1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows und Office: Tausende…

Ich versteh nicht ganz

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich versteh nicht ganz

    Autor: Emulex 05.03.21 - 06:39

    Wenn ich bei Google nach "Windows 10 Pro kaufen" suche, dann kommt als erstes Microsoft und dann schon ein paar .de-Verkäufer mit Lizenzen für 15-20 Euro.
    Ist das nun "unseriös"?
    Das sind deutsche GmbHs die sowas anbieten - muss man hier mit Konsequenzen rechnen?
    Ich meine solche Anbieter zu finden und aus dem Verkehr zu ziehen ist eine Sache von 10sec Google... wie kann sowas unseriös sein?

    Oder geht es darum, dass man beim Erwerb dieser "Aktivierungskeys" eben nur eine Zahlenfolge erwirbt, nicht aber eine gültige Lizenz?
    Wie kann dann das Anbieten solcher "Produkte" zulässig sein?

    Bin verwirrt.

  2. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Michagnom 05.03.21 - 07:20

    2¤ vs. 15-20¤, merkste was?

  3. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Glitti 05.03.21 - 07:35

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2¤ vs. 15-20¤, merkste was?


    Als ITler weiß ich das weder 2 noch 15¤ stimmen können.
    Als Laie hab ich keine Ahnung davon. Hab noch nie eine Windows 10 Lizenz im Mediamarkt Prospekt gesehen, wundere mich nur "das die so günstig geworden sind".

  4. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: JTR 05.03.21 - 07:53

    Ja aber die 150 Euro welche die Staatsanwaltschaft anführt sind auch nur Retailpreise. Ich habe ganz legal vom grössten Schweizer Onlinehändler und Gold Partner von Microsoft schon Windows Home OEM für 95.-CHF, das sind ca. 85 Euro, erworben.

    Und schaut man sich ein anderen Software Sektor an, sind Rabatte von 90% eben kein Grund misstrauisch zu werden, ich rede von Games und den Sales bei Steam und Co. Oder das Drama um das Spiel "Sinking City" diese Woche im Steam, dass am Streetday stark rabattiert für 17.-CHF anstatt 49.-CHF von Verlag selber angeboten wurde. Wie sollen die Kunden da wissen was angemessene Preise sind. Und diejenigen die bei Edeka damals ein Windows Key gekauft haben sind eh fein raus, man darf doch zu so einem namhaften Detailhändler als Kunde soviel Seriosität erwarten.

  5. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Emulex 05.03.21 - 08:19

    Michagnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2¤ vs. 15-20¤, merkste was?

    Microsoft gibt 259¤ an.
    Ob man nun 239 oder 257¤ Rabatt bekommt reisst es auch nicht raus ;)

    Aber das ist eben meine Frage: Sind nur die 2¤-Dinger unseriös oder auch die 15-20¤-Keys.
    Ich meine wenn mir einer ne Rolex mit 90% Rabatt verkauft, dann ist die entweder gefälscht oder geklaut - das ist jedem klar. Da braucht es nicht erst 99% Rabatt.

    Hierzulande gibt es ja aber eine besondere Situation: OEM-Lizenzen dürfen einzeln verkauft werden, wenn ich mich recht erinnere.
    Und hier kommen die Preise her - ob das nun 2 oder 20¤ sind, spielt da eigentlich keine Rolle mehr.

  6. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Max Level 05.03.21 - 08:34

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine wenn mir einer ne Rolex mit 90% Rabatt verkauft, dann ist die
    > entweder gefälscht oder geklaut - das ist jedem klar. Da braucht es nicht
    > erst 99% Rabatt.

    Da gibts nen wichtigen Unterschied: Die Rolex hat nennenswerte Produktionskosten. Vom Material angesehen (das auch schon teuer ist), muss die ja von Spezialisten zusammengesetzt werden, jede Einzelne.
    Software hat aber "nur" Entwicklungskosten, die Produktionskosten sind ziemlich genau null (man muss ja nur Daten kopieren). Wenn Rolex seine Uhren verschenkt, machen sie Verlust. Wenn Windows Lizenzen verschenkt, machen sie bloß keine Gewinn. Das könnten sie also einfach machen, zu Marketingzwecken zB.
    Und bei Spielen, die sonst ja auch was kostet, wurde das ja schon gemacht.

  7. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Michael H. 05.03.21 - 08:40

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michagnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2¤ vs. 15-20¤, merkste was?
    >
    > Microsoft gibt 259¤ an.
    > Ob man nun 239 oder 257¤ Rabatt bekommt reisst es auch nicht raus ;)
    >
    > Aber das ist eben meine Frage: Sind nur die 2¤-Dinger unseriös oder auch
    > die 15-20¤-Keys.
    > Ich meine wenn mir einer ne Rolex mit 90% Rabatt verkauft, dann ist die
    > entweder gefälscht oder geklaut - das ist jedem klar. Da braucht es nicht
    > erst 99% Rabatt.
    >
    > Hierzulande gibt es ja aber eine besondere Situation: OEM-Lizenzen dürfen
    > einzeln verkauft werden, wenn ich mich recht erinnere.
    > Und hier kommen die Preise her - ob das nun 2 oder 20¤ sind, spielt da
    > eigentlich keine Rolle mehr.

    War da nicht so irgendwie etwas mit "wir kaufen gebrauchte sehr günstige Volumenlizenzen bzw. MAK Keys wo halt nur 50 von 500 Installationen verpulvert wurden und verkaufen jeden Key für 15-20¤, bis das Kontingent aufgebraucht ist. Wer seinen Key ein zweites mal verwenden will kann Glück oder Pech haben. Mit Glück kann er den noch 5 mal verwenden, mit Pech is beim zweiten mal Schluss weil 500/500 Installationen durchgeführt wurden" oder so, was die Installationen zwar legal macht aber irgendwie auch in so ner Grauzone liegt.

  8. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Michagnom 05.03.21 - 08:48

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hierzulande gibt es ja aber eine besondere Situation: OEM-Lizenzen dürfen
    > einzeln verkauft werden, wenn ich mich recht erinnere.
    Ja, sofern diese als Einzellizenzen verkauft wurden. Wenn du nur einen Schlüssel bekommen hast um weitere 5.000 Aktivierungen auf deinem KMS freizuschalten dürftest du diese auch nur als 5.000er Paket weiterverkaufen.
    > Und hier kommen die Preise her - ob das nun 2 oder 20¤ sind, spielt da
    > eigentlich keine Rolle mehr.
    Doch, der Unterschied ist gewaltig, Faktor 10! Für 2¤ kannst du keinen Key von einem Gehäuse abfotografieren und in dein Bestellsystem einpflegen. Da kannst du das nur schaffen, wenn du eine Lizenz mehrfach verkaufst. Das ist aber dann unrechtmäßig. Für 20¤ dagegen ist es langsam realistisch, das du das Gehäuse passend hinstellst, den Key abfotografierst, diesen in dein Bestellsystem einträgst und das Gehäuse dann in einen Container entsorgst.

  9. Re: Ich versteh nicht ganz

    Autor: Fegr 05.03.21 - 08:52

    2¤ oder 20¤ sagt halt nichts aus ob es jetzt rechtens ist oder nicht.
    Ich hab schon erlebt als eine Firma eine Abteilung umbauten. Die hatten sich ein Lizenzbundle damals geholt (tausende Einzellizensen) und die haben es dann für nur 5¤ verkauft.
    Ordner rausgepackt, wo die tausende ausgeschittenen Aufkleber mit der Lizenznummer waren und nach dem bezahlen eins bekommen. Alles im legalen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.21 09:00 durch Fegr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  4. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme