1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows und Office: Tausende…

Wie ist das eigentlich mit CHIP?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist das eigentlich mit CHIP?

    Autor: p h o s m o 06.03.21 - 08:52

    Die haben immer wieder redaktionelle Artikel zu billigen Microsoft-Lizenzkeys mit Links auf Anbieter von illegalen Angeboten veröffentlicht im Internet.

    Ich habe das mehrfach angemahnt, aber nie eine Antwort bekommen.

    Beispiel (die Shop-Links sind jetzt natürlich andere als damals):

    https://www.chip.de/news/Windows-10-Pro-zum-kleinsten-Preis-abgreifen-Was-taugen-diese-Software-Deals_97371354.html

    Das haben sie afaik später hinzugefügt:

    "Die Gültigkeit der angebotenen Keys und die Rechtmäßigkeit der Angebote liegt zudem in der Verantwortung der jeweiligen Händlers/Anbieters."

    Mich fragen immer wieder Kunden nach meiner Einschätzung und ich sage dann immer sinngemäß, nur bei Anbietern wie softwarebilliger.de (die immerhin einen Prozess gegen Microsoft gewonnen haben) könnte es sein, dass die Lizenzen vielleicht legal sind.

    Wenn man aber geschäftlich Microsoft-Produkte einsetzt sollte man lieber teurere Lizenzen kaufen.

    Grüße

    p h o s m o



    9 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.21 08:58 durch p h o s m o.

  2. Re: Wie ist das eigentlich mit CHIP?

    Autor: korona 06.03.21 - 10:31

    Ja das ist alles als Kunde total unübersichtlich. Einerseits berichten auch seriöse Seiten wie Chip über günstige Keys ab 10¤, andererseits steht da Microsoft und verklagt Endkunden, die wahrscheinlich für den gleichen Preis einen Key gekauft haben.

    Klar gestohlene Ware ist kein Zuckerschlecken, wenn es doch nur eine Möglichkeit geben würde zu überprüfen ob es gestohlene Ware ist? Anhand der Plattform geht es anscheinend nicht, wenn Amazon und Ebay so einen Verkauf zulassen und Microsoft selber die Benutzung solcher Keys zwar erlaubt hinterher aber gegen solche Leute vor geht.

  3. Re: Wie ist das eigentlich mit CHIP?

    Autor: Muellersmann 06.03.21 - 10:44

    Im EDEKA lagen vor einiger Zeit auch Windows 10 Pakete für 28? 38? Euro herum und man munkelte, dass MS von einer Klage absehen würde. Die damalige Rechtklage gegen billige Windows Versionen lautete noch Kopplung von Datenträger mit Lizenz. Heute verkauft MS die Lizenzen auch nur noch mit Key und Download / USB Stick. Ein neues Urteil wäre vllt nicht mehr im Sinne von MS.

  4. Re: Wie ist das eigentlich mit CHIP?

    Autor: NaruHina 06.03.21 - 10:52

    auch andere seiten nicht nur chip haben solche seiten.
    und mmn ist das fürmich als kunde durchaus an anzeichen für seriöse händler
    und somit dürfte eine verurteilung nichtig sein.

  5. Re: Wie ist das eigentlich mit CHIP?

    Autor: Max21 06.03.21 - 14:13

    Die 20 Euro Lizenzen von kommerziellen Anbietern sind ja auch alle legal. Es geht bei den Verfahren wohl eher um die eBay-1 Euro-Billigkeys.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  3. Maurer SE, München
  4. über Hays AG, Bonn, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme