Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist…

Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: User_x 10.01.19 - 02:24

    Ich habe auch schon welche gehabt die mich mittels Papier durch die Regale hinweg protokolliert haben, ich mich noch gewundert warum die im laufen Labyrinth spielen...

    Ich versteh dennoch nicht den Sinn dahinter? Mit ein paar Randnotizen ist doch klar, dass der Fette die Schoko-Abteilung definitiv aufsuchen wird und ein Mann auch nicht freiwillig in die Dessous-Abteilung verweilt.

    OK ich könnte es ja wenigstens verstehen, weil ich ab und an aus der Frischfleisch-Theke die Ware irgendwo anders ins Regal reinpacke, weil ichs mir anders überlege auf dem Weg zur Kasse, aber da wird bestimmt auch kein Tracking helfen, eher ne Kamera.

    Wo ist also der Sinn... Ich verstehs nicht, Sorry!

  2. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 10.01.19 - 04:58

    z.B. Product placement
    So fand man z.B heraus: Wer Windeln kauft, käuft häufig auch Bier (oder anders herum, weiß nicht mehr).
    Sind die Waren gut hingestellt oder laufen die Leute immer hin und her und suchen etwas?

    Stoßzeiten,
    Wirkung von werbung
    Sonderangebot placement: Wo stell ich die vergünstigte Ware hin? Da gabs schon Tests zu. Wenn die besonders gut platziert und beworben ist, kaufen die Leute mehr, auch wenn die Ware teurer angeboten wird als sonst.

    Wie lange halten sich Kunden in welchen Bereichen auf? Gibt es irgnendwo Stau? Lassen die Kunden manche Wege/Regale immer aus.
    Wo sind Hot Spots
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 04:59 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  3. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: Agina 10.01.19 - 06:33

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh dennoch nicht den Sinn dahinter? Mit ein paar Randnotizen ist
    > doch klar, dass der Fette die Schoko-Abteilung definitiv aufsuchen wird und
    > ein Mann auch nicht freiwillig in die Dessous-Abteilung verweilt.
    "Der Fette" oder "der Mann" sind dabei nichtmal wichtig.
    Es geht dabei um die Gesamtheit der Kunden und deren Laufverhalten im Markt.
    > OK ich könnte es ja wenigstens verstehen, weil ich ab und an aus der
    > Frischfleisch-Theke die Ware irgendwo anders ins Regal reinpacke, weil ichs
    > mir anders überlege auf dem Weg zur Kasse, aber da wird bestimmt auch kein
    > Tracking helfen, eher ne Kamera.
    Das ist einfach extrem Assi. Damit muss der Markt die Waren nämlich entsorgen und darf sie nicht mehr verkaufen (dass einige Läden es trotzdem machen steht auf nem anderen Blatt).

  4. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.19 - 07:17

    tolle zusammenhänge erfassen die man sich auch selber denken kann, wozu die machine dazu? zum nicht mehr selber denken? was macht der mensch dann morgen noch, sterben?

  5. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: holminger 10.01.19 - 09:13

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind die Waren gut hingestellt oder laufen die Leute immer hin und her und
    > suchen etwas?
    Wäre schön, wenn sie es dafür nutzen würden. Mein Eindruck ist eher, der Kunde soll suchen, damit er ja durch den ganzen Laden eiert, in der Hoffnung, ihm noch irgendetwas andrehen zukönnen. Nicht mit mir, ich verlasse den Laden dann genervt und die Heinis sehen mich nie wieder.

  6. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: User_x 10.01.19 - 11:02

    Na sehen tun mich die Heinis dann schon, nur wie gesagt dürfen die mir die Ware hinterher räumen, da ich einerseits auf Liste kaufe, mich dann ein und anderes Mal überreden lasse was in den wagen zu stecken (unabhängig wo es steht, sondern durch nen Geistesblitz weil es im Gespräch irgendwo war oder ich eine Idee damit habe) und mir 2 Gänge weiter dann die Frage stelle ob ich das tatsächlich brauche, um es wieder wo anders aus dem Wagen zu entledigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.19 11:04 durch User_x.

  7. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: User_x 10.01.19 - 11:07

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist einfach extrem Assi. Damit muss der Markt die Waren nämlich
    > entsorgen und darf sie nicht mehr verkaufen (dass einige Läden es trotzdem
    > machen steht auf nem anderen Blatt).

    Naja Assi ist ja auch, was der Markt eben unternimmt, gleicht sich halt aus. Nur klassifizieren und in eine schublade stecken lass ich mich eben ungern.

  8. Re: Ich verstehe einfach den Sinn nicht dahinter

    Autor: Agina 10.01.19 - 11:15

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist einfach extrem Assi. Damit muss der Markt die Waren nämlich
    > > entsorgen und darf sie nicht mehr verkaufen (dass einige Läden es
    > trotzdem
    > > machen steht auf nem anderen Blatt).
    >
    > Naja Assi ist ja auch, was der Markt eben unternimmt, gleicht sich halt
    > aus. Nur klassifizieren und in eine schublade stecken lass ich mich eben
    > ungern.
    Wenn du das assi findest, sollteste dort einfach nichtmehr einkaufen. Bei einigen Märkten werden Käse/Fleisch/Fisch usw. inzwischen hinter den Kassen verkauft. Vermutlich wurde es einigen zuviel mit Leuten, die sich Frischware haben abwiegen lassen und denen es dann zu teuer wurde oder sich umentschieden haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07