1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows und Office: Tausende…

Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: kskl25 05.03.21 - 11:14

    Servus,
    ich habe im Rahmen meines noch laufenden Studiums damals eine Windows 7 Lizenz erhalten, diese habe ich via Microsoft Windows 7 -> 10 Upgrade in eine Win 10 Lizenz gewandelt.

    Wie erbringe ich denn in diesem Fall den Nachweis, eine gültige Lizenz zu haben?

    Ich habe von einigen Monaten mein Mainboard+CPU+RAM getauscht und musste neu aktivieren und auch die Hotline konnte die Lizenz nicht wieder aktivieren...

    bg

    K

  2. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: Pornstar 05.03.21 - 11:56

    Das Upgrade gilt nur für die momentane Konfiguration. Wenn du das Mainboard wechselst muss es nicht funktionieren.
    Bei mir hat es komischerweise weiterhin funktioniert, auch als ich die Festplatten ausgetauscht habe.

  3. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: xSureface 05.03.21 - 12:00

    Windows 10 speichert seine Lizenz im Bios. Ein Festplattenwechsel ist da egal. Aber ja, selbst nach MB wechsel lässt sich eine Upgegradete Lizenz weiternutzen. Im Fokus stehen aber auch keine Einzellizenzen, sondern Lizenzen aus einem Volumen, die nicht mit dem Gesamtvolumen verkauft wurden.

  4. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: most 05.03.21 - 12:32

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 10 speichert seine Lizenz im Bios. Ein Festplattenwechsel ist da
    > egal. Aber ja, selbst nach MB wechsel lässt sich eine Upgegradete Lizenz
    > weiternutzen. Im Fokus stehen aber auch keine Einzellizenzen, sondern
    > Lizenzen aus einem Volumen, die nicht mit dem Gesamtvolumen verkauft
    > wurden.

    So wie ich es erklärt bekommen habe über die Hotline, wird die Lizenz an Hardwarekonfigurationen geknüpft (das muss wohl auf Seite des Lizenzservers gesehen, da wird imho nichts im Bios gespeichert.)
    Wenn man wesentliche Hardware ändert, dann reduzieren sich irgendwelche Counter und irgendwann ist dann kein weiterer Tausch mehr möglich. Festplatten und Peripherie sind da vermutlich ausgeschlossen, wahrscheinlich bezieht sich das nur aufs Board.

    So ist es mit bei einer Win7 DSP/Retail (100% ok aus vertrauensvoller Quelle) auf Win10 Upgrade Version ergangen. Mir ist das Mainboard abgeraucht und ich hatte Pech mit zwei weiteren "kaputt on arrival" Boards, so dass ich innerhalb eines Monats vier unterschiedliche Boards im Einsatz hatte (nie parallel)
    Ich konnte das aber anhand von Rechnungen nachweisen und bekam daher einen neuen Key.
    Wohl aber eher aus Kulanz, denn so wie ich die Upgradebedingungen verstanden habe, galt die kostenlose Win10 Lizenz nur für die Lebensdauer des Systems, auf dem das Upgrade gefahren wurde. Nach vier Boardwechseln war die Lebensdauer wohl seitens MS als beendetet erklärt.

  5. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 13:51

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Upgrade gilt nur für die momentane Konfiguration. Wenn du das Mainboard
    > wechselst muss es nicht funktionieren.
    > Bei mir hat es komischerweise weiterhin funktioniert, auch als ich die
    > Festplatten ausgetauscht habe.

    Das stimmt nicht. Retail-Lizenzen bleiben Retail-Lizenzen. Das war damals so formuliert worden. D.h. eine Retail-Windows-7 hat nachher den gleichen Lizenz-Umfang. Da hätte man an der Hotline evtl. hartnäckiger bleiben müssen.

    Ich hätte aber ansonsten einfach Windows 7 auf den Rechner aufgespielt und damit nochmal ein Upgrade auf Windows 10 ausgeführt.

  6. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 13:53

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xSureface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows 10 speichert seine Lizenz im Bios. Ein Festplattenwechsel ist da
    > > egal. Aber ja, selbst nach MB wechsel lässt sich eine Upgegradete Lizenz
    > > weiternutzen. Im Fokus stehen aber auch keine Einzellizenzen, sondern
    > > Lizenzen aus einem Volumen, die nicht mit dem Gesamtvolumen verkauft
    > > wurden.
    >
    > So wie ich es erklärt bekommen habe über die Hotline, wird die Lizenz an
    > Hardwarekonfigurationen geknüpft (das muss wohl auf Seite des Lizenzservers
    > gesehen, da wird imho nichts im Bios gespeichert.)

    Ne, da wird auch nix im BIOS gespeichert. Das ist nur der Fall, wenn der Rechner direkt mit Lizenz gekauft wird. Aber du hattest ja die Studenten-Lizenz mit separatem Key und so.

    > Wenn man wesentliche Hardware ändert, dann reduzieren sich irgendwelche
    > Counter und irgendwann ist dann kein weiterer Tausch mehr möglich.
    > Festplatten und Peripherie sind da vermutlich ausgeschlossen,
    > wahrscheinlich bezieht sich das nur aufs Board.
    >
    > So ist es mit bei einer Win7 DSP/Retail (100% ok aus vertrauensvoller
    > Quelle) auf Win10 Upgrade Version ergangen. Mir ist das Mainboard
    > abgeraucht und ich hatte Pech mit zwei weiteren "kaputt on arrival" Boards,
    > so dass ich innerhalb eines Monats vier unterschiedliche Boards im Einsatz
    > hatte (nie parallel)
    > Ich konnte das aber anhand von Rechnungen nachweisen und bekam daher einen
    > neuen Key.
    > Wohl aber eher aus Kulanz, denn so wie ich die Upgradebedingungen
    > verstanden habe, galt die kostenlose Win10 Lizenz nur für die Lebensdauer
    > des Systems, auf dem das Upgrade gefahren wurde. Nach vier Boardwechseln
    > war die Lebensdauer wohl seitens MS als beendetet erklärt.

    Ne, da waren sie schon zu verpflichtet. Die Bindung an die Hardware - auch beim Upgrade - betrifft nur OEM-Versionen. Eine Retail-Version bleibt eine Retail-Version, und die darfst du auch umziehen. Evtl. muss man da aber ein bisschen Druck machen.

  7. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: JTR 05.03.21 - 14:00

    Windows 7 Lizenz, ist ja klar. Die Frage ist nur ob man die Unterlagen überhaupt noch herumliegen hat. Meines Wissens kann man übrigens auch eine Windows 10 Lizenz an seinen Microsoft Account binden und somit bei PC Wechsel mit wechseln. Habe es noch nie probiert, Stand aber so mal in den Nachrichten.

  8. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 14:02

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 7 Lizenz, ist ja klar. Die Frage ist nur ob man die Unterlagen
    > überhaupt noch herumliegen hat. Meines Wissens kann man übrigens auch eine
    > Windows 10 Lizenz an seinen Microsoft Account binden und somit bei PC
    > Wechsel mit wechseln. Habe es noch nie probiert, Stand aber so mal in den
    > Nachrichten.

    Ja, das geht. Und ist auch der vorgeschlagene Weg von Microsoft, wenn man eine Retail-Lizenz upgegradet hat. Hatte mal ewig mit dem Support geschrieben und wollte einen neuen Key für die neue Hardware. Dann sagte man mir eben, dass ich es über den Account machen müsse. Ja, hm, da hatte ich zwar auch nicht so Lust drauf, aber wollte mich auch nicht weiter damit beschäftigen.

  9. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: Pornstar 05.03.21 - 14:40

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Upgrade gilt nur für die momentane Konfiguration. Wenn du das
    > Mainboard
    > > wechselst muss es nicht funktionieren.
    > > Bei mir hat es komischerweise weiterhin funktioniert, auch als ich die
    > > Festplatten ausgetauscht habe.
    >
    > Das stimmt nicht. Retail-Lizenzen bleiben Retail-Lizenzen. Das war damals
    > so formuliert worden. D.h. eine Retail-Windows-7 hat nachher den gleichen
    > Lizenz-Umfang. Da hätte man an der Hotline evtl. hartnäckiger bleiben
    > müssen.
    >
    > Ich hätte aber ansonsten einfach Windows 7 auf den Rechner aufgespielt und
    > damit nochmal ein Upgrade auf Windows 10 ausgeführt.

    Seien wir mal ehrlich, die wenigsten Lizenzen bei Microsoft sind retail Lizenzen.

  10. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 14:59

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pornstar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Upgrade gilt nur für die momentane Konfiguration. Wenn du das
    > > Mainboard
    > > > wechselst muss es nicht funktionieren.
    > > > Bei mir hat es komischerweise weiterhin funktioniert, auch als ich die
    > > > Festplatten ausgetauscht habe.
    > >
    > > Das stimmt nicht. Retail-Lizenzen bleiben Retail-Lizenzen. Das war
    > damals
    > > so formuliert worden. D.h. eine Retail-Windows-7 hat nachher den
    > gleichen
    > > Lizenz-Umfang. Da hätte man an der Hotline evtl. hartnäckiger bleiben
    > > müssen.
    > >
    > > Ich hätte aber ansonsten einfach Windows 7 auf den Rechner aufgespielt
    > und
    > > damit nochmal ein Upgrade auf Windows 10 ausgeführt.
    >
    > Seien wir mal ehrlich, die wenigsten Lizenzen bei Microsoft sind retail
    > Lizenzen.

    Der TE hatte aber eine konkrete Frage auf sich bezogen, und bei ihm ist es eben keine OEM-Lizenz.

  11. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: Pornstar 05.03.21 - 15:08

    >
    > Der TE hatte aber eine konkrete Frage auf sich bezogen, und bei ihm ist es
    > eben keine OEM-Lizenz.

    Studenten Lizenz = retail? Ich glaube nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.21 15:08 durch Pornstar.

  12. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 15:11

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Der TE hatte aber eine konkrete Frage auf sich bezogen, und bei ihm ist
    > es
    > > eben keine OEM-Lizenz.
    >
    > Studenten Lizenz = retail? Ich glaube nicht.

    Der Key der Studenten-Lizenzen ist ein Retail-Key. Es lässt sich an dem Key auch nicht erkennen, ob er zu einer Studenten-Lizenz gehört. Im Übrigen bleibt auch eine Studenten-Lizenz eine Studenten-Lizenz, und damit behält er mit dem Upgrade die gleichen Rechte. Und dies beinhaltet auch, die Kopie auf einen neuen Rechner umzuziehen.

  13. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: Pornstar 05.03.21 - 15:54

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > > > Der TE hatte aber eine konkrete Frage auf sich bezogen, und bei ihm
    > ist
    > > es
    > > > eben keine OEM-Lizenz.
    > >
    > > Studenten Lizenz = retail? Ich glaube nicht.
    >
    > Der Key der Studenten-Lizenzen ist ein Retail-Key. Es lässt sich an dem Key
    > auch nicht erkennen, ob er zu einer Studenten-Lizenz gehört. Im Übrigen
    > bleibt auch eine Studenten-Lizenz eine Studenten-Lizenz, und damit behält
    > er mit dem Upgrade die gleichen Rechte. Und dies beinhaltet auch, die Kopie
    > auf einen neuen Rechner umzuziehen.

    Eine Studenten Lizenz ist eine Lizenz die du von deiner Uni bekommst, wenn du z. B. Informatik studierst, erhälst du günstig solange wie du eingetragen bist Zugriff auf die Microsoft Produkte, auch auf Windows.

    Hast du vielleicht eine retail Lizenz mit Studenten Rabatt gekauft?

  14. Re: Nachweis Upgrade Lizenz von Windows 7

    Autor: treysis 05.03.21 - 16:04

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pornstar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >
    > > > > Der TE hatte aber eine konkrete Frage auf sich bezogen, und bei ihm
    > > ist
    > > > es
    > > > > eben keine OEM-Lizenz.
    > > >
    > > > Studenten Lizenz = retail? Ich glaube nicht.
    > >
    > > Der Key der Studenten-Lizenzen ist ein Retail-Key. Es lässt sich an dem
    > Key
    > > auch nicht erkennen, ob er zu einer Studenten-Lizenz gehört. Im Übrigen
    > > bleibt auch eine Studenten-Lizenz eine Studenten-Lizenz, und damit
    > behält
    > > er mit dem Upgrade die gleichen Rechte. Und dies beinhaltet auch, die
    > Kopie
    > > auf einen neuen Rechner umzuziehen.
    >
    > Eine Studenten Lizenz ist eine Lizenz die du von deiner Uni bekommst, wenn
    > du z. B. Informatik studierst, erhälst du günstig solange wie du
    > eingetragen bist Zugriff auf die Microsoft Produkte, auch auf Windows.

    Nein. Du bekommst die von Microsoft, aber ÜBER die Uni. MSDN-AA hieß das mal. Dann kam irgendwas anderes. Und nein, je nach Uni musst du dafür auch nicht Informatik studieren. An meinen beiden Unis gab es das damals unabhängig vom Studiengang. Hängt halt von den Verträgen zwischen Uni und MS ab.

    "Günstig" hieß da immer kostenlos. Und zwar eigentlich nur Windows (inkl. Server) und Visual Studio. Office war schon immer extra zu bezahlen (wobei es mittlerweile Verträge gibt, wo die Studenten Office365 kostenlos nutzen können, solange sie eingeschrieben sind).

    Zugriff erhält man auch bei Einschreibung nur begrenzt. Allerdings darfst du die Software auch nach Ende deines Studiums legal weiter verwenden. Und ja, diese Version ist mit der Retail-Version zu vergleichen. Du darfst sie zwar nicht in einer Firma nutzen, aber du darfst sie eben auch auf neue Rechner umziehen. Und dieses Recht bleibt dir beim Upgrade auf Windows 10 erhalten. Als Key bekommst du einen Retail-Key.

    > Hast du vielleicht eine retail Lizenz mit Studenten Rabatt gekauft?

    Nein. Und der TE seiner Beschreibung nach auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.21 16:05 durch treysis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Hays AG, Bonn
  3. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 7,49€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme