1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tracking und Datenschutz…

Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: kryptomatrix 09.01.19 - 14:40

    Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

  2. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: StefanGrossmann 09.01.19 - 15:00

    Einzigartige MAC Adressen haben ihren Sinn.
    Damit wird eigentlich sicher gelegt das es auf der Ebene keine Kollisionen gibt.

  3. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: kryptomatrix 09.01.19 - 15:07

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzigartige MAC Adressen haben ihren Sinn.
    > Damit wird eigentlich sicher gelegt das es auf der Ebene keine Kollisionen
    > gibt.
    Was ist der Sinn von einzigartigen MAC Adressen? Wenn man zwei zufällige MAC-Adressen nimmt ist die Wahrscheinlichkeit einer Kollision doch ebenfalls sehr gering.

  4. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: AntiiHeld 09.01.19 - 15:10

    Für Andridu gibt es eine sehr gute App um die Mac Adresse zu ändern. Braucht man aber root für. Dafür kann man aber einstellen das bei jedem Boot eine neue Mac Adresse generiert wird. Funktioniert super, in meiner Fritzbox erscheint immer ein neues Gerät mit der neuen Mac.

  5. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: tommihommi1 09.01.19 - 15:13

    Android 9 macht es für probe requests per default, bei tatsächlicher Anmeldung muss man die Option dafür in den Entwickleroptionen auswählen

  6. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Danijoo 09.01.19 - 15:36

    Mac Adressen werden schon lange nicht mehr ausschließlich zum profiling verwendet. Solange du WiFi aktiviert hast probed dein Telefon nach allen von dir je benutzten WLAN Netzwerken per name. Sprich es sendet eine Anfrage ob Netz mit namen X erreichbar ist. Nein? Wie sieht es mit Netz Y aus? Z? Mit diesem fussabdruck an dir bekannten Netzwerken kann man Nutzer wunderbar wiedererkennen - ganz unabhängig ihrer MAC.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 15:38 durch Danijoo.

  7. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: abcde 09.01.19 - 16:55

    iOS hat das, eingeführt mit iOS 8. Allerdings gibt es immer noch genug Möglichkeiten, die Nutzer mit Hilfe von Netzwerk Requests zu tracken.

  8. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: ldlx 09.01.19 - 17:07

    Anhand was soll eine neue MAC-Adresse generiert werden? Netzwerkwechsel? Wechsel deiner Unterhose? Intervall 5 Minuten (oder entsprechend Lease-Time)? Mit DHCP-Request von einer neuen MAC-Adresse muss auch eine neue IP-Adresse vergeben werden.

    Und Geräte, die anhand DHCP-Reservierung ihrer MAC-Adresse die IP-Adresse und Firewallregeln zugewiesen bekommen, schauen in die Röhre.

  9. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Eheran 09.01.19 - 17:19

    Hast du dafür eine Quelle?
    Ich kenne es nur passiv: Es werden die SSIDs / MACs der APs abgeglichen.

  10. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: ldlx 09.01.19 - 17:46

    Das funktioniert tatsächlich. Hatte vorletztes Jahr mal einen Vortrag bei unserem Bürogerätelieferanten (die hatten zur Hausmesse einen Vortrag eines Security-Spezialisten platziert). Da wurde genau das demonstriert - die privaten WLANs, die auf den Endgeräten des Publikums gespeichert waren, wurden nach und nach auf der Leinwand aufgelistet - da die Geräte diese angefragt hatten. Und noch so bissl anderer Spielekram wie etwa ein USB-Stick, der Tastatureingaben simuliert.

  11. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Danijoo 09.01.19 - 18:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dafür eine Quelle?
    > Ich kenne es nur passiv: Es werden die SSIDs / MACs der APs abgeglichen.


    Falls du mich meinst: ja. Es wird abgeglichen nach was für SSIDs dein Smartphone sucht.

    Als Quelle kann ich auf einen talk vom 35c3 verweisen: "Du kannst alles hacken - Du darfst dich nur nicht erwischen lassen". Ab etwa Minute 38:40. Im logbuch netzpolitik Podcast wurde das auch schonmal thematisiert. Nummer der Folge habe ich aber nicht parat.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemelektroniker / Elektrotechniker / Fachinformatiker für Systemintegration als Netzwerktechniker ... (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried bei München
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
  3. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  4. (Junior / Senior) Business Analyst / Requirements Engineer »Scan & Go" (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 39,90€ (günstig wie nie, UVP 79€
  4. 47,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de