Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN: Über Berlin-Kreuzberg spannt…

Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: spambox 23.12.12 - 22:16

    Mal ne Frage in die Runde: Wer von euch verwendet kostenlose, öffentliche WLANs?

    Mir selbst ist das Risiko zu hoch. Spielt doch mal mit einfachen Netz-Tools rum und schaut, wie leicht man Passwörter aus dem Datenstrom lesen kann. So einen Stasi-Mist brauche ich nicht noch einmal.

    #sb

  2. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Lord Gamma 23.12.12 - 22:36

    Ist ja extrem schlimm, wenn man sich irgendeine Spaß-E-Mail Adresse über das offene WLAN eingerichtet hat und diese verwendet.

  3. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Rulf 24.12.12 - 04:30

    wenn ich das mit dem verschlüsselten vpn richtung schweden richtig verstanden habe, sind da aber deutsche behörden aussen vor...aber ob die schwedischen nun vertrauenwürdiger sind, was den datenschutz und grundlegende bürgerrechte betrifft, wage ich mal zu bezweifeln...

  4. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Lord Gamma 24.12.12 - 08:29

    Das jann dir als Endnutzer aber in dem Fall egal sein, denn die IP ist nicht mit einer Einzelperson verknüpfbar.

  5. Re: Amts-WLAN, der Honeypot für auskunftsfreudige Bürger

    Autor: Casandro 24.12.12 - 09:13

    Es ist nicht Schweden, es ist Slowenien.

    Und nein, das ist kein Amts-WLAN, das wird von den Freifunkbewegungen gemacht. Und wenn Dir das nicht passt, kannst Du gerne auch per VPN auf Deinen Internetzugang daheim gehen.

    Das ist halt ein "Sparzugang" der halt nur so gut wie möglich geht. Aber Du bist selbstverständlich dazu eingeladen ihn besser zu machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 29,99€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02