Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist…

Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: kryptomatrix 09.01.19 - 14:40

    Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

  2. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: StefanGrossmann 09.01.19 - 15:00

    Einzigartige MAC Adressen haben ihren Sinn.
    Damit wird eigentlich sicher gelegt das es auf der Ebene keine Kollisionen gibt.

  3. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: kryptomatrix 09.01.19 - 15:07

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einzigartige MAC Adressen haben ihren Sinn.
    > Damit wird eigentlich sicher gelegt das es auf der Ebene keine Kollisionen
    > gibt.
    Was ist der Sinn von einzigartigen MAC Adressen? Wenn man zwei zufällige MAC-Adressen nimmt ist die Wahrscheinlichkeit einer Kollision doch ebenfalls sehr gering.

  4. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: AntiiHeld 09.01.19 - 15:10

    Für Andridu gibt es eine sehr gute App um die Mac Adresse zu ändern. Braucht man aber root für. Dafür kann man aber einstellen das bei jedem Boot eine neue Mac Adresse generiert wird. Funktioniert super, in meiner Fritzbox erscheint immer ein neues Gerät mit der neuen Mac.

  5. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: tommihommi1 09.01.19 - 15:13

    Android 9 macht es für probe requests per default, bei tatsächlicher Anmeldung muss man die Option dafür in den Entwickleroptionen auswählen

  6. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Danijoo 09.01.19 - 15:36

    Mac Adressen werden schon lange nicht mehr ausschließlich zum profiling verwendet. Solange du WiFi aktiviert hast probed dein Telefon nach allen von dir je benutzten WLAN Netzwerken per name. Sprich es sendet eine Anfrage ob Netz mit namen X erreichbar ist. Nein? Wie sieht es mit Netz Y aus? Z? Mit diesem fussabdruck an dir bekannten Netzwerken kann man Nutzer wunderbar wiedererkennen - ganz unabhängig ihrer MAC.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 15:38 durch Danijoo.

  7. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: abcde 09.01.19 - 16:55

    iOS hat das, eingeführt mit iOS 8. Allerdings gibt es immer noch genug Möglichkeiten, die Nutzer mit Hilfe von Netzwerk Requests zu tracken.

  8. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: ldlx 09.01.19 - 17:07

    Anhand was soll eine neue MAC-Adresse generiert werden? Netzwerkwechsel? Wechsel deiner Unterhose? Intervall 5 Minuten (oder entsprechend Lease-Time)? Mit DHCP-Request von einer neuen MAC-Adresse muss auch eine neue IP-Adresse vergeben werden.

    Und Geräte, die anhand DHCP-Reservierung ihrer MAC-Adresse die IP-Adresse und Firewallregeln zugewiesen bekommen, schauen in die Röhre.

  9. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Eheran 09.01.19 - 17:19

    Hast du dafür eine Quelle?
    Ich kenne es nur passiv: Es werden die SSIDs / MACs der APs abgeglichen.

  10. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: ldlx 09.01.19 - 17:46

    Das funktioniert tatsächlich. Hatte vorletztes Jahr mal einen Vortrag bei unserem Bürogerätelieferanten (die hatten zur Hausmesse einen Vortrag eines Security-Spezialisten platziert). Da wurde genau das demonstriert - die privaten WLANs, die auf den Endgeräten des Publikums gespeichert waren, wurden nach und nach auf der Leinwand aufgelistet - da die Geräte diese angefragt hatten. Und noch so bissl anderer Spielekram wie etwa ein USB-Stick, der Tastatureingaben simuliert.

  11. Re: Hat IOS / Android / LineageOS keine Mac Address Randomization? kwt

    Autor: Danijoo 09.01.19 - 18:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dafür eine Quelle?
    > Ich kenne es nur passiv: Es werden die SSIDs / MACs der APs abgeglichen.


    Falls du mich meinst: ja. Es wird abgeglichen nach was für SSIDs dein Smartphone sucht.

    Als Quelle kann ich auf einen talk vom 35c3 verweisen: "Du kannst alles hacken - Du darfst dich nur nicht erwischen lassen". Ab etwa Minute 38:40. Im logbuch netzpolitik Podcast wurde das auch schonmal thematisiert. Nummer der Folge habe ich aber nicht parat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07