Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN: Weitere Maßnahmen für mehr…

Wasser statt Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasser statt Daten

    Autor: MrTridac 04.02.19 - 12:41

    Für mich haben solche Aktionen nicht nur einen faden Beigeschmack, sondern fallen komplett unter
    heuchlerisch.

    So lange dort jeden Tag Menschen an dreckigem und vergiftetem Wasser sterben, sollte jeder Cent in Hilfsprojekte fließen, statt in Accesspoints, Glasfaserkabel und Richtfunkstrecken.

    Oder wenigstens in einem verpflichtendem Verhältnis: pro $1 für Internet-Infrastruktur müssen $10 in Hilfsprojekte fließen. Und Einnahmen müssen zu 100% vor Ort umgesetzt werden.

    Aber dass Silicon Valley Geld aus Afrika abzieht ist verwerflich.

  2. Re: Wasser statt Daten

    Autor: DeathMD 04.02.19 - 12:45

    Ach, das macht Coca Cola doch schon. Die kaufen die Wasserrechte und verkaufen das Wasser dann wieder zurück, übrigens auch in unseren Breiten, weshalb ich in Ö kein Römerquelle mehr kaufe.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Wasser statt Daten

    Autor: HaMa1 04.02.19 - 13:30

    Ich weiß du meinst es vermutlich gut, gleichzeitig scheinst du aber ein verkehrtes Verständnis der Welt zu haben.

    Es gibt kein "Afrika" sondern etwa 50 afrikanische Länder. In diesem Fall geht es um Ghana, ein Land in dem kein Wassermangel herrscht oder es größere Probleme mit vergiftetem Wasser gibt.

    Jeder dort hat ein Handy/Smartphone (aber kein Festnetz) eine gute Internet Infrastruktur ist für die Weiterentwicklung der dortigen Gesellschaft, wirtschaftlich sehr wichtig.

  4. Re: Wasser statt Daten

    Autor: Bouncy 04.02.19 - 15:14

    MrTridac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich haben solche Aktionen nicht nur einen faden Beigeschmack, sondern
    > fallen komplett unter heuchlerisch.
    Und für mich fällt das leider unter rassistische Vorurteile. Afrika besteht nicht nur aus Wellblechhütten, AK-47 unter jedem Kopfkissen und haufenweise dürren Ziegenhirten. Es gibt natürlich Armut in Ghana, aber nicht auf die Art, dass sich hunderte Halbnackte einen dreckigen Dorfbrunnen teilen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ruhrverband, Essen
  2. Veridos GmbH, München
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 58,99€
  3. 99,90€
  4. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00