1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tracking und Datenschutz…

Lösung für Android: Llama

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lösung für Android: Llama

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.19 - 20:07

    Diese App kann anhand von Gebieten Aktionen ausführen. Gebiete werden dabei mithilfe der Handymasten erfasst.

    Sobald ich "Zuhause" verlasse, deaktiviert er WLAN, sobald ich es betrete aktiviert er es wieder. Funktioniert bei mir zu 100%.

  2. Re: Lösung für Android: Llama

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.19 - 23:42

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese App kann anhand von Gebieten Aktionen ausführen. Gebiete werden dabei
    > mithilfe der Handymasten erfasst.

    Dafür muss man doch den Standort aktivieren?

    Den Standort sollte man aber nicht aktivieren, da er von Google und vielen Apps gerne zur Erstellung von Bewegungsprofilen verwendet wird, was noch schlimmer als WLAN Tracking ist...

    Alternativlösung: Manuell das WLAN abschalten, oder wenn möglich gleich den Flugmodus aktivieren. Ja ich weiß, besonders smart ist das Gerät dann nicht mehr, und auch Telefonieren kann man dann nicht mehr. Aber wer telefoniert schon mit einem Smartphone...

  3. Re: Lösung für Android: Llama

    Autor: devmapal 10.01.19 - 00:51

    Oder ein aktuelles Android benutzen, da wird die MAC randomisiert und Tracking sollte somit ins Leere laufen:
    https://source.android.com/devices/tech/connect/wifi-mac-randomization

  4. Re: Lösung für Android: Llama

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.19 - 06:21

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese App kann anhand von Gebieten Aktionen ausführen. Gebiete werden
    > dabei
    > > mithilfe der Handymasten erfasst.
    >
    > Dafür muss man doch den Standort aktivieren?
    Nein, Llama erfasst den aktuellen Handymast wo das Handy eingeloggt ist. Den Handymast fügt man dann selbst einem Gebiet hinzu.
    Das funktioniert komplett ohne Datenvolumen, Standortotung usw.

  5. Re: Lösung für Android: Llama

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.19 - 06:37

    devmapal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein aktuelles Android benutzen, da wird die MAC randomisiert und
    > Tracking sollte somit ins Leere laufen:
    > source.android.com
    Ließt sich aber so, dass das nichts helfen würde, da die MAC ja nur bei jeder neuen SSID neu erstellt wird. Wenn der Tracker nun einfach allen Scannern die gleiche SSID gibt, ist das bereits ausgehebelt.

  6. Re: Lösung für Android: Llama

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.19 - 09:20

    devmapal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein aktuelles Android benutzen, da wird die MAC randomisiert und
    > Tracking sollte somit ins Leere laufen:
    > source.android.com

    Siehe dazu den ccc Vortrag den ich in einem anderen Beitrag verlinkt habe:
    Geräte melden offenbar die echte MAC sobald der Accesspoint bestimmte Pakte sendet.
    Damit ist das ausgehebelt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  3. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  4. Product Owner (w/m/d)
    Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Outriders - Worldslayer Bundle für 41,99€, Ghost Recon Breakpoint für 6,79€, Steam...
  2. 476,99€ (günstig wie nie)
  3. 251,26€ (Bestpreis, UVP 449€)
  4. 249,90€ (Bestpreis, UVP 404€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
    DERA-Studie
    Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

    Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
    2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
    3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide

    1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
      Ouca Bikes
      E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

      Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

    2. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
      Bill Nelson
      Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

      Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

    3. Campfire: Soziales Netzwerk für Pokémon Go startet
      Campfire
      Soziales Netzwerk für Pokémon Go startet

      Die echte Welt als soziales Netzwerk: Das ist ungefähr die Idee hinter Campfire von Niantic. Jetzt steht die App unmittelbar vor dem Start.


    1. 12:45

    2. 12:23

    3. 11:56

    4. 11:35

    5. 08:04

    6. 18:32

    7. 18:00

    8. 17:16