Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Live Hotmail: Verbesserungen…

Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: LLortred 18.05.10 - 10:16

    Genau! Es ist viel besser solch riesen Anhänge gleich in der Inbox zu haben.
    Wer hat denn das geschrieben?

  2. Re: Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: IrgendEinAnderer 18.05.10 - 10:35

    > Genau! Es ist viel besser solch riesen Anhänge gleich in der
    > Inbox zu haben. Wer hat denn das geschrieben?

    Genau das habe ich auch gerade gedacht. Das ist doch eine sehr sinnvolle Funktion und irgendwer versucht krampfhaft etwas negatives dabei zu finden ...

  3. Re: Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: Hustenundschnupfen 18.05.10 - 10:41

    Ist halt nicht vom großen Apfel. Gibt es eigentlich mittlerweile ein Tool womit man SkyDrive als Festplatte benutzen kann? Vlllt. sogar mit Sync? Ich suche immernoch nach einem Dropbox-Ersatz...

  4. Re: Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: QDOS 18.05.10 - 11:24

    äh du kannst die SkyDrive als Netzlaufwerk/Netzwerkordner einbinden :)
    Der einfachste Weg dazu geht imho über Office 2010 Beta - wenn du dich zB mit Word mit der SkyDrive verbindest kannst du die kryptische WebDAV-Adresse auslesen.
    Alternative wäre SDExplorer (früher SkyDrive Explorer) - wobei ich keine Ahnung habe, wie vertrauenswürdige diese Software ist...

  5. Re: Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: Hustenundschnupfen 18.05.10 - 13:30

    Hmm, WebDAV-Dingens? Ich probiere mal SDExplorer aus. Ich danke Dir. :)

    PS.: Wieso kommt Microsoft nicht selbst auf die Idee? Also das in Windows selbst zu unterstützen? Aber wahrscheinlich weiss mal wieder die linke Hand nicht was die rechte gerade macht (und dabei stecken bereits beide in der Nase)... :P

  6. Re: Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen

    Autor: QDOS 18.05.10 - 14:14

    gern geschehen, aber wie gesagt, keiner weis so wirklich was er vom SDExplorer halten soll...

    Ich denke ja, dass sowas von Microsoft kommen wird mit Wave4, würde gut zur Idee passen, dass sie Live Sync und SkyDrive mit Live Mesh verbinden...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 33,49€
  3. 31,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

  1. Unitymedia-Übernahme: Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen
    Unitymedia-Übernahme
    Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen

    Durch das Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone könnten die Verträge mit der Wohnungswirtschaft neu verhandelbar werden. Der FRK will Auflagen für die Übernahme und hofft auf Möglichkeiten durch ein Sonderkündigungsrecht.

  2. Firefox Reality: Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version
    Firefox Reality
    Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version

    Der spezielle Mixed-Reality-Browser Firefox Reality von Mozilla ist in Version 1.0 erschienen. Dieser läuft in HTCs Vive, Oculus und Googles Daydream. Der Browser ist für AR und VR gedacht und ermöglicht Nutzern unter anderem eine Sprachsteuerung.

  3. Zero-Day: Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden
    Zero-Day
    Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden

    Sicherheitslücken ermöglichen den Zugriff und die Manipulation von Videoüberwachungsbildern in Banken, Kauf- und Krankenhäusern. Der betroffene Hersteller Nuuo hat Patches angekündigt. Aufgrund von Lizenzierungen sind auch Produkte anderer Firmen verwundbar.


  1. 15:11

  2. 15:00

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 12:55

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01