Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Hotspots: Der Totenschein der…

" spätestens in der zweiten Instanz recht bekommen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. " spätestens in der zweiten Instanz recht bekommen"

    Autor: darklord007 01.06.16 - 12:13

    Dann dürfte es kein Problem darstellen das ins Gesetz zu Verankern, dann sparen sich die Gerichte Arbeit, denn dann wird die Klage gleich in erster Instanz abgelehnt.

  2. Re: " spätestens in der zweiten Instanz recht bekommen"

    Autor: S-Talker 01.06.16 - 12:30

    darklord007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann dürfte es kein Problem darstellen das ins Gesetz zu Verankern, dann
    > sparen sich die Gerichte Arbeit, denn dann wird die Klage gleich in erster
    > Instanz abgelehnt.

    Fähnchen im Wind kennen das Konzept klarer Linien nicht.

  3. Re: " spätestens in der zweiten Instanz recht bekommen"

    Autor: Hugo 01.06.16 - 12:59

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darklord007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann dürfte es kein Problem darstellen das ins Gesetz zu Verankern, dann
    > > sparen sich die Gerichte Arbeit, denn dann wird die Klage gleich in
    > erster
    > > Instanz abgelehnt.
    >
    > Fähnchen im Wind kennen das Konzept klarer Linien nicht.

    Am Ende, wenn man es sich dann anders überlegt hat, kann man dann einfach die Begründung ändern und muss das Gesetz nicht noch mal ändern.
    Mal davon abgesehen, dass es ja auch anders kommen kann, die erste Instanz ignoriert die Begründung nicht, der Kläger geht in die zweite Instanz und das Landgericht Hamburg wird das Kind schon schaukeln.
    Wär doch gelacht wenn der Kläger nicht recht bekommt.

  4. Re: " spätestens in der zweiten Instanz recht bekommen"

    Autor: Trockenobst 01.06.16 - 14:38

    Hugo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen, dass es ja auch anders kommen kann, die erste Instanz
    > ignoriert die Begründung nicht, der Kläger geht in die zweite Instanz und
    > das Landgericht Hamburg wird das Kind schon schaukeln.

    Das wird anders laufen. Es werden künstlich so hohe Preise verlangt, dass die Abmahnungen sich dann bei 6000¤ liegen statt bei 600¤ (mit runterhandeln auf dem Basar der gescheiterten Anwaltsexistenzen).

    Bei so einem Streitwert werden die kleinen Shops grundsätzlich ja den Schaden der Anwaltskosten der ersten Instanz tragen dürfen. Das ist nicht wenig.

    http://foris-prozessfinanzierung.de/Prozesskostenrechner

    Die meisten werden dann auf den ersten erfolgreichen Prozess warten, und bis dahin wird weiter kassiert, weil man den Aufwasch fürchtet. Man will ja Bagels verkaufen und nicht am Gericht abhängen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  2. 749,00€
  3. 199,00€
  4. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  2. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  3. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.


  1. 13:58

  2. 12:57

  3. 12:35

  4. 12:03

  5. 11:50

  6. 11:35

  7. 11:20

  8. 11:05