hin zu den freien Alternativen.

    PS (weil es hier auch schon diskutiert wurde): Die Geforce GT610 (Grafikchip: GF119) wird unter Xubuntu mit den propritären Treibern hervorragend unterstützt. Das H.264-Decoding macht die Karte 1A (VDPAU). Zum Zocken dürfte sie vermutlich zu langsam sein, aber für 30...40 Euro meine Lösung.

  3. Re: Nach Supp-Ende Win 7 -> Linux

    Autor: harrycaine 30.08.13 - 22:48

    ahja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem es für Win 7 keinen Support mehr gibt, werde ich auf Linux
    > umsteigen. Kein Bock auf sowas. Ich weiß, wer sagt mir, dass Win7 nicht
    > auch Backdoors für die NSA unterhält bzw. heimlich Daten an diese schickt?!
    > Niemand, aber deswegen steige ich ja auch dann um.

    Welcome to the club....Zwar habe ich weiterhin Windows 7 im Einsatz aber inzwischen angefangen, auf Linux umzusatteln. In den letzten Jahren hatte ich immer mal wieder Versuche mit Linux gemacht, aber ehrlich gesagt hatte mich das Ergebnis nie so 100%ig überzeugt. Nun habe ich damit gestartet, meinen nicht mehr genutzten Netbook auf Linux Mint umzustellen und ich war echt überrascht wie gut und schnell alles läuft. Was mich persönlich sehr gefreut hat, dass es mit darktable inzwischen eine vernüftige Linux-Alternative zu Lightroom gibt.

  4. Re: Nach Supp-Ende Win 7 -> Linux

    Autor: Morpf 12.09.13 - 12:18

    Riesen Dank für die erwähnung von Darktable. Genau sowas habe ich gesucht. :)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  3. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. HTTPS: Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen
    HTTPS
    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

    Die Fritzbox bietet in der jüngsten Firmware ein neues Feature: Kunden können sich automatisch Let's Encrypt-Zertifikate für den AVM-eigenen DynDNS-Dienst myfritz.net erstellen lassen. Das hat aber Konsequenzen, über die sich vermutlich nicht alle Kunden im Klaren sind.

  2. Antec P110 Silent: Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter
    Antec P110 Silent
    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

    Antecs neuer Midi-Tower trägt den Namen P110 Silent nicht umsonst: Das Aluminiumgehäuse ist ab Werk gedämmt. Es lassen sich viele verschiedene Lüfter einbauen. Austauschbare Filter sollen derweil für ein staubfreies Inneres sorgen.

  3. Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung
    Pilotprojekt am Südkreuz
    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

    Die Bundesregierung ist sehr zufrieden mit der automatisierten Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz. Nun soll der Test um sechs Monate verlängert werden.


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00